Beiträge von Tina66

    Hallo,


    also ich muss gestehen, dass ich das auch alles mehr als eigenartig finde.
    Ich war ja bereits nach 24 Stunden daheim, und das war schon ein recht kurzer Aufenthalt in der Klinik. Aber das sowas ambulant gemacht wird, höre ich auch zum ersten Mal. Und dann noch unter örtlicher Betäubung........kaum zu glauben....wusste gar nicht, dass das ohne Vollnarkose funktioniert.
    Eine kleine Lipo an den Hüften wurde bei mir auch gemacht, aber nur minimal, um die Dogears zu vermeiden........hat aber nicht funktioniert. ;)
    Alles Liebe
    Tina

    Hallo Alexander,


    erstmal willkommen im Forum. :)
    Angst hatten wir alle, und das zu Recht, denn wer keine Angst hat, der unterschätzt den Eingriff.
    Die OP ist keine Kleinigkeit oder ein Spaziergang und sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden.
    Aaaaaaaaaaaber..........die Schmerzen sind wirklich mehr als erträglich und kommt, wie Emmelie schon sagt, einem starken Muskelkater eher nah als einem echten Schmerz. Schmerzmittel wirst du sicher bekommen.
    Habe ich zuvor auch nicht geglaubt, war aber so (bei mir).
    Ich empfand das Drainagenziehen eher nicht als schmerzhaft, eher überaus unangenehm. Aber wenn du die OP erstmla hinter dir hast, ist das Ziehen der Drainagen echt nicht schlimm, ist ja auch schnell vorbei. :)
    Die Dauer des Krankenhausaufenthaltes ist mehr als unterschiedlich.
    Es gibt hier echt welche, die waren 7-10 Tage drin, ich ziemlich genau 24 Stunden. Das ist aber sicher auch davon abhängig, ob die Kasse das zahlt oder man selbst, denn wenn man Sebstzahler ist, ist jeder Tag ein Kostenfaktor.
    Ich hab das ganz gut weg gesteckt, hab meinen PC nur 5 Autominuten entfernt und bin samt Drainagen wieder heim am nächsten Tag.
    Katheter hatte ich auch nicht, da ich eine der Glücklichen bin, die gleich aufstehen durfte, als der Kreislauf wieder ok war.


    Wie gesagt, die OP und die Nachsorge laufen bei fast jedem anders, aber ich kenne keinen, der den Schritt bereut hat und fast alle hier sind super glücklich mit dem neuen Bauch. :)
    Liebe Grüße
    Tina

    Hi Sabine,


    drücke dir auch fest die Daumen, das wird schon.
    Ich durfte nach der OP essen.......hab zwar etwa 1 Stunde an einem Käsebrot gegessen, weil ich immer wieder eingeschlafen bin, aber essen durfte ich. :)
    Kopf hoch und freu dich auf deinen neuen Bauch.
    LG
    Tina

    Hallo Jan,


    eigentlichheißt das hier ja Drei-Wochen-Depri, aber vielleicht dauert es bei Männern ja sechs Wochen, bis die sich dursetzt. :)
    Ich möchte dich ja nicht beunruhigen, aber die Schwellungen können bis zu 6 Monaten (manche sagen sogar, bis zu 12 Monaten) anhalten.........also bis das Endergebnis feststeht, wirst du noch ein wenig Geduld brauchen.
    Das Hauptthema hier nach jeder OP ist: Geduld. :)
    Du wirst sehen, in 2 Wochen sieht dein Beitrag hier im Forum schon wieder viel optimistischer aus.
    Wenn man mal sucht.........jeder hier hat mindestens einen Depri-Thead verfasst :)
    Also Kopf hoch, die Phase geht vorbei, ich denke, mit deinem bauch ist alles ok.
    Liebe Grüße
    Tina

