Wangen auffüllen Dinslaken vom Facharzt Plastische Chirurgie

Wangen unterspritzen bzw. auffüllen im Raum Dinslaken gegen eingefallen Wangen - erfahren Sie mehr über die Methoden der Wangenunterspritzung, Risiken, Behandlungsablauf, Kosten & Preise, etc.

Wangen auffüllen Dinslaken

Eingefallene Wangen - auch Hohlwangen genannt - entstehen oft nach Gewichtsverlust, Krankheit oder sind genetisch bedingt. Sie lassen das Gesicht schmal und alt erscheinen. Sie lassen sich gut mit einem Filler (z. B. Hyaluronsäure (z. B. Juvederm©, Belotero© oder Radiesse©) oder durch eine Unterspritzung mit Eigenfett auffüllen bzw. korrigieren.

Mit welchen Materialien können eingefallene Wangen unterspritzt bzw. aufgefüllt werden?

Am häufigsten wird die Auffüllung durch eine Eigenfettunterspritzung oder durch das Einspritzen von Hyaluronsäure erreicht.

Eigenfett ist aufwendiger als die Auffüllung durch Hyaluronsäure, da das Eigenfett erst entsprechend gewonnen und aufbereitet werden muss. Allerdings kann ein Teil des Eigenfetts einwachsen und ist dann dauerhaft vorhanden.

Hyaluronsäure hingegen ist vom Behandlungsaufwand einfacher - allerdings wird die Hyaluronsäure je nach Ihrem persönlichen Stoffwechsel wieder abgebaut.

Welche Methode für Sie sinnvoller ist, können wir erst nach einer entsprechenden Untersuchung sagen, da dies von Ihren persönlichen Voraussetzungen und Ihrem Wunsch der Veränderung abhängt.

Wie ist der Ablauf vom Wangen auffüllen vom Facharzt im Raum Dinslaken?

Bevor Sie sich für das Wangen auffüllen entscheiden, ist eine umfassende Voruntersuchung notwendig, um Behandlungsfehler und Fehlentscheidungen zu vermeiden. Bei der Voruntersuchung stellt unser Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie Ihre Ausgangssituation fest und gleicht diese mit Ihrem Veränderungswunsch ab. Er zeigt Ihnen, welche Behandlungsmethoden für Sie möglich sind und deren Vor- und Nachteile. Wir erklären Ihnen Ihre individuellen Risiken und Ihren möglichen Behandlungsablauf. Durch das individuelle Gespräch und die Voruntersuchung kann der genaue Umfang Ihrer Behandlung festgestellt werden.

Kosten / Preise: Wie viel kostet das Wangen auffüllen?

Die Kosten sind abhängig von benötigten Material und der entsprechenden Menge - in der Regel liegen die Kosten für das Wangen auffüllen zwischen EUR 200,- und EUR 1000,-.

Qualifikation und Erfahrung unserer Fachärzte für Plastische Chirurgie im Raum Dinslaken

Umfangreiche Erfahrung, fachliche Qualifikation und die größtmöglichste Sorgfalt des behandelnden Facharztes für Plastische und Ästhetische Chirurgie und hochwertige, sichere Operationsräume sind die Grundlagen für eine erfolgreiche Behandlung. Bei uns wird der Eingriff nur durch Fachärzte für Plastische Chirurgie Raum Dinslaken durchgeführt, welche unsere hohen Mindestanforderungen erfüllen, da Ihre Sicherheit bei uns im Vordergrund steht.

Weitere Informationen zum Wangen auffüllen im Raum Dinslaken vom Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie:
Telefon: ☎ 0800 - 678 45 65

Unsere Fachärzte für Plastische Chirurgie im Raum Dinslaken:

Plastische Chirurgie Duisburg

Dr. Hilpert Duisburg

Dr. med. Hilpert

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Kaiserberg Klinik in Duisburg

Mülheimer Str. 48
47057 Duisburg

und

Fachärztliche Privatpraxis

Königsallee 12
40212 Düsseldorf

Plastische Chirurgie Bocholt

Dr. Atila

Dr. med. Mehmet Atila

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Unsere Fachärzte für Plastische Chirurgie in NRW

KontaktGratis-Infos / Beratung anfordern

Wangen auffüllen im Raum Dinslaken

Weitere Informationen zu Behandlungsmethoden, Risiken, Kosten / Preise, Ihren individuellen Möglichkeiten etc. zum Wangen auffüllen im Raum Dinslaken vom Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
Telefon: ☎ 0800 - 678 45 65

©Schönheitsoperation Dinslaken vom Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie. All rights reserved. Ärztliche Leistungen werden gemäß Heilmittelwerbegesetz nach der Gebührenordnung für Ärzte abgerechnet. Grundsätzlich behält sich jeder Facharzt vor, Eingriffe aus medizinischen oder ethischen Gründen ab zu lehnen.

Schönheitschirurgie

Impressum und Datenschutz