Suche
Close this search box.

Eigenfettunterspritzung / Lipofilling vom Facharzt

Das Prinzip der Eigenfettunterspritzung (Technik nach Coleman) ist relativ einfach: Eigenes Fettgewebe wird an unauffälliger Stelle, z. B.durch den Bauchnabel in lokaler Betäubung entnommen und steril aufbereitet. Danach wird es an entsprechender Stelle wieder eingepflanzt. Oftmals wird der Eingriff auch als Lipofilling bezeichnet

eigenfettunterspritzung

Diese Replantation bzw. Einpflanzung des entnommenen Eigenfettes kann prinzipiell überall im Unterhautgewebe erfolgen. Im Gegensatz zu Fremdmaterialen ist die leichte Verfügbarkeit und Langlebigkeit zu nennen.

Kurzinformationen Lipofilling

Behandlungsartambulante Behandlung
Narkoselokale Anästhesie
OP-Dauerje nach Methode 30 Minuten bis 1,5 Stunden
Kosten⌀ EUR 500,- bis EUR 2000,- (abhängig vom Behandlungsaufwand)

Die Angaben beziehen sich auf durchschnittliche Behandlung – Brustvergrößerung mit Eigenfett sowie Po-Vergrößerung abweichend.

Wo kann die Eigenfettunterspritzung eingesetzt werden?

 

Abgewandelt kann die Eigenfettunterspritzung auch in folgenden Bereichen angewendet werden

 

Im Gegensatz zur Unterspritzung mit Hyaluronsäure oder Kollagen ist der Effekt dauerhaft – allerdings ist ein vollständiges Einwachsen der transplantierten Fettzellen im Einzelfall nicht zu 100% garantiert. Es muss immer in Einzelfall entschieden werden, ob eine Eigenfettunterspritzung für Sie sinnvoll ist.

Gegen eigenes Fettgewebe gibt es keine allergischen oder andere unerwünschte Reaktion des Körpers. Wiederholte Anwendungen können, bei erfolgreicher Transplantation, entfallen.

Wie ist der Ablauf bei einem Lipofilling / einer Eigenfettunterspritzung?

Bei der Voruntersuchung stellen unsere Fachärzte für Plastische und Ästhetische Chirurgie Ihre Ausgangssituation fest und gleichen diese mit Ihrem Veränderungswunsch ab.

Zugleich erklären wir Ihnen, welche Behandlungsmethoden für Sie möglich sind und deren Vor- und Nachteile. Außerdem erläutern wir Ihnen ausführlich Ihre individuellen Risiken und Ihren möglichen Behandlungsablauf.

Durch das individuelle Gespräch und die Voruntersuchung kann die sinnvollste Methode und der genaue Umfang Ihrer Behandlung festgestellt werden. Hierbei lernen Sie anhand von Vorher-Nachher-Bildern auch mögliche Operationsergebnisse kennen. Zudem prüfen wir, ob ein Eingriff für Sie auch erfolgversprechend ist oder ob es Gründe gibt, die gegen die Durchführung sprechen.

Welche Risiken und Komplikationen kann es geben?

Zu den allgemeinen Operationsrisiken zählen Blutergüsse, Nachblutungen, Flüssigkeitsansammlungen im Gewebe Infektionen und Wundheilungsstörungen. Im Operationsbereich können Schwellungen auftreten, welche auch sichtbar sein können und eventuell wochenlang anhalten (je nach Region zum Beispiel beim Lippenaufbau). Das eingebrachte Fettgewebe ist nur eingeschränkt modellierbar und es kann zu Verhärtungen kommen. In den ersten drei bis sechs Monaten ist mit einem Volumenverlust von 30 bis 50 % zu rechnen.

Ist ein Krankenhausaufenthalt bei einer Eigenfettunterspritzung notwendig?

In den häufigsten Fällen kann die Eigenfettunterspritzung im Rahmen eines ambulanten Eingriffes durchgeführt werden.

Welche Narkoseform wird angewendet?

In vielen Fällen kann mit lokaler Anästhesie die Eigenfettunterspritzung durchgeführt werden. Bei Ihrer Voruntersuchung und Operationsaufklärung klären wir, ob bei der Narkose individuelle Risiken, Vorerkrankungen, etc. bei der Wahl der Narkose Berücksichtigt werden müssen.

Gibt es Vorher / Nachher-Bilder von durchgeführten Eigenfettunterspritzungen?

