Beiträge von Hexe-Bima

    war schon lange nicht mehr hier aber die Zeit........
    Meine BDS war am 18.06.2007 und mein Bauch schwillt an manchen Tagen noch etwas an.Habt Ihr das auch? Oder liegt das mit dem Essen zusammen?Hatte schon überlegt mal aufzuschreiben was ich den Tag gegessen habe wo er schwillt um es zu vergleichen.Kann das noch normal sein?
    Liebe Grüße Sabine

    Auch von mir wenn es auch schon fast vorbei ist.
    Hoffentlich habt Ihr es Euch alle gut gehen lassen. Ich ja (1,5kg schnief).
    Aber das ist schnell wieder runter.Versprochen mein lieber Bauch.
    Also alle lieben Grüße von der Hexe aus dem kalten Norden

    Hallo,
    gestern (Donnerstag) war der nicht erlaubt im Hause der KK und nachmittags hat mich mein Sachbearbeiter gleich angerufen.
    Gute Nachricht:Sie haben nicht abgelehnt.
    Schlechte Nachricht: Sie haben es auch nicht bewilligt.
    Ich soll einen selbstverfassten Antrag und ein paar Bilder einreichen.Nächsten Donnerstag ist der nicht erlaubt wieder im Haus und dann würde ich das Ergebnis erfahren.
    Naja ich werde nun am Wochenende ein paar Bilder machen.Mal sehen was es bringt.
    LG Sabine

    Hallo Leutz,
    ja so von der einen Seite bin ich ja zufrieden und wenn ich das AUA nicht hätte und die sich nicht drauf eingelassen hätten , hätte ich es auch so angenommen.Bin ja kein junger Hüpfer mehr der seinen Bauch offen rumträgt.Aber den Spruch nen Supermodel Bauch könnten sie mir nicht machen und ich solle mich mal dran erinnern wie es voeher aussah fand ich doch etwas fies.Will ja auch gar keinen Modell Bauch aber so einen schiefen halt auch nicht.Nun mal sehen was die KK sagt.Und mein Arbeitgeber wird dann auch noch was.Möchte nämlich nächstes Jahr eine Familienkur beantragen.Mein Jüngster hat ADHS und der Mittlere ADS. Naja aber das gehört hier ja nicht hin.
    Liebe Grüße Sabine

    Hallo an Alle,
    ich war heute mal wieder in dem Krankenhaus das mich opperiert hat und habe gefragt ob ich noch Garantie auf meinen Bauch habe.Grund:1. Ich habe so ca. alle zwei Wochen mal ne Eiterblase an der Naht und wenn die auf ist ein kleines Loch.2. Meinte die mich behandelnde Chirurgin das man mir an der linken Seite zu wenig weg genommen hat und der Bauch deshalb schief ist.Und 3. haben sie links so blöd genäht das ich wenn ich mich strecke einen kleinen "Schmerz" habe.
    Naja zuerst wollten die da heute ja nichts von wissen.Es kamen solche Aussagen wie: Überlegen sie mal wieviel das war und dann soll die Chirurgin das doch machen und am besten fand ich die Frage:"Haben sie wieder zugenommen?" (Hab ich nicht hab noch zwei Kilo abgenommen.Als der Arzt merkte das ich mich nicht beirren lasse (bin ganz stolz auf mich das ich nicht umgefallen bin) erklärte er mir was man machen könnte und ob ich das wolle.Natürlich deshalb war ich ja da. Und als Entschädigung bekomme ich noch meinen (blödes Wort) Schamhügel gestrafft.Einweisung habe ich bekommen die habe ich schon zur KK gebracht zwecks Kostenübernahme. OP soll im März stattfinden.Nun bin ich gespannt was wieder auf mich zu kommt denn die Heilung war ja nicht so einfach bei mir und eigentlich hatte ich mir gesagt habe ich keine Kraft für ein nochmal.Aber es ist ja diesmal nicht so viel und das gibt Hoffnung.
    Liebe Grüße an Alle Sabine

