Beiträge von walter.maar

    Hallo Beautylovlyn,


    erst einmal sorry, dass ich so spät antworte. Ich hoffe, es geht Ihnen mittlerweile besser.


    Es kann ohne weiteres normal sein, dass aus den Schnittöffnungen Flüssigkeit austritt - das ist kein Grund zur Sorge. Der Grund hierfür ist relativ einfach: Es wird nicht die komplett eingebrachte Flüssigkeit abgesaugt, welche eingebracht wurde. Häufig verbleibt ein Rest im Körper, der auf der einen Seite durch die Öffnungen austritt oder verstoffwechselt wird.


    Im Normalfall gibt sich dies 1 bis 2 Tage nach der Behandlung.


    Eine Option ist, Damenbinden zu nutzen, die die Flüssigkeit aufsaugen (sollte aber mit Ihrem Facharzt*in abgeklärt sein).

    Hallo Filu,


    was Ihr Operateur meint können Sie am besten bei ihm selbst erfragen :)


    Grundsätzlich besteht das Risiko bei einer zu frühen Korrektur, dass entweder zu wenig oder zu viel korrigiert wird, da die Folgen (z. B. Schwellungen, etc.) nach der ersten OP nicht verheilt sind. Daher kann es zu Fehleinschätzungen kommen.

    Hallo Buffy,


    erst einmal herzlich Willkommen.


    Grundsätzlich kann ein Spannungsgefühl normal sein, da sich die Haut erst an die neue Gegebenheit gewöhnen muss. Dieser Prozess kann ohne weiteres mehrere Wochen in Anspruch nehmen.


    Je nach OP-Umfang kann dies auch durch die Behandlung der Muskeln während der OP sein.


    Haben Sie Ihren behandelnden Facharzt schon gefragt?

    Das Studienzentrum der Noahklinik in Kassel führt in Kürze eine Platysma Studie bei Strängen (1-2 durchgängie Stränge am Hals) durch.


    Hierzu werden noch Personen gesucht, welche Interesse an der Teilnahme haben:

    Studienzentrum Noahklinik Kassel Ästhetische Chirurgie
    Studienzentrum Noahklinik Kassel - wir erstellen seit 2009 Studien im Bereich der Ästhetischen Plastischen Chirurgie - erfahren Sie mehr
    noahklinik.de

    Das Studienzentrum der Noahklinik in Kassel führt in Kürze eine Studie zum Thema Aufbau des Kinns mit Hyaluronsäure (Filler) bei zurückgesetztem Kinn durch.


    Hierzu werden noch Personen gesucht, welche Interesse an der Teilnahme haben:

    Studienzentrum Noahklinik Kassel Ästhetische Chirurgie
    Studienzentrum Noahklinik Kassel - wir erstellen seit 2009 Studien im Bereich der Ästhetischen Plastischen Chirurgie - erfahren Sie mehr
    noahklinik.de

    Hallo Neuling,


    wenn Ihr Rechtsanwalt Ihnen rät, dass Sie abwarten sollten, dann würde ich diesem Rat auch folgen - er ist immerhin der Fachmann dafür - und wenn Sie erst Ende Januar den Termin bei Ihren Ärzten bekommen, dann müssen Sie hier auch warten....


    Gewisse Dinge benötigen leider Zeit - auch wenn es für die betreffende Person nicht immer einfach ist.

    Hallo RedmanDK,


    nun - 30 Stunden nach der Op das Ergebnis einzustufen und enttäuscht zu sein, das würde ich schon als sehr ungeduldig einstufen. Die Heilung kann 3 bis 6 Monate dauern und das Endergebnis ist meist nach 3 bis 6 Monate ersichtlich - diese Zeit sollten Sie schon warten, bis Sie das Ergebnis als positiv oder negativ einschätzen.

    Hallo Filu,


    3 Tage nach einer Brustvergrößerung sind Schwellungen ganz normal. Sie haben mit Ihrem Operateur Kontakt aufgenommen - dies ist auch der richtige Weg, denn er kann am Besten Ihre Situation einschätzen.


    Ich wünsche Ihnen gut Besserung

    Hallo Emilias,


    erst einmal danke für Ihren Beitrag.


    Grundsätzlich können nur Sie entscheiden, mich welcher Brustgröße Sie glücklich sind. Die zukünftige Größe entsteht nicht allein durch die "ml-Zahl" - hier sind auch die Implantat-Lage, die Basisbreite, Basishöhe und die Projektion Ihres Implantates Faktoren, welche Einfluss darauf nehmen.


