Beiträge von ginger

    Hallo zusammen,


    meine BV war im Oktober 06 und mein "Gefühl" in den Brustwarzen ist auch nicht mehr da. Auch die Brustwarzen kommen, wie bei dir Zündi, nicht mehr richtig raus, kaum Reaktion auch bei Kälte. Bei mir wurden die Brustwarzen komplett neu angenäht, wahrscheinlich deshalb. Aber ich finde, man kann damit leben. Ich bereue die OP jedenfalls nicht.


    LG
    Ginger

    Hallo Rabe,


    also ich wurde donnerstags operiert, war dann noch eine Woche zuhause und ging danach wieder ins Büro. Ich war zwar noch etwas schlapp, aber da ich niemandem außer meiner Familie von der OP erzählt hatte, wollte ich nicht länger fehlen. Ich bin allerdings nur halbtags berufstätig, da konnte ich mich nachmittags ausruhen, das braucht man dann auch.


    Aber ansonsten hat Fraggle schon recht, man merkt einfach, was man kann und was nicht. Hör einfach auf deinen Körper. Ach ja, Auto gefahren bin ich schon Sonntag abend nach meiner OP. Man muss halt anders lenken, nicht übergreifen und keine hastigen Bewegungen.


    Meine OP war im Oktober 2006 und es geht mir hervorragend mit meiner "neuen Oberweite".


    Viel Glück!


    LG Ginger

    Hallo Leachristina,


    auch ich wünsche dir für deine bevorstehende OP alles Gute und gutes Gelingen. Meine OP ist jetzt schon über ein Jahr her und alles ist super. Auch ich habe mich erst mit 48 Jahren operieren lassen, alles lief völlig problemlos und ich muss dir sagen, ich genieße jeden Tag das neue Lebensgefühl.


    Also freu dich auf die OP, Angst brauchst du nicht zu haben, die paar Schmerzen sind schnell vergessen. Du bist anschließend ein neuer Mensch!!


    Viel Glück, ich drück die Daumen.


    LG
    Ginger

    Hallo Franziska,


    ich habe meine BV vor ziemlich genau 7 Monaten machen lassen, bei so etwa den gleichen Ausgangswerten wie du sie hast (BH 70 D-E). Also auch sehr schlank.


    Dass deine Gefühle verrückt spielen, ist völlig normal. Ich kann mich noch gut an den Tag vor der OP erinnern, als ich das Gespräch mit dem Narkosearzt geführt habe. Ich kam von meinem PC, der mich schön angemalt hatte und saß nun (angezogen) vor dem Anästhesisten, der mich fragte, ob ich die Brust vergrößern lassen wolle. Natürlich hatte ich mal wieder alles schön mit einer weiteren Bluse kaschiert, aber das kennst du ja sicher auch. Wir haben daraufhin ein langes Gespräch geführt und er hat mich wirklich auf Herz und Nieren geprüft und sich meinen Leidensweg angehört. Zum Schluss meinte er, dass die OP tatsächlich die richtige Entscheidung für mich wäre.


    Als ich zu Hause ankam, war ich völlig durcheinander und hab mir ständig die gleichen Fragen gestellt, wie du sie dir stellst. Aber als ich abends völlig aufgelöst und heulend vor meinem Mann saß und wir wieder und wieder das Thema durchsprachen und er mir versicherte, dass ich weder egoistisch noch verrückt, noch verschwenderisch (denn die OP kostet ja auch eine Kleinigkeit) bin, wurde ich ruhiger und es war klar, dass ich den Eingriff am nächsten Tag machen lassen würde.


    Das einzige, was ich heute anders machen würde, ist die Tatsache, dass ich zu lange gewartet habe. Ich war immerhin schon 48 und ich hätte dieses neue super Lebensgefühl mindestens 10 Jahre eher haben wollen.


    In diesem Sinne, du machst das richtige, wenn du auf dein Gefühl hörst!


    Alles Liebe
    Ginger

    Hallo Melon,


    von uns aus ist es nicht so weit nach Holland, immer mal ein schöner Samstags-Ausflug. Da kann man schnell mal das nützliche mit dem angenehmen, z. B. Fischmarkt, verbinden.


    Danke für den Tip, die Seite hab ich mir angesehen. Wirklich gut. Ich habe mir jetzt nur gar nicht die Zahlungsmodalitäten angeschaut. Bei den meisten Anbietern muss man ja in Vorleistung gehen, bei mehreren Modellen kein ganz billiges Vergnügen. Danach wieder aufs Geld warten, wenn man zurück schicken muss ... Im Moment hab ich nicht so die Lust auf online-bestellen.