    Hallo bäuchlein,
    das hört sich ja echt super an.Ich bin 13 Wochen Post OP und habe teilweise immer nochmal eine offene Stelle weil ein Knoten raus will.Weiß auch nicht die scheinen nur Knoten gemacht zu haben so viele wie ich schon raus habe.Die PC die meine Nachsorge macht (sie hatte mir meine Brust supi opperiert der Bauch war ihr nur leider zuviel und ich bin in die MHH) ist mit meinem Bauch auch nicht zufrieden.Sie meinte letzte Woche das es aussieht als sei er gerutscht und es könnten locker 7-10 cm noch weg.Ich soll nochmal in die MHH.Ich kämpfe noch mit mir weil wie ich hier auch geschrieben habe meine Heilung sehr langwierig war und ich eigentlich gesagt habe "NIE WIEDER".
    Was noch gemacht werden soll von mir aus sind die Dogears. Und die linke Seite müßte ein Stück aufgemacht und neu vernäht werden die ist total "prummelig" vernäht und tut bei manchen Bewegungen weh.Außerdem habe ich einen schiefen Bauch mal abgesehen das die Narbe links 3cm höher ist als rechts sieht es so aus als wenn links vorne ein Straußenei drin ist was ich beim auf dem Bauch liegen auch merke.Naja aber wenn man das ganze schlechte wegdenkt geht es mir gut und auch ich trage keine Schlabberklamotten mehr.Mal sehen was sonst noch so kommt.Werde dann berichten.
    Liebe Grüße Sabine

    Hallo,
    konnte einige Zeit nicht ins Forum weil mein PC kaputt war.Ich habe meine BDS am 18.6. gehabt und habe das Bauchnabel Problem auch seit Anfang an schon mal etwas mehr mal etwas weniger.Oft so ne komische Kruste drumrum feucht innen und riechen tut er auch.Habe nächsten Donnerstag Termin bei meinem PC. Nicht nur deshalb an meiner einen Seite habe ich ein kleines Dogear und die andere Seite ist ganz doof genäht tut beim strecken weh und die naht ist 3 cm höher als auf der anderen Seite und somit nicht vom Slip usw bedeckt.Das gefällt mir ja nun gar nicht mal sehen ob ich da irgend etwas machen läßt.
    Dein Beitrag ist ja schon ein paar Tage her warst Du schon beim Dock wegen Deinem Bauchnabel?Was hat er Dir empfohlen?
    Liebe Grüße Sabine

    Hallo Tara,
    ja es wurde mit Ultraschall geschaut und er soll sich von alleine auflösen.Das mit dem in Falten genäht habe ich heute bei mir auch so gedacht.Obwohl sich ja bestimmt noch was tut bei mir.Ist ja noch nicht so lange wie bei dir.Na bin ja gespannt was du berichtest.Bin nächste Woche ein paar Tage weg aber werde dann wenn ich zurück bin gleich schauen was los ist bei dir.
    LG Sabine

    Hallo Tara,
    schön das du so zufrieden bist.Ich bin jetzt 7Wochen PostOP und habe auch so eine komische Beule.Weißt du was es bei dir ist? Bei mir angeblich ein Bluterguß.Saß am Anfang in Höhe Bauchnabel nur eben seitlich und jetzt direkt über der Narbe.Du schreibst was von Beule wegmachen wie würde das gemacht und ist es bei dir auch ein Bluterguß oder gibt es noch andere Möglichkeiten?
    Vielen Dank für deine Antwort schonmal
    LG Sabine

    Hallo ich schon wieder,
    kann mir jemand sagen ab wann man wieder in die Badewanne darf?Meine Probleme die ich mit meiner Naht hatte sind vorbei(Mehere Löcher die nicht heilen wollten).Meine OP ist jetzt knapp 7 Wochen her Fäden sind selbstauflösende.
    Hoffe mir kann jemand antworten da mein Doc im Urlaub ist.
    Vielen Dank Sabine

    Hallo Elise,
    geh auf den Link neues Thema erstellen dann hast du es.Ich habe übrigens auch dieses Spannungsgefühl zwischen Brust und Bauchnabel und was soll ich dir sagen ich weiß wo es bei mir herkommt.Dieses Problem habe ich am schlimmsten Montags wenn ich am Wochenende genascht habe zuviel gegessen habe.Achte ich Montags auf mein Essen und reduziere (das habe ich schon beim abnehmen so gemacht Wochenende mitessen und Montags mager) sind die Spannungen am Montag weg.Ich habe also eine sogenannte Essbremse eingebaut bekommen bei der OP Grins.
    Versuch doch mal ob es bei dir auch so ist dann brauchst du dir keine Gedanken zu machen.
    Schönen Abend noch
    LG Sabine

