Beiträge von katinka

    Hallo Sabrina,
    hatte im März 07 eine Verkleinerung u. bekam erstmalig nach einem 3/4 jahr Cortison in die Naht gespritzt(wird in die Naht "geschossen").Leider mit wenig Erfolg.Nach einer Pause von ca.6-8Wochen, war ich zur erneuten Kontolle u.bekam nochmals Cortison,aber diesmal mit einer Nadel direkt in die Naht.
    Das hatte nun zur Folge,das sich an den Injektionsstellen überall erweitere Gefäße bildeten u. die Haut ,wie du schon sagtst, sticht...!
    Meine Naht ist nun flach ca. 1cm breit u. mal mehr oder weniger empfindlich.
    Mein PC bot mir eine Korrektur an,in den kalten Monaten,kann mir aber keine Garantie dafür geben,dass sich die Nähte nicht wieder hypertroph entwickeln!


    Lg Katinka

    Hallo nina18,
    also ich hatte einen Blasenkatheder,dieser wurde mir in Narkose gelegt u. am nächsten Tag entfernt,erleichtert die Sache ungemein,da du nicht permanent Aufstehen musst!
    Ich war nur eine Nacht in der KLinik u. bin am gleichen Tag noch aufgestanden.
    Mir ging es super gut, war zwar sehr müde, hatte aber weder mit Übelkeit noch mit Schmerzen zu kämpfen.


    LG Katinka

    Hallo Jenny,
    ich hatte eine Verkleinerung im März 07.Bei mir bildeten sich an zwei Stellen der Unterbrustnaht +Brustwarzeschnitt trotz konsequentem Cremen mit Dermatix hypetrophe Narben.Diese wurden erstmalig ein 3/4 Jahr post Op mit Cortison behandelt,wobei ich den Namen des Gerätes vergessen habe,wird in die Naht "geschossen". Leider mit wenig Erfolg.Beim 2.mal wurde das Cortison mittels Spritze direkt injiziert.Nun muss ich aber noch erwähnen,dass meine Haut sehr dünn ist,was nun zur Folge hatte,dass zwar die Nähte flach aber breit sind(1cm) u.sich an den Injektionsstellen + umliegender Haut überall erweiterte Gefäße bildeten.
    Eigenartigerweise fing bei mir die Nahtstelle an der Brustwarze + einige Hautareale vor einer Woche wieder das jucken an. Ehrlich gesagt bin ich momemtan auch etwas ratlos,da eine wiederholte Cortisoninjektion nicht mehr in Frage kommt.
    Aber dies sind meine Erfahrungen damit u. nicht zu pauschalisieren!!!
    Zum Lasern,lass dich gut beraten habe schon viel Negatives gesehen.
    Ich hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen.
    katinka

    Hallo maybe,
    meine Op ist jetzt über 1 Jahr her.Auch ich war nur 1 Nacht in der Klinik u. musste erst 1 Woche nach Op zur Kontrolle.Die Abstände der Kontolltermine verlängerten sich bei mir u. meinen letzten Termin hatte ich 1 Jahr post Op!
    Bei allen auftretenden Fragen,Unsicherheiten... würde ich mich an meinen Arzt wenden!
    Bezügl. deines Bh`s kann ich dir nur sagen,daß er sehr straff sitzen muss.Ich hatte 2 Triumph-Bh`s ,immer einen zum Wechseln.
    Ich habe ihn in einem Sanitätsfachgeschäft mit kompetenter Beratung gekauft!
    Auch bei mir reagierten meine Brüste bei bestimmten Bwewgungen unterschiedl.!Mal zwickte es hier mal dort...Aber es dauert,1/2-1Jahr,bis alles komplett verheilt ist.
    Meine Brustaussenseiten waren auch angeschwollen, das hing aber mit der Absaugung, die bei mir wegen der besseren Form... vorgenommmen wurde zusammen.Aber auch diese reduzieren sich.
    Anfängl. erschienen mir meine Brüste sehr klein,auch meine Tochter war überrascht,aber auch dies ändert sich im Laufe der Zeit!!!........
    Katinka

    Hallo Sheepy,
    ich cremte mit Dermatix 2xtägl ein halbes Jahr u. hatte trotz allem 2 Stellen an den Unterbrustnähten die sich hypertroph entwickelten.
    Ich habe einige Nähte gesehen die nur mit Bepanthen gecremt wurden u.kaum sichtbar sind!