    Hallo,


    also die Frage nach dem Bauchnabel verstehe ich nun auch nicht so ganz.....
    Also.........es geht ja nicht nur darum, dass da ein Loch im Bauch ist, sondern da hängt ja auch noch was dran.........man kann doch nicht einfach den Bauch straffen, und einfach den Nabel ignorieren. :)
    Also....ich würde auch drauf bestehen.......sieht bestimmt eigenartig aus, ohne.
    Alles Liebe
    Tina

    Hallo, :)


    Emmelie, das Mieder sollte ich nur 2-3 Tage tragen wegen des Gegendrucks auf den Narben. Dann schmerzen die weniger......und war ok so.
    Aber ich habe mich in der Tat um ein Jahr zurück versetzt gefühlt. ;)
    Mittlerwiele sid 5 Tage vergangen und ich spüre so gut wie nichts mehr........es juckt halt ganz schön. :)
    Nächste Woche Mittwoch kommen die Fäden raus, und das Kapitel BDS ist endgültig abgeschlossen.
    Mein Arzt hat mich gefragt, ob ich es bereuht hätte oder wieder machen lassen würde........und ich konte guten Gewissens sagen, ich habe nicht eine Sekunde diesen Schritt bereuhtund würde es sofort nochmal machen lassen.
    Alles Liebe
    Tina
    P.S. Übrigens.........die Korrektur war im Preis mit inbegriffen und ich musste nichts weiter dafür bezahlen. :)

    Hallo zusammen,


    wie versprochen ein Minibericht zur Dog-Ear Entfernung.
    Viel gibts da eigentlich nicht zu erzählen.
    War eine Sache von etwa 15-20 Minuten für beide Seiten zusammen.
    Beide Öhrchen wurden örtlich betäubt und es tut nichts weh.
    Bischen komisch wars schon, wenn man weiß, dass jemand da rum schnibbelt und näht.....aber außer dass man halt merkt, dass da was passiert.....spürt man das nicht.
    Als die Betäubung nachgelassen hat, kam ein leichtes Brennen, aber so richtig Schmerzen nicht. OK, bischen weh tut es schon, aber locker auszuhalten.
    Und mein Mieder hat ein Comeback..........mein Doc meinte, ob ich nicht eine Hose hätte, die ein wenig Gegendruck erzeugt auf die Narben.......da akm das Mieder gerade Recht.........aber nur über´s WE. :)
    Das war´s schon...........
    alos alle, die das auch noch vor sich haben..........ist ein Klacks und schafft ihr locker. ;)
    Liebe Grüße
    Tina

    Hallo zusammen,


    nachdem mein Bauch und ich ja nun am 09.03. unseren ersten Geburtstag gefeiert haben steht jetzt die Entfernung der Dog-Ears an.
    Bissl komisch ist mir ja schon, weil dann wieder was wehtut, aber ich denke, gegen die BDS ist das ein Klacks......hoffe ich jedenfalls.
    Mein PC war so freundlich, den Termin auf den 4. Mai zu setzen..also ein Freitag nachmittag.......somit brauch ich mir keinen Urlaub zu nehmen und habe das Wochenende zum rumgammeln und hoffe, dass ich montags wieder relativ schmerzfrei zur Arbeit kann.
    Alles in allem bin ich bisher mehr als zufrieden und würde die BDS jederzeit wieder machen lassen.
    Das Forum hier hat mir schon sehr geholfen und ich bin heute noch froh, hier so viele liebe Menschen getroffen zu haben, die auch mir über Zweifel, Ängste oder auch die typische 3-Wochen-Depression hinweg geholfen haben. :)
    Wenn der Eingriff (soll ja ein kleiner unbedeutender und einfacher Eingriff sein) vorbei ist, werde ich einen entsprechend kleinen, unbedeutenden und einfachen Bericht abgeben. ;)
    Für den Moment alles Liebe
    Tina