    Ich war ja am Donnerstag bei meinem PC aber die Frage habe ich nun doch vergessen zu stellen und jetzt ist sie im Urlaub.Wie sieht das aus mit Fahrrad fahren?Sport soll man ja lange nicht machen aber zählt das Fahrrad dazu?Ich fahre immer langsam und genüßlich und es gibt auch keine Berge bei uns die irgendwelche Anstrengung bedeuten würde.Bin Montag 6 Wochen PostOP.Wer kann mir bei der Frage helfen?
    Vielen Dank und ein schönes Wochenende für Euch
    Sabine

    Hallo,
    war heute wieder bei meiner Chirurgin.Die Stellen die so schön zu waren hat sie noch mal bearbeitet sie sagte das sie vielleicht nur oberflächlich zu wären und dasa Fettgewebe würde sich rausquetschen besser sei es kann frei raus und es heilt von innen nach außen.Außerdem hat sie mir für die Bauchnaht und den Bauchnabel eine Salbe mit dem Namen Iruxol N aufgeschrieben.Die soll ich zweimal täglich nach dem duschen und waschen mit Seife draufschmieren.Hat da jemand Erfahrung mit?Bin jetzt erstmal noch eine Woche krank geschrieben (macht dann 7Wochen).Wenn die Löcher alle zu sind darf ich mich von meinem Bauchgurt und Mieder verabschieden.Da freu ich mich ja schon jetzt drauf.So das war das neueste.
    Wünsche Euch einen schönen Abend
    Sabine

    Oder zwei oder drei...
    Jetzt wo meine Löcher langsam aber sicher zugehen (obwohl ich eben ein neues gemacht habe aber klein hatte nämlich auf einmal zwischen meinen Löchern eine Blutblase) gehen mir andere Fragen durch den Kopf.Wie lange hattet ihr dieses doofe taube Gefühl am Bauch? Wie lange seit ihr nicht in eure alte Hose reingekommen?Und zu guter Letzt wie lange habt ihr Tag und Nacht und dann nur Tags das Mieder getragen?Fühle mich nämlich ohne am wohlsten.
    Vielen Dank schonmal für eure Antworten.
    LG Sabine

    Hallo ihr Lieben,
    wollte mich nur kurz mal melden um euch zu erzählen das es wohl aufwärts geht.Ich habe Mittwoch und Donnerstag ein bißchen Knoten und Fäden abgeschnitten und was soll ich euch sagen...Von meinen vier Löchern ist heute morgen eins zur hälfte zu und die anderen kleiner geworden.Es kommt immer noch etwas aus dem einen Loch raus wie man ja im Kh sagte Fettgewebe aber es ist sehr viel weniger geworden.Mein Bauchnabel war die letzten Tage auch viel besser also hat fast gar nicht gesabbert aber der meint heute ein wenig Flüssigkeit abgeben zu müssen.Naja alles in allem bin ich mit dem was jetzt ist schon sehr glücklich.Leider bin ich noch sehr geschwollen Auch nicht das es morgens besonders flach wäre wie viele von euch schreiben hatte das irgendjemand von euch auch so das es den ganzen Tag dick war und erst nach Monaten flacher ?Oder haben die mir zu wenig weggeschnitten?
    Wünsche Euch ein schönes Wochenende
    liebe Grüße Sabine

    Hallo Leutz,
    meine behandelnde Ärztin hat Druck gemacht im KH.Heute morgen kurz nach acht klingelte mein Telefon und der Arzt der mich opperiert hat war dran.Ob es mir möglich sei heute vorbei zu kommen.Natürlich war es das.Normalerweise sitzt man 5-7 Std. in der Aufnahme aber..Ich komme an gehe in die Anmeldung"Jawoll hier ist ihre Akte ich rufe den Doc an und sage das sie da sind nehmen sie doch bitte noch in der Aufnahme Platz. Naja war mir ja klar das es dauert hatte mir ja extra nen Milchkaffee und ein Brötchen geholt.Ich sitze setze den Kaffee an und werde aufgerufen.Ich wurde untersucht (alles noch im Rahmen sagt der Doc, Eiter nicht mehr das wäre jetzt Fettgewebe was da raus läuft (och dann kann es noch weiter laufen dann nehme ich ja noch ab grins) 8-10 Tage noch dann müßte alles zu sein.Weiter mit Betaisadona spülen und anschl.selbige Salbe drauf.Dann hat er noch ein Ultraschall gemacht ob evtl. punktiert werden muß.Muß Gott sei Dank nicht.)So schnell und trotzdem gut beraten bin ich noch nie aus dem KH rausgekommen.Nun hoffe ich das alles so kommt wie er gesagt hat.
    Liebe Grüße Sabine