    Viele Grüße
    Ginger

    Hallo zusammen,


    will mich auch mal wieder zu Wort melden. Die BH-Frage ist ja nach wie vor ein großes Thema. Ich bin jetzt 6 Monate post-op und bin natürlich auch schon frustriert vom BH-Kauf nach Hause gekommen .... ohne BH! Ich glaube, das Problem ist u. a., dass man durch die Sport-BH's das normale BH-Trage-Gefühl nicht mehr kennt. Alles sitzt schön fest und nichts verrutscht. Hinzu kommt bei mir auch das Problem der U-Weite 70. Da kriegt man, wie Nina schon sagt, immer nur diese Schalen-Modelle, die ich auch noch gar nicht anprobiert habe, weil, ich hab mich ja nicht operieren lassen, um dann doch wieder soooo eine Oberweite zu haben. Aber ich geb die Hoffnung nicht auf, fahr demnächst mal nach Holland, da gibt es mehr 70er Modelle. Ich werde euch dann mal berichten.


    LG
    Ginger

    Hallo Kleines,


    dass du die OP bezahlt bekommst, ist doch super. Freu dich auf die OP und vor allem auf das "danach". Ich sage dir, da bricht ein neues Leben für dich an.


    Also bei mir war es so, dass ich am Tag nach der OP schon wieder entlassen wurde. Den eigentlichen OP-Tag hab ich verschlafen, am nächsten Tag gegen Mittag wurden schon die Drainagen gezogen und abends hat mein Mann mich dann schon abgeholt. Und es ging mir gut, natürlich etwas blass und schlapp, aber im großen und ganzen war ich ganz fit.


    Deine Ängste sind ganz normal, vor allem, wenn du noch nie eine OP hattest, aber du wirst sehen, wenn du es hinter dir hast, lachst du drüber.
    Ich wünsch dir ganz viel Glück und ein schönes Ergebnis.


    LG
    Ginger

    Hallo Elli,


    erst einmal herzlichen Glückwunsch zur überstandenen OP. Meine BV liegt mittlerweile gut 4 Monate zurück und ich kann deine Bedenken hinsichtlich der Größe sehr gut nachvollziehen. Bei mir wurde nicht so sehr viel entfernt, lediglich ca. 400 g insgesamt, von 70 D-E auf B-C. Als ich meine alten BH's anprobiert habe und merkte, dass sie mehr oder weniger passen, war ich auch geschockt. Aber wenn ich ganz ehrlich bin, haben sie vor meiner OP nicht richtig gepasst, waren eigentlich zu klein. Ich hab mich nur geweigert, E zu kaufen und hab mich lieber in D gequetscht.


    Mittlerweile ist aber alles abgeschwollen und meine alten BH's sind definitiv zu groß, werfen Wellen :-)), wie schön!! Kürzlich habe ich mal einen in 70 C anprobiert, von Chanell, da hab ich das Körbchen nicht ausgefüllt, aber die Bügelbreite brauchte ich schon. Also auch bei mir alles ein bischen kompliziert. Im Moment komme ich am besten mit den Sport-BH's zurecht, die sind so schön bequem, drücken nirgends.


    Alles in allem genieße ich jeden Tag, das nichts mehr runter fällt sondern alles schön straff da bleibt, wo es hingehört, die BH-Frage ist mittlerweile zweitrangig.


    Ich wünsche dir weiterhin eine gute Heilung und warte einfach geduldig ab und freu dich!!!


    LG
    Ginger

    Hi Cats,


    schön, mal wieder was von dir zu hören. Also meine Narben sind sehr schön, etwas rosa noch aber dünn wie Bleistiftstriche. Lediglich eine Stelle ist noch etwas auffällig, aber das wird sicher auch noch. Jetzt im Februar habe ich mal wieder einen Termin bei meinem PC, bin mal gespannt, was er sagt.


    Wie siehts denn bei dir so aus? Du hast ja echt was hinter dir, wird dein Bauch denn jetzt schon flacher? (Hab ab und zu auch mal im "Bauchforum" gelesen). Und was machen deine Brüste und die ersten neuen BH's? Ich fühl mich in meinen Sport-BHs noch recht wohl, hab mir jetzt erst noch mal einen neuen gekauft. Die sind ja soooo bequem, ich glaub ich bleib dabei - wozu Bügel??


    Also, ich sitz noch ein bischen am Rechner, muss noch was arbeiten, schau gleich nochmal vorbei.