    Hallo,


    ich hab jetzt mal gerade überlegt......ist ja schon über ein Jahr her.
    Aber bei mir war die linke Seite auch geschwollener als die rechte.
    Ich wunder mich nur, dass dein Arzt mal aufs Geradewohl punktiert.
    Ich wurde zwar auch punktiert, hatte aber auch Wasser unter der Bauchdecke.
    Allerdings merkt man das, vor allem der Arzt. :)
    Was hat er denn gesagt, wieso punktiert werden soll?
    Liebe Grüße
    Tina

    Hallo,


    nein nein.......bisher hatten wir alle nur EINE drei-Wochen-post-PO-Depression, da wirst du uns doch nicht den Schnitt kaputt machen und eine zweite bekommen? ;)
    Der Bauch wird noch länger immer wieder anschwellen.
    Ich habe hin und wieder sogar heute, nach einem Jahr, manchmal das Gefühl, es spannt arg und nach Sport oder Anstrengungen ist er auch, wenn auch selten, manchmal ein wenig geschwollen und fest. Aber auch das wird irgendwann mal, so hoffe ich, vorbei sein. :)
    Das sich hier und da ein Faden durchkämpft, ist normal.
    Ein wenig mit der Pinzette anheben/ziehen und mit Scherchen abschneiden.
    Dass das hin und wieder blutet ist nicht ungewöhnlich..........hat es sogar, als ich bei meinem Doc war, auch mal, als er höchstpersönlich sich um einen dieser lästigen Fäden gekümmert hat.
    Versuch doch mal, ein wenig Mull auf die Stelle zu legen, wenn der Hosenbund scheuert.
    Weiterhih gute Besserung.
    Liebe Grüße
    Tina

    Hi kohhaku,


    huch, nun habe ich meinen Glückwunsch im falschen Thread abgegeben. :)
    Also......Glückwunsch zum Bauchgeburtstag.
    Ich kann dir in allem nur recht geben.............
    Auch mein Bauch ("wir" hatten vergangnenen Freitag, 09.03. Geburtstag) schwillt heute noch nach dem Sport oder sonstiger großer Anstrengung an.
    Oft ist er auch noch ganz fest, was aber vielleicht auch die Muskeln sind, die man ja jetzt spürt, da ja doch einiges weniger drauf ist. :)
    Auch ich bereue nicht einen Tag, diesen Schritt gegangen zu sein und stehe nich heute oft fassungslos vor dem Spiegel, wie schön der Bauch ist. ;)


    Liebe Grüße an alle Flachbäuche und die, die es bald sein werden
    Tina

    Hallo Alex,


    mach dir mal keine Sorgen, der Bauch wird schon dünner.
    Ich wüßte auch nicht, warum da punktiert werden sollte, das ist wirklich nur gut, wie kohaku schon sagt, um Wasser zu entfernen.
    Aber selbst wenn punktiert werden würde.....das tut icht weh, ich weiß das. :)


    kohaku........Glückwunsch zum 1. Bauchgeburtstag. ;)
    Feiert schön. :)
    Melde dich doch mal wieder, würde mich freuen.


    Liebe Grüße
    Tina

    Hallo,


    ich denke, diese Zweifel hatten wir alle mal.
    Natürlich kommen einem die Gedanken, ob es richtig war, sich unters Messer zu begeben.
    Ob nun eine große oder eine kleine Straffung.......es ist und bleibt eine OP.
    Der Körper braucht seine Zeit und die müsst ihr ihm geben, auch wenn es schwer fällt. :)
    Von oben herunter geschaut sieht der Bauch immer etwas dicker aus als von vorne oder von der Seite. Das täuscht.
    Wenn ihr so verunsichert seid, dass der Bauch mal wieder dick und dann wieder dünn ist, legt euch doch mal zum Spaß ein "Bauchtagebuch" an.
    Messt mal morgens und abends den Umfang und schreibt euch das kurz auf.
    Ihr werdet sehen, dass die Unterschiede gar nicht so dolle sind.
    Und wenn doch, dann könnt ihr aber euren Fortschritt im Laufe der Zeit am Umfang in cm erkennen. :)
    Macht euch keine Sorgen.........es braucht halt Zeit und nach 6-12 Monaten sieht die Welt schon wieder anders aus. :)
    Gute Besserung und alles Gute weiterhin.
    Liebe Grüße
    Tina