    Hi,
    ich habe mehere offene Stellen zumal mein Hausarzt am Freiteg drei Stellen noch extra aufgemacht und darunter jeweils 1cm tiefe Eitertaschen gefunden hat.Mein Bauchnabel hält sich in Grenzen.Ist schon ein sch... 4Wochen und kein bißchen besser. Bin jetzt noch 2 Wochen krank geschrieben dann muß ich wieder arbeiten gehen.Im Schülerhort im sozialen Brennpunkt wo man auch mal zwischen gehen muß wenn sie sich streiten.Kann ich mir im Moment gar nicht vorstellen.Aber sonst komme ich ins Krankengeld und das kann ich mir nicht erlauben.
    Wünsche dir ein heilendes Wochenende
    Sabine

    Hallo,
    war heute morgen bei meinem Hausarzt.Der hat meinen Verdacht das es eitert bestätigt und hat drei Stellen die irgendwie zu waren aber mit so einer komischen Schicht aufgemacht und hat darunter ca. 1cm tiefe Taschen entdeckt.Ich muß jetzt mit einer Betaisadona ? Lösung mehrmals täglich spülen (also mit einer Spritze reinspritzen).Die Stellen müssen offen gehalten werden und von unten nach oben zuwachsen.Bin ja gespannt was die mir im KH nächste Woche sagen.Bin ja für alles dankbar hauptsache es geht endlich mal einen Schritt weiter.Montag sind es 4 Wochen seit der OP und es geht mir kein Stück besser.
    LG Sabine

    Hallo Ihr Lieben,
    ich war heute bei meinem PC zum nachschauen.Sie hat gesagt ich soll mich nochmal im KH vorstellen wo ich opperiert wurde.Die würden zwar keine Nachsorge machen aber wenn sie schon was vermasseln sollen sie es auch sehen meinte sie. Klasse haben sie also was versaut.Ich habe sie dann gefragt in wieweit sie das meint und sie sagte weil mein Bauchnabel och immer läuft und die Narbe an meheren Stellen sabbert.Und weil ich immernoch eine sehr starke Schwellung hätte.
    So das ist nun genau das was ich brauchte wo ich mich eh schon nicht ansehen mag und ständig am heulen bin weil alles so doof ist.Na gut läßt sich nicht ändern.Werde Euch berichten was im KH rausgekommen ist.
    Bis dann liebe Grüße
    Sabine

    Hallo Andre74,
    mir geht es so wie dir.Zumal es bei mir 3,5 Wochen PostOP kein bißchen besser geworden ist.Der Bauchnabel sabbert die Naht sabbert an meheren Stellen.Ewig ist man mit salben Flüssiglösung und duschen beschäftigt.Und dann sagte meine PC (sie hat meine Brust opperiert und macht jetzt die Nachsorge für den Bauch) heute ich solle nochmal im KH vorstellig werden denn wenn die was vermasselt haben sollen sie es auch sehen.Klasse sie meint das vermasseln in Bezug auf das sabbern und die immer noch starke Schwellung.Toll was da wohl wieder rauskommt.Naja und das alles zieht mich eben auch sehr runter und ich sitze oft da und heule.
    Ich will uns mal die Daumen drücken das es uns bald besser geht.
    LG Sabine

