Schweißdrüsen entfernen Sachsen vom Facharzt

Zuviel Achselschweiß sind für viele Menschen ein große Beeinträchtigung - sie fühlen sich unwohl und sind z. B. bei der Kleidungswahl sehr eingeschränkt. Das Entfernen der Schweißdrüsen in Sachsen kann dieses Problem beseitigen.

Schweißdrüsen entfernen

Welches Ergebnis kann ich vom Schweißdrüsen entfernen in Sachsen erwarten?

Ziel der Behandlung ist ist es, in einem der Fettabsaugung ähnlichen Verfahren das übermäßige Schwitzen im Achselbereich dauerhaft zu beseitigen.

Das Minimalziel der Behandlung ist eine Normalisierung des Schwitzens untern den Achseln. Dies wäre aus unserer Sicht dann erreicht, wenn sich bei körperlicher oder seelischer Belastung Schweiß bildet. Im besten Fall sind die Patienten nach der Behandlung selbst bei körperlicher oder seelischer Belastung in den behandelten Arealen trocken.

Welche verschiedenen operativen Möglichkeiten gibt es?

Grundsätzlich werden drei verschiedene Operationsmethoden angeboten:

1.) Absaugen der Schweißdrüsen

Vor der Operation wird eine große Menge einer Tumeszenzlösung unter die Haut gespritzt. Die Haut hebt sich von dem darunter liegenden Gewebe ab und die Schweißdrüsen werden ohne Sichtkontrolle mit Kanülen abgesaugt.

2.) Herausschneiden der Schweißdrüsen (Excision)

Ein Teil der Haut, welche die Schweißdrüsen enthält, wird herausgeschnitten. Die Hautränder werden angehoben und die verbleibenden Schweißdrüsen werden entfernt. Anschließend wird die Haut wieder durch eine Defektdehnung wieder verschlossen.

3.) Die Saugkuretage - Abschaben der Schweißdrüsen

Eine neue Behandlungsform des übermäßigen Schwitzens im Achselhöhlenbereich (Hyperhidrosis axillaris) ist die Saugkuretage. Sie ist eine Mischung aus Absaugung und Abschabung. Dabei werden mit einer speziellen Kanüle auf der einen Seite die Schweißdrüsen abgesaugt - auf der anderen Seite werden die heranführenden Fasern des Nervensystems entsprechend unterbrochen. Die Saugkuretage ist in den häufigsten Fällen das derzeit sinnvollste operative Verfahren zur Behandlung der primären Hyperhidrose. Die Beeinträchtigung ist für die Patienten im Vergleich zu den älteren operativen Verfahren erheblich geringer.

Welche Methode ist die "Beste"?

Pauschal lässt sich die Frage nicht beantworten. Vielmehr sind Ihre Ausgangsvoraussetzungen wichtig. Aus diesem in Verbindung mit dem gewünschten Zielergebnis kann das für Sie optimale Verfahren von unserem Facharzt gewählt werden. Daher ist eine Voruntersuchung notwendig.

Ohne Beratung und Voruntersuchung keine Behandlung

Bevor Sie sich für einen Eingriff entscheiden, ist eine umfassende Beratung notwendig, um Behandlungsfehler und Fehlentscheidungen zu vermeiden. Bei der Voruntersuchung stellt unser Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie Ihre Ausgangssituation fest und gleicht diese mit Ihrem Veränderungswunsch ab. Er zeigt Ihnen, welche Behandlungsmethoden für Sie möglich sind und deren Vor- und Nachteile. Wir erklären Ihnen Ihre individuellen Risiken und Ihren möglichen Behandlungsablauf. Durch das individuelle Gespräch und die Voruntersuchung kann der genaue Umfang Ihrer Behandlung festgestellt werden. Bei der Voruntersuchung wird auch geprüft, ob das Verfahren für Sie überhaupt in Frage kommt - zudem werden Ihnen auch die alternativen Behandlungsmöglichkeiten (z. B. Unterspritzung mit Botox) aufgezeigt.

Welche Risiken gibt es bei der Entfernung der Schweißdrüsen im Achselbereich?

Grundsätzlich handelt es beim Schweißdrüsen entfernen sich um eine Operation. Daher sind alle postoperativen Komplikationen denkbar. Aufgrund der geringen Größe der Inzisionen sind Wundheilungsstörungen bei einer Schweißdrüsenabsaugung eher selten.

Nachblutung & Hämatombildung (Bluterguß)

Erfahrungsgemäß finden sich im postoperativen (nach der OP) Verlauf jedoch nur Schwellungen, Hämatome (Blutergüsse), gelegentlich Rötungen im Bereich der Hautinzisionen.

Störungen der Narbenbildung

Wenn Narben unter Spannung stehen, so kann es zu Störungen der Narbenbildung kommen.

Taubheitsgefühl

Bei manchen Patienten ist ein länger anhaltendes Taubheitsgefühl der Haut im Bereich der Achselhöhlen anzutreffen. Dies verheilt meist von selbst.

Schwellungen

Schwellungen im Operationsgebiet können teilweise entstehen.