    Liebe Grüße von


    Ginger

    Hallo maeuserichine,


    wenn du dich hier durchgelesen hast, weißt du sicher, dass wir alle die gleichen Ängste gehabt haben wie du. Jahrelang wünscht man sich nichts sehnlicher, als endlich eine normale Oberweite zu haben. Und wenn es dann endlich so weit ist, weiß man nicht mehr, was richtig oder falsch ist.
    Aber glaube mir, der Schritt lohnt sich!!!!! Die Schmerzen sind wirklich auszuhalten und wenn der Verband ab ist und du das Ergebnis bewundern darfst, sind diese sowieso vergessen. Natürlich ist man danach "erleichtert", vor allem, wenn soviel weggenommen wird wie bei dir.


    Meine OP war vor knapp 4 Monaten und es sind nur ca. 400 g (insges.) entfernt worden, von 70D-E auf jetzt straffe 70C. Ich freue mich jeden Tag darüber und genieße es, wie sich mein Äußeres verändert hat.


    Deine Angst ist normal aber glaube mir, völlig unbegründet. Freu dich einfach auf das danach. Ich wünsche dir jedenfalls alles alles Gute für die OP und drück ganz fest die Daumen.


    Liebe Grüße
    Ginger

    Hallo Nina,


    schön, dass du jetzt zufrieden bist. Wir haben wirklich fast exakt die gleichen Maße. Ich denke, ich brauche in normalen BH's auch 70C, hab mir aber noch keinen gekauft. Momentan bin ich mit den Sport-BHs ganz gut zufrieden, da drückt und zwickt nichts. Es gibt ja nicht soviel in 70, aber ich hab einen von Anita gefunden, da hab ich mir gleich 2 Stück bestellt.


    Also, mir gehts auch gut, eigentlich immer besser. Es ist schon toll, dass man Pullis und Blusen eine Nummer kleiner kaufen kann, weil man ja nichts mehr verstecken muss. Die Narben sehen auch, bis auf eine kleine Stelle, wirklich gut aus.


    Alles in allem kann ich sagen, dass die Entscheidung, mich operieren zu lassen, die beste war, die ich treffen konnte (aber mindestens 10 Jahre zu spät). Dieses neue Lebensgefühl hätte ich gerne schon eher gehabt.


    LG
    Ginger

    Hallo Nina,


    also, bei mir ist die OP jetzt 3 Monate her und ich war noch nicht schwimmen. Allerdings, als ich meinen letzten Kontrolltermin bei meinem PC hatte, meinte dieser, ich könne wieder gehen. Wenn die Narben gut verheilt und zu sind, spricht glaube ich nichts dagegen.


    Wie gehts dir denn sonst so? Ist das Ergebnis jetzt so, wie du es dir gewünscht hast?


    Viele Grüße von
    Ginger

    Vielen Dank für die schnellen Antworten, die mich doch sehr beruhigen. Ich werde die guten Ratschläge beherzigen und einfach warten, wie sich alles noch so verändert. Wahrscheinlich bin ich einfach eine Spur zu skeptisch.


    Viele Grüße von
    Ginger

    Hallo zusammen,


    meine OP ist ja 3 Monate her und eigentlich ist alles bestens. Allerdings wird meine Freude ein wenig getrübt, weil meine rechte Brust, die immer schon etwas größer war, auch jetzt wieder etwas größer ist. Nicht viel, aber so, dass man es schon sieht. Mein PC meinte dazu, dass so eine OP nun mal Handarbeit sei und geringfügige Größenunterschiede durchaus normal seien. Außerdem gäbe es kaum eine Frau, bei der die Brüste absolut identisch sind. Ich bin mir so unsicher, ob ich da noch weiter nachhaken soll.
    Meine Frauenärztin ist absolut begeistert von dem Ergebnis und mein Mann meint, ich solle jetzt mal endlich zufrieden sein. Bin ich ja auch, wenn nicht dieser kleine Makel wäre.


    Es ist schon komisch, man geht in die OP mit dem Wunsch, endlich diese großen Brüste loszuwerden, und ist sich durchaus im klaren darüber, dass es nun mal eine OP mit evtl. Folgen ist. Und dann, obwohl mal absolut happy sein müsste, stört einen so eine kleine Unebenheit.


    Schreibt mir mal eure Erfahrungen und wie ihr damit umgeht.


