hängende Brüste mit 18

  • Hallo liebe Leute. . .
    meine Schwester ist 18 Jahre alt und hat ein riesiges Problem.
    Sie hat sehr hängende Brüste, weshalb sie auch viele Probleme mit Jungs und ihrem Sexualleben hat. Sie geht nicht schwimmen, sie zieht nichts an, wo man vllt auch nur ein bisschen Brust sehen könnte, sie heult auch echt oft deswegen, und vor allem:
    Sie kann keinen Sex haben. Das ist schon ein Trennungsgrund geworden ( da sie sich nicht auszieht ).
    Sie weint auch sehr oft und hat echt psychische Probleme bekommen.


    Ich, als ihre Schwester, finde ihre Brüste nicht immer so " schlimm ", hört sich ganz komisch an, aber ist wirklich so, wenn es ihr kalt ist, ziehen sich die Brüste sehr doll zusammen und sehen dann eigentlich OK aus. Aber ihr ist ja nicht immer kalt! ( Und ich weiß, dass sie sich manchmal zu wenig anzieht ( keine Jacke etc. ), damits ihr kalt wird und die besser aussehen !!!! )
    Das andere Problem sind ihre Brustwarzen, die vieeeeeeel zu breit sind und braun.
    Nun, da sie ja jetzt volljährig geworden ist, haben wir über eine Bruststraffung nachgedacht, da sie auf keinen Fall Silikone und ähnliches in sich tragen will und mit der Größe eigentlich ganz zufrieden ist. Die Kosten übernehmen wir selbst.


    Nur habe ich einige Fragen an Sie und wäre sehr dankbar, wenn mir jemand weiterhelfen könnte... Ich mache mir wirklich Sorgen...


    Sie will später auf jeden Fall stillen, is das denn noch möglich nach einer Bruststraffung?
    Dann möchte sie gerne ihre Brustwarzen verkleinern, oder vielleicht auch "neue" bekommen, ist das auch möglich?
    Und wie lange kann sie nach der OP nichts tun? Sie ist ja Schülerin, wann kann sie denn wieder zur Schule gehen?
    Kann jeder, der die Narben sieht, sofot erkennen, dass ihre Brüste operiert sind?
    Und sind die Narben so schlimm, dass man sich davor " ekeln " könnte ?! ( sie hat Angst, dass ihr Freund sich dann ekeln würde, wenn er die Narben sieht! )
    Und nur noch eine Frage, ist das möglich, bei einem Beratungsgespräch ihre Brüste zu fotografieren und mit einem Programm so zu bearbeiten, wie sie sich das vorstellt, damit der Arzt sich die genaue Vorstellung sehen kann und sie weiß, wie sie dann aussehen würden?



    Vielen vielen Dank....


    Liebe Grüße
    Anna

  • Hallo,
    also ich hab mir letztes Jahr die Brust und den Bauch straffen laßen, nach 2 Schwangerschaften wude meine Brust ganz schön in Mitleidenschaft gezogen.
    Meine Brust vorher hing auch meine Brustwarzen waren riesig, aber nach der OP sie sehen mega gut aus ich bräuchte noch nicht mal einen BH anzuziehen, die Brustwarze ist verkleinert worden und von den Narben ist so gut wie nix mehr zu sehen, einzigste war ich verlor eine ganze Nummer was mich aber absolut nicht stört, ich hatte 80c nun 80 b, also kannste dir ja denken was da an Haut abkam, aber ich würde es zu jeder Zeit wieder machen so glücklich bin ich.



    Wenn noch Fragen ausstehen einfach schreiben.


    LG


    Melanie

  • Hallo Anna,
    Was mit einer OP zu Bruststraffung möglich ist und was nicht variiert individuell, daher ist eine persönliche Beratung unerlässlich. Generell kann ich jedoch sagen, dass die Stillfähigkeit durch eine Bruststraffung in der Regel nicht beeinträchtigt wird. Der Rest ist schwierig ohne persönlichen Kontakt zu beantworten.
    Schöne Grüße und viel Glück für deine Schwester!

  • Eine Bruststraffung wird meist in Vollnarkose durchgeführt und kann auch ambulant erfolgen. Die individuelle Technik samt Schnittführung hängt von der jeweiligen Anatomie und dem Ausmaß "des Hängens" ab. Prinzipiell wird die Haut um die Brustwarze so umschnitten, dass überschüssige Haut entfernt und dabei die Brustwarze angehoben wird. Meist resultiert eine Narbe um den Warzenvorhof herum und eine kleine senkrechte Narbe von unterhalb des Warzenvorhofes bis in die Unterbrustfalte (so genannte narbensparende Technik). Die "neue" Brust wird sich fester anfühlen und höher positioniert sein. Größten Wert durch exakte Nahttechnik wird auf möglichst unauffällige Narben gelegt. Dennoch hinterlässt eine Bruststraffung unvermeidbar Narben, die jedoch mit Bikini oder BH unsichtbar sind. Bei Patientinnen mit sehr kleinen Brüsten, die nur gering hängen, kann unter Umständen eine Technik mit noch kleineren Schnitten nur am Rande des Warzenvorhofes gewählt werden. Ob Drainagen platziert werden, hängt vom Ausmaß des Eingriffes ab.

  • Oh das ist ja ein schlimmes Problem und da kann man auch nachvollziehen, dass du dir Sorgen um sie machst. Vielleicht zahlt das ja auch die Krankenkasse, da es zu phychischen Belastungen kommt. Wie ist es denn aktuell?

  • Hey!


    Also soweit ich weiß, wird die Stillfähigkeit durch eine Bruststraffung nicht beeinträchtigt. Wie das mit der Verkleinerung der Brustwarzen aussieht, kann ich leider nicht sagen. Eine gute Freundin von mir hat sich die Brust in Hannover straffen lassen. Die Klinik (ich habe sie während des Überlegens und Informierens oft begleitet) hat ihr dringend geraten, zu einem persönlichen Gespräch vorbei zu kommen, da man telefonisch oder über das Web bei sowas niemals angemessen beraten wird. Das würde ich auch dir raten. Wir können vielleicht etwas von unserer Erfahrung weitergeben, aber eine vernünftige Beurteilung kann wohl nur ein richtiger Arzt geben.



    Alles Gute für deine Schwester!

Jetzt mitmachen!

Sie haben Fragen rund um Ästhetische Plastische Chirurgie? Oder Sie wollen Beiträge kommentieren oder Ihre Erfahrung mit anderen teilen?

Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!