    Juhu,
    ich war ja Dienstag bei meinem PC.Die Pflaster sind ab und ich darf oder besser soll zweimal am Tag duschen den Nabel ordentlich ausspülen und alles mit Seife waschen.Herrlich fühle mich wie neu.Und mein Bauchnabel dankt es auch.Hat erst nachdem ich einkaufen war etwas gesabbert.Ich muß jetzt immer Fieber messen um sicher zu gehen das ich keines kriege weil ich so 3-4 kleine Stellen in der Narbe habe die aussehen als wenn da Eiter drin wäre.Wenn ich Fieber bekomme soll ich ins KH und Antibiotika kriegen.Oh bitte lieber Gott laß diesen Kelch an mir vorüber gehen.
    LG Sabine

    Wow Emmelie,
    fast fünf Kilo ist ja Wahnsinn und ih dacht es war bei mir viel.Muß sagen es geht mir heute schon besser.Habe gut geschlafen mit kleinen Unterbrechungen hatte nur Kopfschmerzen keine Migräne und das Aufstehen habe ich entweder jetzt drin oder und ich sage mir zum aufmuntern oder es geht einfach leichter.Fit bin ich so auch ....eigentlich.Traue mich jetzt nach meinem Schock am Samstag nicht so richtig.Muß mich echt anstrengen mich mal hinzulegen.Am liebsten würde ich den Lappen schwingen und das was meine drei Kids nicht so gut sauber machen (denn sie unterstützen Mama doch sehr)selber machen aber ich gebe mir Mühe drüberweg zu schauen.Was mich zur Zit noch sehr nervt ist der Gürtel.Ich habe einen (nein zwei) Färber Gürtel falls den wer kennt.Der ist so wie gerippt also kein glatter Stoff.Der wellt sich an den blödesten Stellen und ich fühle mich wie wund darunter.An Stellen wo keine Narbe ist.Werde wohl mal schauen müssen das ich mir einen anderen aus glattem Material zulege.
    Schönen Abend
    Sabine

    Hi,
    nach zwei drei Tagen durftest du schon duschen?Na Klasse vielleicht dürfte ich es ja auch schon und weiß es nur nicht.Auch ein Grund warum ich froh bin das mein Brust PC die Nachsorge macht und das ist ja am Dienstag.Da bin ich ja gespannt.
    Vielen Dank für deine Antwort
    LG Sabine

    Mir geht da schon wieder was durch den Kopf.Wieviel wurde bei Euch weggeschnitten und wann konntet ihr wieder arbeiten gehen?Würde mich mal interessieren ob je mehr weg kommt desto länger ist man außer Gefecht gesetzt?:Und nach welcher Zeit durftet ihr Duschen waren da die Pflaster noch drauf und wann kamen die ab?
    Wünsche Euch einen schönen Sonntag
    LG Sabine

    Hallo Emmelie,
    gestern abend hatte ich das Gefühl das er weniger gesabbert hat.Da habe ich nämlich halb liegend das gemacht was Du geschrieben hast.Duschen hat mir noch niemand erlaubt. werde Dienstag meine Fragen alle stellen da bin ich bei meinem Brust PC die die Nachsorge für meinen Bauch macht.Nachdem das jetzt geblutet hat (ein wenig kommt immernoch aber an der selben Stelle und nicht viel) kann ich mir auch das duschen noch gar nicht vorstellen.Heute nacht konnte ich endlich schlafen nur unterbrochen durchs Toilette gehen und meine Migräne heute morgen war eher ein Kopfschmerz.Ein Zeichen hoffe ich das es aufwärts geht.
    LG Sabine

    Danke,
    nee ne Salbe habe ich nicht bekommen aber vielleicht dann am Dienstag wenn ich in die Praxis von meiner Chirurgin gehe die meine Brust gemacht hat (sie hätte auch meinen Bauch gemacht wenn es nicht soviel gewesen wäre) sie macht die Nachsorge für meinen Bauch.Bei ihr fühle ich mich wohl.So geht es mir ja gut. Mir tut nichts weh ist nur blöd man traute sich schon vorher kaum zu atmen geschweige denn sich irgendwie zu bewegen und jetzt ist es noch schlimmer da überlege ich mir dreimal ob ich auf die Toilette muß oder nicht.
    Naja in ein paar Wochen werde ich hoffentlich über alles lachen.
    Tschaui Sabine