    Hallo,


    das hört sich doch alles prima an. :)
    Geklebt habe ich eigentlich nicht mehr, aber schaden kann es nicht.
    Das Mieder sollte man in der Tat wohl nicht zu lange tragen, da ja die gesamte Rückenmuskulatur irgendwie entlastet wird und somit auch schwächer.
    Mir wurden 6 Wochen empfohlen, und Schlag 6 Wochen habe ich das Teil in die hinterste Ecke verbannt. :)
    Du darfst ruhig davon überzeugt sein, das Richtige getan zu haben.
    Du bist erst drei Wochen post OP und der Heilungsverlauf braucht seine Zeit, auch bei einer "kleinen" Straffung.
    Du wirst sehen.......jede positive Veränderung wird dich zufriedener machen.
    Und da du ja auch so langsam wieder am Alltag teilnehmen kannst, wirst du dich von Tag zu Tag besser, fiter und unternehmungslustiger fühlen.
    Weiterhin gute Besserung.
    Liebe Grüße
    Tina

    Hallo zusammen,


    also erstmal finde ich es schön, dass es all den "neueren" Flachbäuchen gut geht....freut mich sehr. :)
    Ich war schon länger icht mehr hier und hab mich jetzt mal fast eine Stunde durch sämtliche Treads gelesen.
    Und endlich auch mal jemand, HoodsUp, der auch nur 24 Stunden im KH verbracht hat. ;)
    Mieder würde ich übrigens auch nicht in den trockner werfen.....lieber über die Heizung hängen oder, wie kohaku schon sagt, trocken fönen.
    Ich wünsche euch weiterhin gute Besserung.
    Liebe Grüße
    Tina
    P.S. Nächste woche Freitag feiern mein Bauch und ich ersten Geburtstag. ;)

    Hallo Röschen,


    erstmal Glückwunsch zur überstandenen OP.
    Von nun an wird es täglcih besser und auch mit dem Schlafen klappt das sicher bald.
    Wundwasser ist mein Thema. :) Ich glaube, da bin ich irgendwie fast der Einzige, der immer seinen Senf dazu geben kann. :)
    Also....wie kohaku schon sagt......drück mal leicht auf deinen Bauch.
    Wenn das "schwabbel" wie ein Wasserbett, also ein wenig "nachwippt", dann könnte es Wasser sein.
    Das blubbert ein wenig.........aber es ist nicht verhärtet........
    Verhärtungen hab ich mir von meinem PC sagen lassen, kommen wohl von der OP, besonders oberhalb der Narbe, und dauern auch ein wneig.......
    Aber du musst doch sicher bald zur Nachuntersuchung, da solltest du ruhig mal fragen, dafür ist der PC da.
    Ich wünsche dir weiterhin gute Besserung.
    Liebe Grüße
    Tina

    Hallo Hexy,


    danke für den Bericht, weiß ich wenigstens, was auf mich zukommt. :)
    Klar,tut das mehr weh als die ganze BDS.......da war ja der ganze Bauch taub. :)
    Na gut, dann werde ich nächste woche mal meinen PC anrufen und einen Dor-Ear-Termin machen............werde ich auch noch überleben. :)
    Allen Frischoperierten weiterhin Gute Besserung.
    Liebe Grüße
    Tina

    Hi Hexy,


    ich muss auch nochmal zum PC wg. der Dogears.
    Aber sind 3,5 Monate post OP nicht etwas knapp?
    Der Ganze Heilungsverlauf dauert doch locker 6 Monate, nicht dass sich bei dir nochmal was verändert und du dann nochmal unters Messer musst.