    Liebe Grüße von
    Ginger

    Hallo Cats,


    ich meld mich hier auch mal wieder zu Wort, obwohl ich ja in diesem Bereich eigentlich nichts zu melden hab. Aber es ist schön zu hören, dass du alles so gut überstanden hast und auf einem guten Weg bist. Es ist wirklich wahnsinn, wie die Zeit vergeht. Meine OP ist heute genau 3 Monate her und so ganz allmählich hat sich die Normalität eingestellt.


    Ich wünsch dir weiterhin alles alles Gute für deine weitere Heilung und hoffe, dass dein Bauch bald so flach ist wie du ihn dir wünscht.


    Liebe Grüße
    Ginger

    Hallo Claudia,


    auch von mir herzlichen Glückwunsch und alles Gute weiterhin.


    Hi Cats,


    schön, dass auch du wieder im Lande bist. Wie gehts dir denn eine Woche nach der OP? Alles so gelaufen, wie du es dir vorgestellt hast? Ich bin schon gespannt auf deinen Bericht. Aber jetzt erhol dich erst mal.


    Viele liebe Grüße von
    Ginger

    Hallo Strawberry,


    herzlichen Glückwunsch. Schön, dass es dir so gut geht. 900g sind ja schon eine ganze Menge, bei mir waren es zusammen lediglich etwas über 400 g, und das ist schon eine Befreiung. Freu dich auf die kommende Zeit!


    LG
    Ginger

    Hallo Thalya,


    hab dich hier noch nicht gesehen. Wünsche dir für morgen aber alles Gute. Meine OP war vor knapp 8 Wochen und es ist alles sehr gut gelaufen. Die Schmerzen sind wirklich gut auszuhalten und das Ergebnis entschädigt für vieles. Ich hab diesen Schritt jedenfalls noch keine Sekunde bereut.


    Also nochmals viel Glück für morgen.
    Ginger

    Hi Nina,


    schön, dass du es hinter dir hast und so glücklich bist. Morgen kommen die Drainagen raus? Dann siehst du ja das Ergebnis zum erste Mal! Erzähl uns dann mal davon.


    Liebe Grüße und gute Besserung
    Ginger

    Hi Strawberry,


    auch von mir alles Gute für die OP am Montag. Sicher steigt deine Nervösität langsam an, aber keine Panik, ist alles halb so schlimm. Freu dich einfach auf hinterher!


    Hi Cats, wie gehts dir denn eigentlich so? Soooo lange ist es ja nun auch nicht mehr bis zu deiner OP? Hast du jetzt alles geklärt, was dich so bewegt hat?


    Liebe Grüße
    Ginger

    Hallo zusammen,


    ich hatte meine OP Donnerstag vor 6 Wochen. Yola, ich kann deine Bedenken nur zu gut verstehen. Man steht vor dem Spiegel und nach der anfänglichen Euphorie fängt man an, die Brüste genauer unter die Lupe zu nehmen. Ist auch wirklich alles gleichmäßig? Sind die Brustwarzen in gleicher Höhe? Noch nie habe ich mich so oft betrachtet, wie im Moment. Ich bin von 70 D/E auf 70 C verkleinert worden. Ursprünglich wollte ich ein B. Aber wenn ich mir die BH's in 70B so ansehen, die sind wirklich sehr klein. Bei 75 wäre es ein B.


    Wenn du vorher 85 F hattest und jetzt auf B/C verkleinert worden bist, dann sei um Himmels Willen zufrieden. Willst du denn gar nichts mehr haben?


    Ich trag übrigens auch den Kompressions-BH von Anita. Bei mir ist es 70B/C. Langsam bin ich ihn allerdings leid, ich hab mir jetzt schon mal einen normalen Sport-BH gekauft, dann kann man schon mal etwas engere Sachen tragen.


    Wie Fannie schon sagt, warte einfach noch ein paar Wochen ab und gewöhn dich erst mal an dein neues Spiegelbild.


    Liebe Grüße
    Ginger

    Hey Cats,


    danke der Nachfrage - mir gehts gut! Jeden Tag besser, auch die Müdigkeit, die ich wirklich 3 Wochen nach der OP hatte, ist vorbei. Wahrscheinlich hängt einem die Narkose doch mehr an, als man denkt. Ich hab den Tag der OP völlig verschlafen während meine Bettnachbarin, die ja am Tag nach mir operiert wurde, nachmittags schon im Bett saß und telefonierte. So unterschiedlich kann das sein.


    Ich bin so gespannt, wie es dir ergehen wird.