Vorher / Nachher-Bilder

Die öffentliche Darstellung von Vorher-Nachher-Bildern durchgeführter Eigenfettunterspritzungen ist seit dem 01.04.2006 nach dem Heilmittelwerbegesetz untersagt, wenn sich die Abbildung sich auf die Erkennung, Beseitigung oder Linderung krankhafter Beschwerden bezieht oder einen operativ-plastisch-chirurgischen Eingriff bewirbt. Daher zeigen wir Ihnen im Rahmen Ihrer Voruntersuchung Vorher-Nachher-Bilder von bereits durchgeführten Operationen von Patienten mit vergleichbaren Ausgangssituationen. Hierdurch erhalten Sie einen Eindruck über den Behandlungsverlauf und Ihrem möglichen Zielergebnis.

Wieviel kostet eine Eigenfettunterspritzung?

Dieser Punkt kann ohne Ihren Ausgangsbefund nicht genannt werden. Es ist ein Unterschied, ob eine kleine „Delle“ aufgefüllt, eine Narbe unterfüttert oder eine Brust aufgefüllt werden soll. Einfache Behandlungen liegen oft im Bereich zwischen EUR 500,- bis EUR 2000,- (zum Beispiel Narbenkorrektur, Faltenbehandlung, etc.).

Folgende Faktoren beeinflussen den Behandlungsaufwand:

  • Wie viel Eigenfett wird benötigt?
  • Wo kann das Eigenfett gewonnen werden?
  • Wie aufwändig ist die Gewinnung des Eigenfettes?
  • Sind individuelle Risiken (z. B. Vorerkrankungen, Voroperationen, etc.) zu berücksichtigen?
  • Ist die Eigenfettunterspritzung sinnvoll oder gibt es alternative Behandlungmethoden, welche sinnvoller sind?
  • Kann Ihre gewünschte Veränderung in einer Behandlung durchgeführt werden oder sind mehrere Behandlungen notwendig?

 

Diese Fragen klären wir bei Ihrer Voruntersuchung. Erst danach können wir Ihnen konkrete Angaben zu den entstehenden Kostenbereich nennen.

Kann ich die Kosten für meine Eigenfettunterspritzung finanzieren bzw. in Raten bezahlen?

Bei entsprechender Bonität und regelmäßigen Einkommen können wir Ihnen eine Ratenzahlung bzw. Finanzierung zu günstigen Konditionen anbieten.

Achten Sie auf die Qualifikation und Erfahrung der Fachärzte

Umfangreiche Erfahrung, fachliche Qualifikation und die maximale Sorgfalt des behandelnden Facharztes und hochwertige, sichere Operationsräume sind die Grundlagen für eine erfolgreiche und sichere Behandlung.

Bei unseren Empfehlungen wird Ihre Behandlung mit Botox nur durch erfahrene Fachärzte für Plastische Chirurgie durchgeführt, welche unsere hohen Mindestanforderungen erfüllen und umfangreiche Erfahrung besitzen (zum Beispiel regelmäßige Weiterbildung, höchste Sicherheitsmaßnahmen, maximaler Infektionsschutz, Spezialisierung auf Teilbereich der Plastischen Chirurgie, etc.), da Ihre Sicherheit bei uns im Vordergrund steht.

Empfohlene Fachärzte für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Alle unsere Fachärzte für Plastische Chirurgie müssen unser Mindestanforderungsprofil erfüllen.

Alternativ kann sich auch ein Blick in die Mitgliederverzeichnisse der Fachverbände lohnen (zu den Fachverbänden):

Warum zum Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie?

In der Allgemeinheit wird oft von der Schönheitschirurgie bzw. vom Schönheitschirurgen gesprochen. Allerdings ist der Titel „kosmetischer Chirurg, ästhetischer Chirurg oder Schönheitschirurg“ ist jedoch ungeschützt. Der Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie ist ein anerkannter Facharzt.

Zudem sind umfangreiche Erfahrung, fachliche Qualifikation und die maximale Sorgfalt des behandelnden Facharztes und hochwertige, sichere Operationsräume sind die Grundlagen für eine erfolgreiche und sichere Behandlung. Daher wird bei uns Ihre Behandlung bzw. Schönheitsoperation nur durch erfahrene Fachärzte für Plastische Chirurgie durchgeführt, welche unsere hohen Mindestanforderungen erfüllen und umfangreiche Erfahrung besitzen (z. B. jahrelange Erfahrung im Bereich der Ästhetischen Plastischen Chirurgie, hohe Sicherheitsstandards, maximaler Infektionsschutz bzw. hohe Hygienestandards, regelmäßige Weiterbildung, etc.), da Ihre Sicherheit bei uns im Vordergrund steht.