    Der Eingriff, wurde mir gesagt, ist nur klein......kleiner Schnitt an der Seite, zwei-drei Stiche und gut ist. Also recht unspektakulär, so hoffe ich. :)


    Dir alles gute und erzähl, wie´s war.
    Liebe Grüße
    Tina

    Hi Eva,


    es wird sich bestimmt nichts enzünden.
    Ist doch nur eine dünne Nadel, die in den Bauch kommt..........alles steril und sauber.....da sollte nichts passieren. :)
    Meine OP war am 09.03.2006........also hat mein Bauch in 6 Wochen Geburtstag. :)
    Liebe Grüße
    Tina

    Hi Eva,


    ich kann mir vorstellen, wie es dir geht.
    Ich hatte auch Wundwasser, und zwar recht lange.
    Nun ist wohl jeder Arzt anders.
    Meiner wollte auf keinen Fall eine neue OP machen.............er hat halt immer wieder punktiert, ich glaube, insgesamt 5 mal.
    Anfangs wurde auch recht viel Serom entfernt, was aber stetig weniger wurde.
    Der Bauch "blubberte" ständig und wabbelte wie ein Wasserbett. :)
    Als es werniger wurde, meinte der doc, ich solle mal warten, da er vermutete, dass der Körper den Rest von alleine absorbiert. Wenn nicht, wolle er mir etwas unter die Bauchdecke spritzen, was den Heilungsverlauf fördern sollte.
    Im Prinzip zog sich das Ganze etwa 4-6 Monate hin und das wasser wurde vom Körper absorbiert...........ich war dann nochmal zur Nachuntersuchung und der Doc hat Ultraschall gemacht, um sicher zu gehen, dass alles weg ist.


    Also.........vor einer OP würde ich erstmal entweder noch einen anderen Arzt zu Rate ziehen oder aber erklären lassen, was da überhaupt operiert werden soll...........ich würde noch ein paar mal punktieren lassen........wird doch schon weniger (fast die Hälfte) und das lässt doch hoffen, dass das ohne OP weg geht.
    Besprich das doch mal mit deinem Arzt........meine Bauchdecke ist auch komplett ok........ist auch Gefühl drin und stimmt alles.........
    Halte uns mal auf dem Laufenden, ok?
    IIch drücke dir fest die Dauemn.
    Liebe Grüße
    Tina

    Hi roeschen,


    nein, hat nichts gedrückt. :) Und ich empfand es als angenehmer und hygienischer, die Wäsche auf der im Schritt zu tragen an Stelle des Mieders.
    Bei mir war es so, dass ich das mieder bereits an hatte, als ich wach wurde.
    Das Sanitätshaus hat es vor der OP gebracht und gleich nach der OP wurde es angezogen..........musste also nicht helfen. :)
    Und saß trotzdem wie eine Eins. :)
    So ist das halt überall anders, aber wie kohaku schon sagt........du musst dich da nicht alleine rein zwängen. :)
    Liebe Grüße
    Tina

    Hallo,


    ich hatte den Slip auch unter dem Mieder.....ist doch auch viel hygienischer, da der ja täglich gewechselt wird (sollte jedenfalls so sein :) ) und das mieder bleibt so sauberer. Mein Jieder war allerdings unten mit Häkchen verschlossen, sodass ich es dort öffnen konnte und hochziehen, also musste ich mich nicht immer des ganzen Mieders entledigen, wenn mal ein Toilettengang fällig war. :)


    Mach dir mal keine Sorgen, das klappt schon alles.........Mein PC macht das schon seit viiiiieeeelen Jahren und noch nicht ein Patient ist ihm verstorben....... ;)
    Und so wird es den anderen auch gehen.