    Liebe Grüße
    Ginger

    Hey Fannie,


    nein, ich hab noch nie geraucht, brauchte es mir also nicht abgewöhnen. Ich habe Arnica Globulis genommen, 1 1/2 Wochen vor der OP und noch 2 Wochen danach. Hab hier im Forum davon gehört. Meine Wundheilung war perfekt, man sieht jetzt nach gerade mal 4 Wochen nur noch zartrosa Narben. Die pflege ich mit spezieller Narbensalbe, die mir der Arzt empfohlen hat.


    Auto gefahren bin ich schon ein paar Tage nach der OP, kein Problem, nur beim Schalten muss man halt ein bischen vorsichtig sein, das merkt man dann schon, eben mehr mit den Armen arbeiten. Und meim Lenken nicht so übergreifen, dann ging das ganz gut. Und jetzt ist es eh kein Problem mehr.


    Ich wünsch dir weiterhin gute Genesung und hoffe, dass auch das Problem mit deiner Brustwarze bald behoben ist.


    LG
    Ginger

    Hallo zusammen,


    danke für eure Antworten.


    Cats, ich meine die Kompressions-Bandage, aber du hast recht, die geht schon wirklich weit runter. Allerdings wirst du ja für den Bauch auch ein Mieder tragen müssen, das ziemlich stramm sein wird. Zählst du schon die Tage bis zur OP? Jetzt haben wir immerhin schon November und die Zeit rennt!!!


    LG
    ginger

    Hallo Fannie,


    ich hab die OP morgen vor 4 Wochen machen lassen. Mein Arzt fragte mich, ob er eine Probe einschicken soll, ich hab aber darauf verzichtet, weil ich vor der OP zur Mammographie war. Das ERgebnis war negativ und auch während der OP war nichts auffällig.


    Hast du dich schon an dein neues Aussehen gewöhnt? Ist das nicht ein tolles Gefühl? Um welches Gewicht bzw. Größe bist du denn erleichtert bzw. verkleinert worden? Bei mir waren es 240 bzw. 170 g, von Körbchen-Größe 70D auf B. Heute, 4 Wochen danach, hab ich lediglich noch eine kleine Kruste am Warzenhof, ansonsten ist alles schon super verheilt und die Narben verblassen zusehens.


    Viele Grüße
    Ginger

    Ich bin immer noch auf der Suche nach dem für mich passenden Sport-BH. Der Pulsbeat von Triumph wurde mir ja von meinem PC empfohlen, allerdings gibt es den nur ab 75er Weite. Ich hatte ihn in 75B an und die Körbchen waren zu groß. Jetzt hab ich gesehen, dass es den auch mit A-Körbchen gibt. Nächste Woche geh ich noch mal los.


    Mit den schönen Dessous warte ich noch ein paar Wochen, ich denke so zu Weihnachen schau ich mich mal um. Im Moment muss alles zweckmäßig und vor allem bequem sein.
    Ich habe im Krankenhaus den Kompressions-BH von Anita bekommen (speziell nach Brustverkleinerungen zu empfehlen).


    Lieben Gruß
    Ginger

    Hallo zusammen,


    also ich hab 11/2 Wochen vor der OP auch Arnica Globuli D6 genommen und meine Wundheilung war perfekt. Ich weiß natürlich nicht, wie es ohne geworden wäre, aber geschadet haben sie bestimmt nicht.


    Bei mir wurden die Brustwarzen übrigens auch komplett versetzt. Vor der OP meinte er, er könne sie vielleicht lediglich nach oben drehen, war dann aber doch wohl nicht möglich. Ich hab anschließend gar nicht mehr so viel nachgefragt, weil das Ergebnis sich wirklich sehen lassen kann. Die ersten zwei Wochen waren Kompressen mit den Brustwarzen vernäht, jetzt (gut 3 Wochen danach) ist alles gut verheilt und die Brustwarzen kommen auch schon wieder raus. Es braucht halt alles seine Zeit. Da der Warzenhof bei mir immer schon sehr hell war, rät mein Arzt mir zu einem Permanent-Makeup (später, falls es so hell bleibt). Hat jemand Erfahrung mit so etwas?


    Ansonsten geht es mir gut und ich habe noch keine Sekunde bereut, diesen Schritt gemacht zu haben. Letzten Donnerstag war ich zur Kontrolluntersuchung und hab mal wieder die Vorher-Bilder gesehen - wie furchtbar. Es ist gut, wenn man sich immer mal wieder daran erinnert.