    Hallo ihr Lieben,
    heute morgen bin ich wieder wie die ganze Zeit schon um kurz nach vier wegen Migräne aufgestanden.Habe mir nen Kaffee gemacht und mich aufs Sofa gelegt zum fernsehen.Als es heller und ich wacher wurde so um 6Uhr sehe ich einen kleinen Blutfleck am Schlafanzug.Beim auf den Grund gehen sah ich das mein Slip als auch mein Färbergürtel einen großen Blutfleck hatten und die Pflaster die ich ja auf der Narbe noch habe feucht aussehen.Zuerst habe ich einen Schreck bekommen und dann habe ich geheult.Ist alles ein wenig viel das schlecht schlafen können, die Migräne, mein Bauchnabel wo ich mir ja Gedanken mache und nun das auch noch.Wo ich eh schon so blöd drauf bin (kein Glücksgefühl für die überstandene OP und das vorl.Ergebnis).Der Mann meiner Freundin ist dann gekommen und hat mich in die MHH gefahren.Als ich dran war hat der Arzt die Pflaster abgemacht und hat mich beruihgt.Es ist ein innenliegender Bluterguß aufgegangen und hat sich den leichtesten Weg (Gott sei Dank nach draußen) gesucht.Dann kam noch der Arzt der mich opperiert hatte und schaute sich die Narbe an und war sehr sehr zufrieden damit auch das er keine Dogears sehe was bei der Menge die sie mir weggeschnitten haben (2160gramm) ein gutes Zeichen sei.Ich habe ihn dann gleich nach meinem Bauchnabel gefragt.Es sei nicht ok sagte er aber alles trotzdem noch im Rahmen.Puh ich bin total fertig nach dem Schreck heute morgen aber auch froh das alles so gut aussieht.Nun werde ich brav auf mein Sofa gehen und mich schonen.
    LG Sabine

    So heute geht das sitzen da will ich mal berichten.Ich hoffe es wird nicht zu lang und verständlich.
    Am Mittwoch den 13.06. kam der Anruf von der MHH das meine OP vom 15.auf den 18.06. verschoben werden müßte.OK.Am 14.06. sollte ich zur vorstationären Aufnahme kommen.Das tat ich.Punkt 8.30Uhr war ich im KH um 10Uhr durfte ich zum Arzt rein der mir sagte "Oh da ist ja ne rote Stelle neben dem Bauchnabel naja wenn die Montag nicht weg ist müssen wir die OP verschieben.Klasse dachte ich und noch vieles mehr.Er hat mich dann aufgenommen und ich wurde fotografiert und durfte dann auf Station.Dort hat die nette Kankenschwester mich wieder aufgenommen mit Blut EKG usw.Als wir damit fertig waren war es ca. 11Uhr und sie meinte ich könne jetzt essen gehen der Narkosearzt käme dann so um 16Uhr.Na Klasse das war ne lange Zeit.Aber egal mit dem habe ich dann nachmittags alles besprochen und bin nach Hause.Am Sonntag sollte ich dann nach dem Frühstück kommen.Ich bekam dann mein Zimmer zugewiesen und 3 liter ? zum abführen.Puh der erste liter ging ja noch aber dann.Am Montag sollte ich dann morgens nochmal duschen (hätte ich eh gemacht) und wäre dann um 11Uhr ca dran.Als Montag das Frühstück für die anderen kam meinte ich dann geh ich mal duschen da ging die Tür auf und die Schwester meinte :"Nix duschen die Frau die vor ihnen dran wäre ist nicht gekommen schnell fertig machen sie sind dran.Als ich ihr sagte das ich noch nicht angemalt bin lief sie raus und kam mit nem Arzt wieder rein.Schnell wurde gemalt ich zog mich um nam die Tablette und schon wurde ich in OP geschoben das war um halb acht.Und dann weiß ich erst wieder das ich auf die Uhr guckte und es war halb zwei und ich hatte Durst.
    Man schob mich dann auf meine Station und ich habe erstmal geschlafen.Schmerzen hatte ich keine nur die 4 Drainagen haben etwas gezwirbelt innerlich.Angenehm fand ich den Katheter denn an aufstehen wollte ich nicht denken.Abendbrot wollte ich nicht bei dem Gedanken wurde mir doch übel.Dienstag früh kam die Schwester und meinte :"So jetzt bekommen sie Frühstück und stärken sich mal ordentlich und dann komme ich und wir stehen auf.Also bei dem Gedanken konnte ich kaum essen.Aber es war dann gar nicht so schlimm nur sehr ungewohnt.Mittwoch kamen die ersten zwei Drainagen raus und die anderen zwei wurden angezogen Freitag dann die dritte und Montag die vierte raus.Mittwoch hatte ich einen Hustenanfall das ich dachte ich sterbe.Resultat ich habe aus den "Löchern"der zwei gezogenen Drainagen etwas stärker geblutet.Sei aber nicht so schlimm sagte man mir.Mein großes Problem seit der OP ist das schlafen und die Migräne.Die zwei Sachen habe ich auch zu Hause noch nicht in den Griff bekommen.Montag morgen genau 1 Woche nach der OP durfte ich nach Hause.Was mich gestört hat war das ich erst durch den Arztbrief erfahren habe wie lange die OP gedauert und wieviel weggeschnitten wurde.Keiner vorher konnte mir das beantworten immer war ein anderer Arzt da.Nun gut.Zur nachsorge gehr ich zu meinem PC von meiner Brust OP.Die hätte meinen Bauch auch gemacht hatte ihn aber abgegeben weil es zuviel war.Meine OP hat 3 Std. gedauert es wurde mir 2120 gramm abgeschnitten.Schmerzen hatte ich keine. Nochmal machen würde ich es glaube ich nicht weil es doch alles anstrengend ist und warscheinlich weil ich einfach noch nicht dieses Glücksgefühl habe wie viele von Euch.Habe heute Bilder gemacht genauso wie vor der OP und auch diese Bilder haben meine Laune nicht steigern können.Ich habe zwar kein schlaffes B mehr von der Seite aber wirklich weniger sieht es auch nicht aus (ich weiß die Schwellung).Freue mich auf Dienstag auf den Termin bei meinem PC um meine Fragen loszuwerden und ihr Urteil zu hören und vielleicht hoffentlich ein wenig aufgebaut zu werden.So ich hoffe mein Bericht ist einigermaßen verständlich.Bin leider kein guter Schreiber.
    Liebe Grüße Sabine