    Katinka

    Hallo Winny,
    ich bin jetzt 1Jahr post Op und hielt mich strickt an die Anweisungen meines PC. Den Bh(Triumph)trage ich auch heute noch abends u. teilweise nachts.Meine Brust hat sich nach über 1/4 Jahr post Op noch verändert.Auch das"komische Gefühl"lies mit der Zeit nach.Hab Geduld!


    Katinka

    Hallo Melon,
    deine Naht wurde durch einen T-Schnitt korrigiert aber du hattest keine Gewebereduktion u. Straffung mittels T-Schnitt u. darin liegt einer der Unterschiede!!! Selbst bei der T-Schnitt Methode gibt es noch meherer Varianten der Korrektur.
    Ich halte mich nach wie vor an die Anweisungen meines PC`s.


    katinka

    Also,ich durfte laut meinem PC auf keinen Fall auf der Seite schlafen u. das trotz Rückenschmerzen.Nach den 6 Wochen war es für mich unangenehm auf der re. Seite zu liegen u. ich schlief reiwillig wieder auf dem Rücken.
    Liebe Melon, du hattest bei deiner Op auch keinen T-Schnitt vielleicht liegt da schon mal der erste Unterschied.


    katinka

    Hallo Zündi,
    da siehst du wie individuell die Meinungen der PC`s sind.
    Ich konnte auch nach 6 Wochen noch nicht gleich auf der Seite schlafen, ich denke, es ist auch von den unterschiedl. T-Schnittechniken abhängig.


    katinka

    bei mir hat sich auch 6 Monate nach Op u.täglichem 2x cremen mit Dermatix nichts an meinen 2wulstigen Nahstellen zum positiven geändert!


    katinka

    ich durfte erst 6 wochen nach Op wider auf der Seite schlafen u. keinen Tag früher.Habe mir mit großen Kissen u. Beine auf die Seite legen abhilfe gegn die Rückenschmerzen geschaffen.
    Auf dem Bauch durfte ich erst 3 Monate nach Op wieder schlafen.
    So viel ich weiß, kann ein zu frühes Seiten-oder Bauchschlafen die innere Heilung stören(Nähte lösen sich...).
    Aber frag deinen PC,er ist derjenige, der dich diesbezügl. Berät,ohne sein o.k. würde ich es nicht wagen auf der Seite oder dem Bauch zu schlafen!!!


    katinka

    also,
    schwer tragen durfte ich mind. 6Wochen nicht auch kein Staubsaugen,Wäsche auf die Leine hängen...
    Die Drainagen u.das Ziehen taten bei mir nicht weh!
    Den ersten Bh habe ich auch in der Klinik bekommen,aber man benötigt auf jeden Fall noch einen 2. u. den holte ich mir in einem Sanitätsfachgeschäft,die auch Erfahrung mit der richtigen Größe nach diesen Op`s haben.
    Er darf auf keinen Fall zu locker sitzen!


    katinka

    mit dem cremen durfte ich erst 3 Wochen nach der Op beginnen.
    Aber normalerweise sagt dir dein PC ab wann du mit dem cremen beginnen kannst.
    Wie sollen sich in einer Cremetube Bakterien vermehren,wenn sie frisch geöffnet u. nicht über das Haltbarkeitesdatum hinaus geöffnet ist. Dann kannst du auch keine normal Gesichtscreme verwenden.Auf deiner Haut befinden sich auch immer Bakterien u. das ist völlig normal.
    Abschürfungen u. Krusten heilen wesentl. schneller u. besser ab wenn man sie regelmäßig, z.B. mit Bepanthen,cremt,aber keine offenen Wunden!!!!
    An nässende Wunden läßt man am besten viel frische Luft um die Heilung zu fördern.