    Alles Liebe
    Tina

    Oh, Emmelie, sehe gerade deine Frage nach meinem Wohlbefinden. :)
    Danke, es geht prima.........
    Bauch schön, Taubheit geht nun immer mehr weg.......wird wohl komplett wieder kommen.
    Im März hat mein Bauch Geburtstag. :)
    Außerdem habe ich ab morgen 2 Wochen Urlaub. :)
    Melde du dich doch mal wieder, wenn ich es schon nicht auf die Reihe kriege. :)
    Liebe Grüße
    Tina

    Hallo Hexy,


    ich rauche auch, weiß aber icht, ob das davon gekommen ist......kann aber sein.
    Emmelie hat Recht, es tut nicht weh.......ist ja alles taub.
    Nein, du hast dann keine Löcher im Bauch. :-)
    Es wird einfach nur mit einer Spritze unter die Bauchdecke gestochen und mit der Nadel das Wasser abgezogen.
    Ich wurde glaube ich 4 oder 5 mal punktiert, da sich das Wasser sehr hartnäckig gehalten hat. Aber das merkst du gar überhaupt nicht. :)
    Warte mal ab, vielleicht muss das bei dir ja nicht sein.....wenns nicht viel ist, geht das von alleine.
    Liebe Grüße
    Tina (Wasserfachfrau ;) )

    Hallo Hexy,


    das mit dem Wasser ist zwar ärgerlich, aber nicht besorgniserregend.
    Ich hatte lange ein Problem damit und bei mir wurde es punktiert.
    Es war halt recht viel und hätte somit den Heilungsverlauf arg verzögert oder gestört. Dein PC hat sicher Recht, versuche es erstmal, weg zu drücken...punktieren kann man immer noch.
    Dass morgens weniger Wasser zu spüren ist, ist normal, da du ja des Nachts liegst......und wenn du dich bewegst und stehst, dann sammelt sich das Wasser halt im Unterbauch........liegt wohl an der Eranziehungskraft. ;)
    Entwässerungsmedikamente würde ich auch erst nach Rücksprache mit dem Arzt nehmen.


    Cats , Wasser spürst du, das "blubbert". :)


    Euch weiterhin gute Besserung.
    Liebe Grüße
    Tina

    Hi Pascal,


    ich muss auch sagen, dass du eine super Lösung gefunden hast mit dem Urlaub. :)
    Bis Februar bist du wieder wie neu und wenn du es dann noch schaffst, das Heben ein wenig heruas zu zögern, wäre es perfekt. :)


    Na was denn? Panik vor dem Fäden ziehen? Nene, lass das mal........das Schlimmste hast du überstanden, den Rest schaffst du mit Links.
    Bischen ziepen und gut ist. :)


    Weiterhin gute Besserung.
    Liebe Grüße
    Tina

    Natürlich möchte ich auch meine Weihnachtsgrüße hier lassen. :)
    Ich wünsche euch allen ein wunderschönes Weihnachtsfest, besinnliche und gemütliche Stunden mit Familie und Freunden und einfach ein paar Tage Ruhe und Frieden.
    Liebe Grüße
    Tina

    Hallo Dipsi,


    freut mich auch sehr, dass du alles gut überstanden hast.
    Das Schlimmste ist geschafft, nun muss alles nur noch heilen.
    Schone dich und lass dich ein wenig verwöhnen. :)
    Liebe Grüße
    Tina

    Hallo Yasi,


    mach dir mal keinen Kopf.......die Schwellung geht auch wieder.
    Manchmal denkt man auch nur, dass der Bauch irre dick ist, weil er so fest wird........mess mal hin und wieder deinen Bauchumfang und du wirst sehen, dass es sich in der Tat immer nur um einen oder zwei Zentimeter handelt.......


    Naja, vor der Weihnachtszeit hab ich nicht so dolle angst......ich kann mich miot Süßigkeiten doch recht gut zurück halten..und auch wenn Weihnachten ist......ein wenig Sport zwischendurch geht immer. :)
    Nasch hier und da etwas, aber mit Bedacht, dann klappt das schon. ;)
    Ich werfe gleiuch mal etwas Willensstärke in den Nachthimmel und hoffe, sie fällt auf dich herab. :)
    Aber du schaffst das schon......wäre doch gelacht, nach all dem, was du bereits hinter dir hast.