    Hallöchen ich schon wieder,
    aber so ist es die Fragen stellen sich so nach und nach.Habe am Dienstag meinen Termin beim PC dachte aber das ihr mir schon weiterhelfen könnt.
    !.Wie sitzt das Mieder richtig?Auf der Narbe auf dem dicken Bauch?Da der Bauch über der Narbe steht geht es ja eigentlich gar nicht auf der Narbe.
    2. Mein Bauchnabel läuft (ich denke mal Wundfl.?) habe im Mieder ne Kompresse drüber.Nun kommt ja keine Luft dran.Ist das ok wenn ich abends beim fernsehen den Nabel lüfte?Außerdem stikt er voll ekelig.Hattet ihr das auch das er lief und stank?
    3.Wann kamen bei Euch so ca. die Pflaster ab?Fäden sind bei mir selbstauflösend:
    4.Man sagte mir da auch meine Bauchmuskeln gestrafft sind dürfte ich die nächsten Wochen nicht Husten Niesen (echt witzig als ob man sich das aussucht) nicht pressen auf der Toilette und nichts was die Bauchmuskeln anstrengt.Trau mich ja gar nichts wie ist das mit dem raushiefen aus dem Bett vom Sofa?Da brauch ich die Muskeln auch oder?
    Danke schonmal für eure Antworten.
    LG Sabine

    Hallo Alexander,
    ich habe meine BDS grade mal vor 10 Tagen gehabt und muß dir sagen das das einzige Schmerzmittel das ich bekommen habe für meine Migräne war.Sonst hatte ich keine Schmerzen auch kein Muskelkater.Das was unangenehm bei mir ist sind die Blutergüsse weil da das Mieder drauf drückt.Die Drainagen waren lästig als sie drin waren und wurden mir beim ausatmen genommen.Ich habe nur gemerkt das da was rausgemacht wird es war aber kein Schmerz.
    Mach Dich nicht verrückt.Angst haben wir alle gehabt glaub ich mal aber es lohnt sich.
    LG Sabine