    Liebe Grüße von
    Ginger

    Hallo Nina,


    um deine Frage zu beantworten: mein Arzt hatte zwar vor der OP von ca. 300 g pro Seite gesprochen, letztendlich wurden aber nur 240 bzw. 170 g entfernt. Waren doch unterschiedlicher, als es vorher den Anschein hatte. Aber das Ergebnis ist wirklich gut. Wenn bei dir jetzt noch von ca. 100 g gesprochen wird, kämst du ja letztendlich auf das gleiche Gewicht. Ich habe jetzt schon mal einen BH von mir anprobiert, der mir schon lange nicht mehr passte (70 C mit Bügel von Passionata). Sitzt perfekt und sieht richtig gut aus. Meine OP ist ja gerade mal gut 2 Wochen her, ob und wie sich die Brust noch verändert, bleibt abzuwarten aber ich bin so schon super gut zufrieden. Letzten Donnerstag wurden die Fäden, die gezogen werden konnten, entfernt, die anderen lösen sich wohl von selbst auf.


    Ich wünsch dir ganz viel Glück für die 2. OP, schreib mal, wann genau der Termin ist.


    Grüße von
    Ginger

    Hallo zusammen,
    hab am Montag wieder angefangen zu arbeiten, ist soweit kein Problem, nur bei manchen schnelleren Bewegungen wird man doch hin und wieder an die OP erinnert und muss sich etwas zurückschrauben.


    Eine Frage hab ich an diejenigen, die den Eingriff auch hinter sich haben:
    wenn mir kalt ist, habe ich das Gefühl, dass sich hauptsächlich die Brust richtig zusammen zieht und schmerzt. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?


    Ansonsten bin ich jeden Tag glücklich über das Ergebnis und mein Arzt ist auch sehr zufrieden. Sieht auch wirklich toll aus. Morgen (genau 2 Wochen nach der OP) werden die Fäden rund um die Brustwarze gezogen, die anderen lösen sich ja wohl von selbst auf.


    Cats, zählst du schon die Tage? Steht eigentlich der Termin schon fest, damit wir dir auch am richtigen Tag die Daumen drücken können?!


    Viele Grüße
    Ginger

    Hallo Cats,


    also wenn ich ehrlich bin, kann ich nicht ganz verstehen, dass du dir deinen BH für danach schon selbst besorgen sollst. Wie kannst du wissen, welcher anschließend wirklich passt und vor allem Halt gibt? Frag noch mal deinen PC, wie das nach der OP genau läuft. Klar hast du erst einen Verband, aber 1-2 Tage später, wenn die Drainagen gezogen sind, trägst du schon einen BH (so war es jedenfalls bei mir) und der muss wirklich gut sein!! Womöglich gibst du unnötig ein Heidengeld aus. Bei meinem BH aus dem Krankenhaus hab ich jetzt auf dem Schildchen gesehen, das es die Grösse 70 b-c ist. Wenn du mit deinem Arzt nicht weiterkommst, geh einfach in ein Sanitätshaus und frag dort mal nach.


    Ich werd jetzt am Wochenende mal losgehen und mir nen Sportbh kaufen. Allerdings hab ich im Internet den Pulsbeat nicht in 70er Weite gefunden. Erst am 75. Schon nix für mich. Werde wohl auf einen anderen ausweichenmüssen. Aber ich kann ich ja jetzt wenigstens anprobieren.


    Viele Grüße
    Ginger

    Hallo zusammen,


    also, ich war gestern zur Nachkontrolle in der Klinik. Alles supi, am Donnerstag werden die Fäden um die Brustwarze herum gezogen. Die sind ja noch verdeckt, hoffe das alles gut angewachsen ist. Ich kann euch nur nochmal sagen, man hat ein ganz neues Lebensgefühl. Obwohl bei mir nur 250 und 170 g weggenommen wurden, hat sich meine Figur total zum positiven verändert. Ich hab schon lange keinen Gürtel mehr in der Taille getragen, um den Oberkörper nicht noch mehr zu verkürzen und jetzt ist wieder alles möglich.


    Cats, freu dich einfach nur drauf, es ist alles halb so schlimm, du bist ja nicht krank sondern lässt eine kosmetische OP machen, das ist ein himmelweiter Unterschied. Sorry, ich hatte deine Frage übersehen, ob man besser Sachen mitnimmt, die vorne zu öffnen sind. Also ich hatte einen Schlafanzug zum knöpfen mit, das ist einfach angenehmer, damit man sich nicht immer ganz auspellen muss. Ich hatte dir ja von meiner Bettnachbarin erzählt, die hatte ein Korsett an, das praktisch von den Füßen bis zum Oberkörper reichte. Sie wurde am Freitag operiert und ist auch schon seit Sonntag wieder zu Hause.


