Author

Habt ihr es mal einen moment bereut (BV)

  • hallo alle zusammen,


    ich habe am 20.03 meine op zur bv. ich freu mich schon riesig auf das ergebniss und hoffe es wird alle so verlaufen das ich zufrieden bin.
    wie war es für euch nach der op ? habt ihr es mal einen moment bereut, vllt. weil die schmerzen so stark waren, oder das ergebniss nicht so ausfiel wie ihr es euch vorgestellt habt?
    ich habe diesen wunsch schon seit ich 18 bin und freu mich das ich ihn jetzt endlich erfüllen kann, aber hin und wieder denke ich machst du wirklich das richtige?! aber gleichzeitig kann ich es kaum abwarten...
    wie war das bei euch, wart ihr danach einfach nur glücklich oder wie war das gefühl. danke schon einmal im voraus an alle. ich finde dieses forum super, man bekommt viele antworten auf evtl. fragen und kann sich super austauschen. schließlich haben wir alle das gleiche ziel! ;)


    liebe grüße an alle


    niki :)

  • Hey Niki,


    ich kann Dich gut verstehen, ging mir genauso. Ich hatte vor der OP sehr große Erwartungen und deshalb noch mehr Angst, dass sie mir danach nicht so richtig gefallen würden (vor allem wegen der Form, nicht nur die Grösse).


    Direkt nach der OP, dachte ich erst "meine Güte hätt ich das vorher gewusst, würd ich es nicht nochmal machen". Die Schmerzen hielten sich zwar in Grenzen, aber der Stutti drückte tierisch, konnte nur weite und hochgeschlossene Klamotten anziehen (sonst sieht man ihn) und da man die ganze Zeit so eingeschränkt ist, wegen der Schmerzen usw. war ich ziemlich entnervt. Außerdem sahen meine Süßen innerhalb der ersten beiden Wochen total aufgesetzt aus + blaue Flecken. Außerdem dachte ich, ich hätte danach gleich total andere Brüste, was die Form angeht und soetwas sollte man sich vorher leider nicht vormachen. Witziger Weise ist mir in dieser Zeit garnicht aufgefallen, wie meine Neuen vorher ausgesehen hatten und sie jetzt viel schöner sind!! Wenn ich mir jetzt (4 Monate post OP) Bilder von meinen "Alten" angucke, dann bin ich Überglücklich, wenn ich in den Spiegel gucke und bereue garnix mehr - im Gegenteil, ich bin sehr froh, mich dafür entschieden zu haben!


    Ich wünsche Dir alles Gute für die OP & das alles so wird wie es Du Dir wünschst!


    LG
    Butterblume

  • Liebe innocent,


    die Schmerzen nach der OP sind wirklich nicht ohne. Wenn sie mir zu deftig wurden, habe ich eine Schmerztablette "eingeworfen" und dann ging´s wieder besser.
    Nein, ich habe diesen Schritt nicht einen Moment bereut! Ich bin einfach nur glücklich, fühle mich endlich komplett. Komisch, als ob ich es vorher nicht war. So wie ich jetzt aussehe, das bin ICH ! Ein wunderschönes Gefühl!


    Liebe Grüße,
    nicki

  • hi innocent,


    meine op ist ja nun auch schon ein paar wochen her, aber ich kann nur sagen, ich hab es nicht eine minute lang bereut. das die schmerzen dazugehören ist uns ja eigentlich bewußt, aber das ergebnis entschädigt einen für alles. all die einschränkungen und die schmerzen so kurz nach der op sind ruck zuck vorbei und man ist einfach nur noch glücklich. wenn ich mir heute "alte" bilder ansehe muß ich sagen- ich bin sooo froh, diesen schritt gewagt zu haben. es vermittelt einem ein ganz neues lebensgefühl.
    ich wünsche dir für deine op alles gute und das du auch so zufrieden sein wirst wie die meisten hier.


    liebe grüße dörte

  • hallo!
    bereut habe ich es nur so ungefähr 5 sekunden in der erste nacht, und noch mal am 1. tag, wo ich dann echt verzweifelt war wegen die schmerzen. Aber obwohl ich noch sehr starke schmerzen habe (1 woche post OP), ab den moment wo ich den schönen neuen busen gesehen habe, wusste ich sofort das es die allerbeste entscheidung gewesen ist!
    Alles gute für deinen OP! Wünsche dir schon mal einen guten Heilungsverlauf!
    LG
    MamaM

  • ich habe es trotz der schmerzen keine einzige sekunde bereut.
    erstens weiß man, dass man schmerzen haben wird und kann sich mental darauf vorbereiten. und sollte es mit den schmerzen und der bewegungseinschränkung doch alles zuviel sein und man ist einfach genervt, genügt ein blick in den spiegel. schon weiß man wieder wofür man das alles in kauf nimmt :)
    und immer daran denken, irgendwann ist jeder heilungsprozess zu ende und dann steht nichts mehr im weg, was einem die freude an den neuen rauben kann.

    OP: 01.02.07, 320 cc, anatomisch, UBM,
    BFS, INAMED
    Früher: 75A Jetzt: 75C/75D (je nach BH)
    25 J., keine Kinder, 1,75 cm, 61 kg