Die Risiken einer Oberschenkelstraffung vom Facharzt Plastische Chirurgie

Welche Risiken gibt es und welche Komplikationen können auftreten? Informationen und Terminvereinbarung für Ihre Oberschenkelstraffung vom Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie: 
kostenfreies Info-Telefon:  0800 - 678 45 65

Risiken Oberschenkelstraffung

Jede Operation bringt Risiken mit sich.

Auch wenn es sich bei einer Oberschenkelstraffung um eine im Allgemeinen gut verträgliche Operation handelt, so können Komplikationen und Risiken auftreten. Wir stellen hier die häufigsten Komplikationen dar - bei einer Kombination mit anderen Operationen (z. B. Fettabsaugung), können noch weitere Risiken und Komplikationen auftreten.

Asymmetrie der Oberschenkel

In einigen Fällen sind die Ergebnisse nicht völlig synchron. Ungleiche Narbenbildung kann das Operationsergebnis beeinflussen. Sollte eine Asymmetrie bzw. eine ungleiche Narbenbildung auftreten, so kann dies meist in lokaler Anästhesie korrigiert werden

Ausreißen von Verankerungsnähten

Die Verankerungsnähte können Ausreißen. Die Folge hiervon sind Narbenverziehungen oder eine Verlagerung der Naht. Dies kann durch einen kleinen Eingriff korrigiert werden.

Dog-Ear-Bildung

Bei einem massiven Hautüberschuss kann es vorkommen, dass sich an den seitlichen Wundrändern kleine Wülste (sogenannte "Dog Ears") bilden. Falls dies der Fall ist, sollte man frühestens 6 Monate nach dem Eingriff eine entsprechende Korrektur in Erwägung ziehen - davor kann es sein, dass sich diese spontan zurück zu bilden.

Gefühlslosigkeit bzw. Sensibilitätsstörungen

Da im Operationsgebiet der Oberschenkelstraffung mit einer kleinen Narbe keine Hautnerven liegen, so ist eine Sensibilitätsstörung eher selten. Bei einer Oberschenkelstraffung mit einem langen Schnitt ist die schon eher der Fall. Meist bilden sich aber event. beeinträchtigte Hautnerven von selbst zurück.

Infektionen nach der Oberschenkelstraffung

Infektionen treten bei einer Oberschenkelstraffung bei einem Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie in einem hochwertigen Op eher selten auf.

Narben und Narbenkeloide

In seltenen Fällen kann es zu Narbenkelloiden kommen. Kelloide sind wullstartige, verdickte Narben, welche die Narbengrenze überschreiten. Sollten diese auftreten, so können diese durch entsprechende Behandlungen von Ihrem Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie Behandelt werden.

Sollte ein schwaches Bindegewebe vorhanden sein, so kann es zu einer Narbendehiszens (verbreiterte Narbe) kommen. Sollte dies der Fall sein, so kann dies in Form einer Narbenkorrektur nach Abheilung (Dauer ca. 12 Monate nach dem Eingriff) korrigiert werden.

Narkoserisiko

Je nach benötigter Narkoseform können entsprechende Narkoserisiken auftreten. Durch die Verwendung von modernen Narkoseformen sind die Komplikationsraten sehr niedrig. über die Risiken werden Sie vor der Operation aufgeklärt, da dies sehr individuell ist.

Nachblutung (Hämatom)

Sollte eine Nachblutung auftreten, so sollten Sie sofort mit Ihrem Operateur Kontakt aufnehmen, so dass die Blutungsquelle entsprechend gestillt werden kann. Ein Hämatom (Bluterguss) hat keinen Einfluß auf das Operationsergebnis und verschwindet meist von alleine.

Schmerzen nach der Operation

In den ersten Tagen nach der Operation können durch den Gewebezug der gesetzten Verankerungsnähte geringe Bis mittlere Schmerzen auftreten. Neben event. benötigten Schmerzmitteln ist auch Geduld notwendig.

Serome / Ansammlung von Wundsekret

Ein Serom ist eine Ansammlung von Lymhe, Lymphflüssigkeit oder Wundsekret in einem Hohlraum. Da bei einer Oberschenkelstraffung die Haut entsprechend präpariert werden muss, so können Blutgefässe oder Lymphgefässe verletzt werden. Dies ist bei einer Oberschenkelstraffung von einem Facharzt aber eher selten. Meist werden Serome durch Punktieren behandelt.

Überkorrekturen

Es kann vorkommen, dass zu viel Haut entfernt wurde. Dadurch kann der Wundverschluss nur durch übertriebenen Zug hergestellt werden - Schmerzen, Schwellungen, Gefühlslosigkeit oder Durchblutungsstörungen können die Folge sein. Falls eine überkorrektur vorliegt, so muss zunächst die Wunde geöffnet und durch ein Hauttransplantat spannungsfrei geschlossen werden. Bei einem erfahrenen Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie ist eine überkorrektur sehr selten der Fall, da man eher konservativ behandelt.

Verziehungen der äußeren Schamlippen

Wird eine Oberschenkelstraffung ohne Verankerung durchgeführt oder reißen die Verankerungsnähte aus, so durch den Zug der Haut zu einer unangenehmen Verlagerung der Schamlippen kommen - eine operative Korrektur wird notwendig.

Wundheilungsstörungen / Hautnekrosen

Wundheilungsstörungen oder Hautnekrosen entstehen durch eine Unterversorgung der Haut mit Blut. Dies kann der Fall sein, wenn der Wundverschluss zu sehr unter Spannung steht.

Jede Operation birgt Risiken! Grundsätzlich ist aber die Erfahrung und Routine des Operateurs die Grundlage für eine positive Heilung bei der Oberschenkelstraffung. Daher müssen alle unsere Fachärzte unsere Mindestvoraussetzungen erfüllen.

OberschenkelstrafffungInformationsmaterial zur Oberschenkelstraffung

Informationen zu den Risiken und Komplikationen der Oberschenkelstraffung vom Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie:
kostenfreies Info-Telefon:  0800 - 678 45 65

 Beratungstermin oder kostenfreie Informationsunterlagen anfordern

Oberschenkelstraffung - Risiken und Komplikationen

Sie wollen mehr über uns erfahren oder haben Fragen zu Ihrer geplanten Behandlung? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Weitere Informationen zum Ablauf, Risiken, Kosten bzw. Preise, Heilungsverlauf, etc. und Terminvereinbarung für Ihre Oberschenkelstraffung vom Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie: 
kostenfreies Info-Telefon:  0800 - 678 45 65

Sie finden auf unserer Internetseite Informationen und Fachärzte zu folgenden Bereichen:


Plastische Chirurgie

© Moderne Wellness - Oberschenkelstraffung vom Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie - wir wollen, dass Sie sich in Ihrer Haut wohler fühlen. All rights reserved. Ärztliche Leistungen unserer Fachärzte werden gemäß Heilmittelwerbegesetz nach der Gebührenordnung für Ärzte GOÄ abgerechnet.

Schönheitschirurgie

Impressum und Datenschutz