    Zu deiner Frage nach dem richtigen BH kann ich dir vielleicht noch einen Tip geben. Ich hab nämlich meinen Arzt gestern gefragt, welcher Sport-BH zu empfehlen ist und er nannte mir folgende Marke: "BH Pulsebeat von Triumpf, ca. 35-40 €". Aber er sagte auch dazu, dass ich besser 3 Monate den tragen soll, den ich von ihm bekommen habe (von Anita), weil der wesentlich strammer ist. Den anderen nur, wenn dieser gewaschen wird. Da werd ich mich auch dran halten, weil ich ja das bestmögliche Ergebnis haben will.


    Lieselottchen, ich wohne im Münsterland und habe die OP in Recklinghausen machen lassen, ca. 40 km von meinem Wohnort entfernt. Der Arzt wurde mir von meiner Gynäkologin empfohlen und ich wurde nicht enttäuscht. Er hatte sofort mein vollstes Vertrauen, ein ganz väterlicher lieber Mensch. Ich würde ihn jederzeit weiter empfehlen. Wünsche dir auch so ein Glück.


    Viele Grüße
    Ginger

    Guten morgen Cats,


    also ich trage einen Stütz-BH vom Krankenhaus. War mit 120 € ziemlich teuer aber hat natürlich auch einen guten Sitz, ist vorne zu schließen und über den Schultern hat er Klettverschlüsse. Ausgeschnittene T-shirts oder Blusen sind natürlich so im Moment nicht der Hit aber der Sommer ist ja eh jetzt vorbei.
    Zu deiner Frage, ob ich meine Arme bewegen kann - gar kein Problem. Ich bin ja am Tag nach der OP schon wieder nach Hause gegangen und hab mir am nächsten Morgen gleich die Haare gewaschen, zwar nicht unter der Dusche wie gewohnt, aber über der Wanne ging das gut. Auch das Fönen war kein Problem. Also ich brauche in dieser Hinsicht gar keine Hilfe.


    Aber man muss auch bedenken, dass du einen größeren Eingriff vor dir hast und im Bauch werden natürlich bei jeder Bewegung viel mehr Muskeln beansprucht. Aber nach der ersten anstrengenden Zeit wird mit Sicherheit die Freude über die neue Figur überwiegen.


    Bist du berufstätig oder hast noch kleinere Kinder zu versorgen?


    Hoffe, wir bleiben in Kontakt.
    Lieben Gruß
    Ginger

    Hallo Cats,


    also für mich ist die Größe perfekt. So ganz viel kann ich ja noch nicht sagen, weil ich ja jetzt erst mal den Kompressions-BH trage. Der ist meines Wissens 70B und passt perfekt. Allein das ist schon ein tolles Gefühl, BH an und passt. Wenn du nur 1,55 groß bist, würde ich auf keinen Fall ein größeres Körbchen wählen. Meine Tochter ist auch nur 1,59 und hat A-B. Das sieht super aus, mehr wäre nur störend. Du wirst dich wundern, wie lang dein Oberkörper plötzlich wirkt und wie aufrecht du gehst.


    Ich hatte übrigens eine Bettnachbarin, die auch eine Bauchplastik mit gleichzeitiger Fettabsaugung bekam. Ist sehr gut gelaufen und sie war nach der OP fitter als ich, kommt natürlich auch immer darauf an, wie sehr einen die Narkose umhaut. Sie hatte ein strammes Mieder an und durfte 24 Stunden nicht aufstehen. Da ich gestern schon wieder nach Hause durfte, kann ich leider über den weiteren Verlauf nichts sagen, aber sie war jedenfalls gut drauf.


    Ich wünsche dir ganz viel Glück und das du genau so einen guten und einfühlsamen Chirurgen hast, wie ich. Am Montag muss ich zur Kontrolle, man schämt sich nicht mal mehr, sich auszuziehen. Wirklich unbeschreiblich.


    Liebe Grüße von Ginger

    Hallo zusammen, ich bin wieder da. Und es ist alles super!!!! Bin am Donnerstag um 8.00 Uhr in der KLinik gewesen und lag um 9.15 schon auf dem OP-Tisch. Den Tag hab ich dann verschlafen (also mit Kaffeetrinken nachmittags war nix), aber am nächsten Tag war ich schon nahezu schmerzfrei. Mittags wurden mir schon die Drainagen entfernt, was absolut kein Problem war, ich hab wirklich nichts gemerkt. Und ich kann euch sagen, dieses Gefühl, wenn der Verband abgenommen wird, und nichts fällt runter, einfach nur genial. Die Brüste sind sooooo schön geworden, ich könnte ständig heulen vor Glück. Hoffe jetzt nur, dass die Brustwarzen wieder gut anwachsen, dann ist alles perfekt. Ich hab heute schon mal Modenschau gemacht, alles sieht jetzt viel besser aus als vorher. Also es war wirklich die richtige Entscheidung.
    Ich danke euch noch für euren Zuspruch. Wenn ihr Fragen habt, jederzeit, ich kann ja jetzt mitreden.
    Viele glückliche Grüße
    Ginger