    Liebe Grüße und lass dich nicht unterkriegen von Lebkuchen und Schokolade :)
    Tina

    Hi,


    erstmal willkommen im Forum.
    Stimmt, bei mir wurde eine leichte Lipo an den Hüften gemacht, aber nicht viel.
    Eigentlich nur, damit die Narbe nachher schöner wird.
    Und hat alles super geklappt.
    Und der Bauch ist auch noch immer flach und das wird er auch bleiben. :)
    Liebe Grüße
    Tina

    Hi Schildkrötchen :)


    ich hatte ein Mieder, das war genial.
    Es war im Schritt mit Haken zu verschließen wie ein Body.
    Ich konnte also Slip darunter anziehenund immer ganz normal öffnen beim Toilettengang.
    Somit war alles vom Mieder eingeschlossen, vom Schambereich bis unter die Brust.
    Liebe Grüße
    Tina

    Hallo Hesska,


    auch von mir erstmal willkommen im Forum. :-)


    Ich hatte meine BDS im März diesen Jahres und musste sie auch selbst bezahlen.
    Wenn du keine gesundheitlichen Probleme hast wird es sehr schwer werden. Zuerst solltest du vielleicht mal feststellen lassne, ob bei dir auch eine Muskelstraffung gemacht werden muss.


    Über die eigentliche OP wirst du hier gaaaaaaaaaanz viele Beiträge finden, lies dich einfach mal ein wenig durch. Wir haben alle unseren Erfahrungsbericht hinterlassen für die Nachwelt der OP-Willigen. :)


    Viel Erfolg bei deinem Vorhaben.
    Liebe Grüße
    Tina

    Hi projektnrw,


    scheint in der Tat so als sei bei dir alles ein wenig anders. :)
    So lange liegen ohne aufstehen und dien Gurt nur knapp 3 Wochen tragen ist schon ein wenig anders........ :)
    Aber so ist halt jeder PC und jeder Eingriff unterschiedlich......ich war dafür nur 24 Std. im KH und habe das Mieder tapfer 6 Wochen getragen.....andere bleiben 3-7 Tage im KH und tragen das Mieder 3 Monate...der eine darf nicht aufstehen, der andere nicht sitzen :)
    Aber so lange das Ergebnis stimmt, ist das ok. :)


    Schönen abend euch allen und liebe Grüße
    Tina

    Hi Yasi,


    also....mit schwer heben solltest du noch warten, das kommt nicht gut. :)
    Mach bischen langsamer, dein Bauch wird es dir danken.
    Ich selbst habe das Mieder auch nach 6 Monaten in die Verbannung geschickt, allerdings hatte es noch ein kurzes Gastspiel etwas später wegen meiner Wassereinlagerungen unter der Bauchdecke.....
    Versuch mal eine langsame Gurtentwöhnung, du wirst sehen, wie schnell du dich daran gewöhnen wirst.
    Liebe Grüße
    Tina

    Hallo Moni,


    auch ich würde dir dringend davon abraten.
    Kohaku hat alles dazu gesagt.........das Risiko ist irre groß. Dann lieber noch ein wenig sparen und in Deutschland einen Arzt suchen.


    Das Mädel, von der kohaku gesprochen hat, war eine von zwei, die im ausland waren.
    Nicht nur dass die Narbe zu hoch war und entzündet, der Nabel außen geschnitten...........der Nabel war auch noch um einen Zentimeter zur Seite verschoben.....also ganz schief.


    Das andere Mädel hatte mehr Glück, scheint alle glatt gegangen zu sein, aber sie musste sich die Fäden selbst ziehen und auch die Nachsorge fiel weg.......


    Ich drücke dir die Daumen zu einer richtigen Wahl.......
    Liebe Grüße
    Tina