    Um zu beurteilen, welche Größe für Sie interessant ist, so können Sie zum Beispiel folgenden Trick anwenden:

    Ziehen Sie einen Sport-BH an und legen Sie hier einen Beutel ein, der mit Wasser oder Reis gefüllt ist. Durch die Änderungen der Füllmengen können Sie testen, wie Ihnen das Ergebnis gefällt. Das Volumen können sie sich notieren und mit Ihrer Fachärztin / Facharzt besprechen.


    Liebe Grüße

    Hallo Koala,


    grundsätzlich können Sie die Pflaster schon anlassen - allerdings könnten sich am Pflaster Substanzen festsetzen, welche nicht gewollt sind und eventuell zu Problemen führen könnten. Daher hat Ihr Arzt dazu geraten, diese abzunehmen.


    Liebe Grüße

    Hallo Keks,


    erst einmal herzlich Willkommen hier im Forum.


    3 Wochen nach der Op ist noch relativ frisch. Daher kann das Ergebnis nur über die Bilder eigentlich nicht seriös eingeschätzt werden. Ich wäre vorsichtig mit der Beurteilung, da wir weder Ihre Ausgangssituation noch Ihren OP-Umfang kennen (z. B. welche Implantat-Lage wurde gewählt, wie waren die alten Implantate eingewachsen, waren die vorgehenden Implantate die gleiche Größe, etc.).

    Ein Unterschied zwischen links und rechts ist normal - die Wundheilung ist unterschiedlich und die innerliche Wundheilung ist bei weitem noch nicht abgeschlossen. Das Gewebe und die Haut muss sich erst den neuen Gegebenheiten anpassen. Das Ergebnis wird erst nach einigen Wochen sichtbar (in Einzelfällen kann es auch 6 bis 12 Monate dauern).


    Sie sollten Geduld aufbringen und Ihrem Behandler vertrauen.

    Hallo Davar,


    erst einmal herzlich Willkommen.


    Das Empfinden ist immer sehr subjektiv. Ein einfaches Beispiel hierfür ist die Raumtemperatur - eine Person ist es zu warm, der anderen passt es und der dritten Person ist es zu kalt.


    Sie sollten Ihren behandelnde Ärzte ansprechen, da diese Ihnen am ehesten sagen können, ob und wie Sie die Hose entsprechend einstellen können - oder Sie fragen den Verkäufer, bei dem Sie gekauft haben.


    Auf einen Beschreibung aus einem Forum würde ich kein Mieder einstellen - insbesondere, wenn es um gefühlte Eindrücke geht.

    Hallo Andy,


    herzlich Willkommen hier.


    Das Sie nach der Op noch an Flüssigkeit verlieren ist vollkommen normal. Die Optik des Bauchnabels korrigiert sich meist - nach der Operation können Schwellungen ganz normal sein.


    Ebenso die "blauen Flecken" - diese lösen sich meist wieder von selbst auf. Die Haut benötigt Zeit, sich auf die neuen Bedingungen einzustellen (Frauen haben hier häufig Erfahrung durch eine Schwangerschaft). Daher ist hier Geduld gefragt.


    Grundsätzlich ist es immer ratsam 2 Mieder zu besitzen. Hierdurch ist es möglich, einen Mieder zu waschen und in dieser Zeit den anderen zu tragen. Mieder sollten luftrocknen - der Einsatz von Hilfsmitteln wie z. B. einen Fön oder einen Wäschetrockner sollten Sie unterlassen, da in den Mieder elastische Kunststofffasern eingearbeitet sind. Diese könnten durch einen erhöhte Wärmebelastung kaputt gehen, so dass die Kompression nicht mehr angepasst ist oder die Größe des Mieders sich verändert. Beides wäre im Rahmen des Heilungsprozesses nicht optimal.


    Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiter helfen.

    Hallo Jass84,


    bei einer Bruststraffung gibt es unterschiedliche Operationsmethoden, welche angewendet werden.


    Grundsätzlich gibt es eine Tabaksbeutelnaht - auch Raffnaht bezeichnet. Wir wissen nicht, ob diese bei Ihnen eingesetzt wurde - und wenn ja, wie. Dies kann Ihnen aber Ihr Chirurg beantworten, da er genau den OP-Umfang und die verwendete Technik kennt.


    2 Wochen nach der OP hat Ihre Brust mit Sicherheit noch nicht die endgültige Form - diese wird meist erst 6 bis 12 Monate nach der Operation erreicht.