    Kennt jemand das Gefühl "ich weiß nicht mehr, was richtig ist"? Noch 3 Tage und mir ist nur noch schlecht. Auf einmal kommen die Zweifel. Zig Jahre wünscht man sich immer wieder nichts sehnlicher als eine kleine Brust und plötzlich, wenn es soweit ist, stellt man alles in Frage? Was könnte ich mir für das Geld alles kaufen (super teure BH's) usw., ist das Risiko doch zu groß? Mittwoch hab ich die Vorbereitung für die OP. Da werd ich noch mal alles erfragen was mich so bedrückt. Wie wird es nach dem Aufwachen sein, hab ich große Schmerzen? Der Arzt meinte, ich trink nachmittags schon wieder Kaffee. Mal schaun.


    Ich denke, es geht fast allen so, oder? Ich bezahl die OP selbst, hab vor 6 Jahren mal einen Antrag gestellt, der abgelehnt wurde. Weil bei mir ja nur 300 bzw. 350 g entfernt werden, sei dies eine rein kosmetische Sache. Und wenn ich mich hier im Forum so durchlese, hätte ich wohl auch heute keine Chance. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Ich werde am Donnerstag (OP-Tag) 48 Jahre alt, also wenn ich es jetzt nicht mache, dann gar nicht mehr.


    Vielleicht denkt am Donnerstag der eine oder andere an mich, ich bin völlig durch den Wind. Will möglichst noch meinen Haushalt auf Vordermann bringen, bin aber wie gelähmt.


    Liebe Grüße
    Ginger

    Hallo Nina,
    mein Arzt sagte sofort, dass er ca. 300-350 g pro Seite entfernen will, um ein B-Körbchen zu erreichen. Das scheint mir plausibel, wenn ich dein Ergebnis lese. So wie ich das verstehe, willst du noch eine OP über dich ergehen lassen? Hast du schon einen Termin?
    Ich war heute zur Mammografie, gott sei dank alles ok. Dann kann's ja nächste Woche losgehen. Noch bin ich einigermaßen ruhig, aber das wird sich wohl noch ändern.


    Cats, wenn du im November dran bist, hab ich vielleicht schon die ersten schönen Dessous gekauft. Du hast ja richtig was vor dir. Als ich mein Beratungsgespräch bei meinem Chirurgen hatte, hat er mir Bilder gezeigt, bei denen eben solche Korrekturen, wie du sie vor dir hast, vorgenommen wurden. Das Ergebnis war verblüffend und sah richtig richtig super aus. Das wünsch ich dir auch. Ich finde, wenn man extrem abgenommen hat, muss man auch belohnt werden.


    Danke für eure guten Wünsche. Ich werden euch berichten, wie es mir ergangen ist.


    Liebe Grüße
    Ginger

    Hallo,
    nachdem ich mich schon öfter hier aufgehalten habe, möchte ich auch ein bischen mitmischen. Ich hab nächste Woche, am 5.10. (meinem Geburtstag) eine Brustverkleinerung vor mir. Die schenk ich mir selbst. Schon seit langem (eigentlich schon immer) träum ich davon, eine kleine Brust zu haben. Ich bin 1,64 cm groß und wiege 53 kg. Also eher zierlich mit einer 70D Brust, die sehr schwer ist und mich eben stört. Mein Arzt rät zu einem B-Körbchen.
    Außer mit meinem Mann und meinen Kindern habe ich noch mit niemandem über diese OP geredet und hab das eigentlich auch nicht vor. Ich möchte mich nicht erklären müssen, weil es wahrscheinlich keiner versteht. Sieht doch gar nicht so viel aus!!
    Was habt ihr denn so für Erfahrungen gemacht? Hat man euch auf die veränderte Figur angesprochen? Ich habe nach der OP noch 11 Tage frei, danach muss ich wieder arbeiten (Büroarbeit). Mein Arzt sagte, wenn alles normal verläuft, sei dies kein Problem. Wer kann mir was dazu sagen?
    Viele Grüße
    Ginger