VDÄPC - Vereinigung der Deutschen Ästhetischen-Plastischen Chirurgen

Die Fachgesellschaft Vereinigung der Deutschen Ästhetischen-Plastischen Chirurgen (kurz VDÄPC) ist eine Tochter der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (kurz DGPRÄC).

VDÄPC

Die VDÄPC ist die Arbeits- und Interessensgemeinschaft Ästhetisch-Plastischer Chirurgen mit dem Arbeitsschwerpunkt im Bereich Ästhetischer Chirurgie.

Unter Ästhetischer Chirurgie versteht man diejenigen Eingriffe, die sich mit der Wiederherstellung und Verbesserung der Körperform und sichtbar gestörten Körperfunktionen befassen. Sie sucht die Folgen angeborener Anomalien sowie erworbener oder altersbedingter Veränderungen des äußeren Erscheinungsbildes zu korrigieren. Die VDÄPC setzt für die ordentliche Mitgliedschaft den in Deutschland erworbenen Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie in der jeweils gültigen Fassung der Weiterbildungsordnung voraus.

Die Plastische Chirurgie wird von vier Säulen getragen

1. Ästhetische Chirurgie
2. Rekonstruktive Chirurgie
3. Verbrennungschirurgie
4. Handchirurgie

Die VDÄPC verfolgt drei Hauptziele:

1. Bürgschaft für Qualität und Kompetenz durch strenge Aufnahmekriterien seiner Mitglieder
2. Förderung von Forschung und Wissenschaft auf dem Gebiet der Ästhetisch-Plastischen Chirurgie sowie der Lehre und Weiterbildung
3. Qualitätssicherung durch Unterstützung der Mitglieder im Bereich Qualitätsmanagement

Voraussetzungen für eine Mitgliedschaft

Die Vereinigung der Deutschen Aesthetisch-Plastischen Chirurgen setzt für die ordentliche Mitgliedschaft den in Deutschland erworbenen Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie und die ordentliche Mitgliedschaft in der deutschen berufsständischen Vertretung für Plastische Chirurgie voraus. Ordentliche Mitglieder müssen ausschließlich auf dem Gebiet der Plastischen Chirurgie tätig sein.

Bei ausländischen Ärzten ist für die ordentliche Mitgliedschaft Voraussetzung die Anerkennung als Plastischer Chirurg in Deutschland, die ordentliche Mitgliedschaft in der deutschen berufsständischen Vertretung für Plastische Chirurgie und daß sie ihre Tätigkeit als Plastischer Chirurg auf Dauer in Deutschland ausüben und ihre Aufnahme als ordentliches Mitglied den Interessen der Gesellschaft dient.

Fakten und Kurzporträt VDÄPC

Gründungsdatum:

20. September 1995 in Leipzig

Gründungszweck:

Arbeits- und Interessensgemeinschaft von Plastischen Chirurgen mit dem Arbeitsschwerpunkt im Bereich Ästhetischer Chirurgie

Geschäftsstelle:

Langenbeck-Virchow-Haus
Luisenstraße 58-59
10117 Berlin

Vorstand:

Präsident
Doc. Dr.med. Dr. med. habil. Johannes Bruck

Vize-Präsident
Prof. Dr. med. Ernst Magnus Noah

Sekretär
Dr. med. Hans Wolfgang Hörl

Schatzmeister
Prof. Dr. med. Dennis von Heimburg

Mitglieder:

96 Mitglieder (Stand: Januar 2010)

Akkreditiert durch:

DGPRÄC - Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen
IPRAS - International Confederation for Plastic, Reconstructive and Aesthetic Surgery
ISAPS - International Society for Aesthetic Plastic Surgery


Übersicht Fachverbände und Fachvereinigungen


Vereinigung der Deutschen Ästhetischen-Plastischen Chirurgen

Sie haben Fragen zur Ihrer geplanten Behandlung bzw. Korrektur oder wollen mehr über uns erfahren? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Mehr Informationen :
Telefon:
☎ 0800 - 678 45 65

Telefonische Information und Terminvereinbarung:
Montag bis Donnerstag 8 Uhr 30 bis 20 Uhr
Freitag von 8 Uhr 30 bis 19 Uhr

Beratung oder kostenfreie Informationen anfordern

In dringenden Fällen stehen wir unseren Patienten nach Ihrer Behandlung bzw. Operation rund um die Uhr unter unserem Notfalltelefon zur Verfügung. Diese Rufnummer erhalten unsere Patienten bei der Behandlung.


Plastische Ästhetische Chirurgie

© Schönheitsoperationen vom erfahrenen Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie - wir wollen Ihnen helfen, dass Sie sich in Ihrer Haut wohler fühlen. All rights reserved by Moderne Wellness - Wohlfühlen beginnt im eigenen Körper. Ärztliche Leistungen unserer Fachärzte werden gemäß Heilmittelwerbegesetz nach der Gebührenordnung für Ärzte GOÄ abgerechnet.

Impressum & Datenschutz