    katinka

    die antiseptische Salbe benötigt man nur dann wenn eine Entzündung vorhanden ist.Also creme mit der ganz normalen Bepanthen Salbe u. zwar regelmäßig,d.h. mind. 2x tägl!


    katinka

    Also,Bepanthen enthält den Wirkstoff D-Panthenol welcher die Eigenschaft besitzt das Zellwachstum zu beschleunigen u. damit die Hauterneuerung,außerdem wirkt er hautberuhigend,glättend u. feuchtigkeitsbewahrend.
    Ich habe meine Nähte mit Dermatix eingecremt u. habe trotz allem 2 wulstige Stellen an der Unterbrustnaht.Aber nun habe ich die Tube (60g für 150 Euro) u. benützte diese bis zum Ende.
    Ich kenne einige die ihre Narben mit Bepanthen behandelten u. wunderschöne kaum sichtbare Nähte haben.


    katinka

    Hallo,
    mich würde interresieren warum dein Arzt die Nähte nicht mit Cortison sondern mit Laser behandelt?
    Ich habe schon viele Negatives bezügl. Lasern gehört,wie z.b gelaserte Haut kann nicht mehr operiert werden.....
    Hast du keine Narbencreme von deinem PC empfohlen bekommen?


    katinka

    ich durfte 6 Wochen lang nicht schwerer als 10 kilo heben,die arme nicht über Schulterhöhe bewegen,betrifft z.b. Wäsche auf Leine hängen,Teller aus Oberschränken holen,Anziehen.....!Dazu kam noch 6Wochen auf dem Rücken schlafen.
    Ich benötigte nach der Op einige Tage um wieder körperl. fit zu sein,was sich aber auf die Nachwirkungen auf die Narkose bezog(Müdigkeit).
    Schmerzen hatte ich keine,nur ab u. an ein Druck auf die Senkrechtnaht u. bei fortschreitendem Heilungsprozeß ein leichtes Zwicken oder Stechen was auf die Fäden zurückzuführen war.


    katinka

    Hallo idefixvfl,
    da ich Selbstzahler war,habe ich an meinen PC 4600 Euro einschl. Bh +1 Jahr Betreuung,an den Anästhesisten 490 u. an die Klinik(1 Nacht) 311 Euro bezahlt.
    Auch mir wurde bei 2 Punkten der 5fache Satz berechnet,ansonsten im Durchschnitt der 2,3fache Satz!


    katinka

    Ammenmärchen,
    da ich nicht die Pill nehme sondern die Spirale trage u. meine Tage genau 3 Tage vor der Op bekam konnte u. wollte ich auch nichts dagegen unternehmen.
    Aus welchem Grund sollte man denn zu verstärkten Blutungen neigen? Was hat denn das eine mit dem anderen zu tun???
    Das mit dem Tamponwechsel war auch kein Problem!!!

    Hallo,
    ich durfte nach der BV für einige Wochen die Arme nicht über Schulterhöhe bewegen.Da ich nur eine Nacht in der Klinik war habe ich das Flügelhemd aus der Klinik anbehalten u. für zu Hause hatte ich ein Männerhemd,welches durchgehend geknöpft war.
    Tagsüber trug ich Blusen.
    Ich war Selbstzahler und meinen ersten Bh habe ich vom PC erhalten,der mir nach der Op angepasst u. auch verrechnet wurde.Die weiteren 2,auch in unterschiedl. Größen,besorgte ich mir in einem Sanitätsfachgeschäft,die Erfahrungen mit diesen Op`s haben!!!
    katinka

    Hallo rina,
    ich war Selbstzahler, Op 03.07,danach wurde einiges gesetzl. geändert.Aber die evtl.Folgekosten musst du vertragl.mit deinem PC abklären!
    Katinka