    Hallöchen,
    Arnica nehme ich ja schon seit ca. 8 Wochen (wegen meiner Brust OP am 04.05.).Schonen ist gut nachts kann ich nur wenig schlafen werde laufend wach und merke das ich Migräne kriege stehe dann auf und schaue ne Zeit Fern.Am Tage bin ich innerlich so unruihg das ich mich zwar hinlege aber spätestens nach 10 Minuten wieder hoch bin und am Fenster stehe oder ähnlich.Klar gehen die Dinger von alleine aber ich dachte vielleicht gibt es ja was das es schneller macht.
    Oh oh bin ganz schön ungeduldig was wird es erst wenn ich aufs abschwellen warte.?
    LG Sabine

    Hallo Ihr Lieben,
    mir geht es ja so lala (deshalb habe ich auch noch keinen Bericht gesche.).Mein Problem ist das ich dreiviertel meines Körpers auf ca. 15cm höhe voll mit lila Blutergüssen bin.Meine Frage an Euch was hilft damit sie schneller weggehen?Die Narbe tut überhaupt nicht weh nur die Blutergüsse da scheuert das Mieder drauf.Echt Ätzend.
    Habt ihr nen Tip??????
    LG Sabine

    Hallo,
    danke der Nachfrage.Es geht bergauf.Zu mindest blute ich nicht mehr aus den "Löchern"der Drainagen.War vorhin kurz raus Medikamente holen jetzt habe ich ganz wackelige Beine und friere.Naja aber was bleibt einem ist ja Mittwoch und heut nachmittag haben die Ärzte zu.Mein großes Problem ist das schlafen.Nicht wegen Rückenschmerzen sondern wegen Kopfschmerzen.Stehe morgens schon vor fünf auf mit Migräne.Nachts sitze ich öfters in der Stube weil der Kopf anfängt.Dabei schlafe ich den ganzen Tag nicht und gehe auch abends nicht so früh ins Bett von zuviel Schlaf kann es also nicht kommen.Ich denke mal da kann mir auch niemand helfen.Da muß ich wohl durch.Mal sehen vielleicht mache ich morgen meinen Bericht fürs Forum.
    LG Sabine

    Hallo ihr Lieben ich habe es geschafft.
    Ein ausführlicher Bericht kommt noch nach wenn ich nicht mehr nchblute und deshalb entspannter sitzen kann.Eine kurze Frage schonmal wie lange hattet ihr was unter den Beinen liegen.Reicht es vielleicht wenn ich mit dem Oberkörper hochliege so das kein Druck auf die Narbe kommt?Meine OP hat 3 Std. gedauert und sie haben mir 2120 gramm genommen.Soviel für heute
    LG Sabine

    konnte mich für kein Smily entscheiden weil meine Gefühle einfach alles grad durchmachen.Aber das kennen die die es hinter sich haben ja alle.Ich weiß ist alles nicht so wild ist hinterher richtig schön und und und.Aber ....
    Tasche it gepackt morgen früh um halb 10 werde ich abgeholt.Ich muß dann morgen den Tag über drei Liter von irgendetwas trinken zum entleeren.Der Narkosearzt meinte ich solle vorher ordentlich frühstücken so schnell gebe es nichts wieder.Erst Frühstück am Dienstag.War das bei Euch auch so ich dachte Abendbrot wäre so ne Kleinigkeit am OP Tag drin????Wenn man überhaupt mag.Außerdem habe ich Angst das ich eine Erkältung bekomme und die OP abgesagt wird.Kann auch Einbildung sein weil ich so doll aufpasse und in mich höre.Aber wie läuft das denn was darf ich denn Erkältungstechnisch nicht haben damit meine OP nicht abgesagt wird?Ach antwortet mir ruihg noch kann heute abend bestimmt nicht schlafen und gehe dann nochmal lesen.
    Also seid alle lieb gegrüßt und denkt am Montag mal kurz an mich.
    Tschüüüüüüüüüüüüß Sabine

    Ich habe gerade einen Anruf vom Krankenhaus gehabt.Meine OP ird auf Montag verschoben.Ich soll morgen für die Voruntersuchungen kommen und dann am Sonntag um 18Uhr ins KH kommen.Klasse. Noch ein paar Tage mehr zittern.Alles war geregelt Essen, mein Mann hat unter großen Schwierigkeiten für Freitag frei bekommen,meine Mutter hatte alles geregelt das sie herkommen kann.Naja kann es ja nicht ändern.
    LG Sabine