Durchblutungs- und Wundheilungsstörungen

Durchblutungs- und Wundheilungsstörungen sind selten. Es kann dann zur Ausbildung von breiten Narben kommen, die möglicherweise einen Korrektureingriff erfordern, um ein optisch optimales Ergebnis zu erzielen. Bei entsprechender Veranlagung können wulstige, dicke, verfärbte und schmerzhafte Narben (Keloid) entstehen. Solche Narben erfordern manchmal einen Korrektureingriff.

Infektionen der Wunde

Infektionen der Wunde können zu einer Verzögerung der Wundheilung führen. Zudem kann es zur Ausbildung von Abszessen (Eiteransammlungen) und Nekrosen (Absterben von Gewebe) kommen.

Wie lange dauert der Heilungsverlauf nach der Operation?

Der gesamte Heilungsverlauf hängt von Ihren persönlichen Voraussetzungen ab und kann ca. 4 bis 6 Wochen dauern.

Habe ich nach der Operation Schmerzen?

Das Schmerzempfinden ist sehr individuell und hängt von individuellen Faktoren ab. Diese werden mit Ihnen in einem persönlichen Gespräch geklärt.

Wann kann ich nach der Operation wieder arbeiten?

Kaufmännische Tätigkeiten können ein bis zwei Tage nach dem Eingriff wieder aufgenommen werden. Die Aufnahme von körperlich anstrengender Tätigkeit muss im Einzelfall abgestimmt werden.

Wie lange bin ich nach dem Schweißdrüsen entfernen in der Freizeit oder beim Sport eingeschränkt?

Je nach Sportart kann teilweise wieder nach ein bis zwei Wochen mit dem Training begonnen werden. Körperlich stark belastende Tätigkeiten müssen im Einzelfall besprochen werden.

Wann kann ich nach der Operation wieder Schwimmen / Baden / Tauchen?

Schwimmen und Bäder sollten Sie 4 Wochen vermeiden.

Tauchen ist ab 4 bis 6 Wochen nach der Operation wieder möglich. Allerdings sollten Sie sich vorsichtig wieder an die Belastung herantasten.

Qualifikation und Erfahrung unserer Fachärzte für Plastische Chirurgie in Sachsen

Umfangreiche Erfahrung, fachliche Qualifikation und die größtmöglichste Sorgfalt des behandelnden Facharztes für Plastische und Ästhetische Chirurgie und hochwertige, sichere Operationsräume sind die Grundlagen für eine erfolgreiche Behandlung. Bei uns wird der Eingriff nur durch Fachärzte für Plastische Chirurgie in Sachsen durchgeführt, welche unsere hohen Mindestanforderungen (z. B. regelmäßige Weiterbildung, jahrelange Erfahrung, höchste Sicherheitsmaßnahmen, Spezialisierung auf Teilbereich der Plastischen Chirurgie, etc.) erfüllen, da Ihre Sicherheit bei uns im Vordergrund steht.

Kosten / Preise: Wie viel kostet das Entfernen der Schweißdrüsen?

Je nach Operationsaufwand bewegen sich die Kosten für das Entfernen der Schweißdrüsen zwischen EUR 1500,- und EUR 2500,- inkl. aller Nebenkosten.

Kann ich das Entfernen der Schweißdrüsen in Sachsen finanzieren?

Wir können Ihnen bei entsprechender Bonität und regelmäßigen Einkommen eine Ratenzahlung bzw. Finanzierung Ihrer Behandlungs- bzw. Operationskosten zu günstigen Konditionen anbieten ( 0% bis 18 Monate Laufzeit / über 18 bis 72 Monate 8,49 % effektiver Jahreszins - nur gültig bei Terminvereinbarungen über diese Webseite).

Terminvereinbarung oder weitere Informationen zum Schweißdrüsen entfernen in Sachsen vom Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie:
Telefon: ☎ 0800 - 678 45 65

Unterlagen Schweißdrüsen entfernenInformationsmaterial zum Thema Schweißdrüsenentfernung bei Hyperhidrose

Unsere Fachärzte für Plastische Chirurgie in Sachsen:

Plastische Chirurgie Leipzig

Plastische Chirurgie Halle

Plastische Chirurgie Kassel

Plastische Chirurgie Berlin

KontaktBeratung / Gratis-Infos anfordern

Entfernung Ihrer Schweißdrüsen gegen übermäßigen Achselschweiß in Sachsen

Sie haben weitere Fragen oder wollen eine Termin für eine persönliche Beratung vereinbaren? Weitere Informationen zum Entfernen Ihrer Schweißdrüsen in Sachsen vom Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie: 
Telefon: ☎ 0800 - 678 45 65

©Schönheitsoperation / kosmetische Operationen in Sachsen Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie. All rights reserved. Ärztliche Leistungen werden gemäß Heilmittelwerbegesetz nach der Gebührenordnung für Ärzte abgerechnet. Grundsätzlich behält sich jeder Facharzt vor, Eingriffe aus medizinischen oder ethischen Gründen ab zu lehnen.

Impressum und Datenschutz