Beiträge von hexy6

    Hallo Susanchen,
    das mit den unterschiedlichen Schnitten ist tatsächlich abhängig von dem Wieviel etc. Ich muss allerdings sagen, dass das Einholen verschiedener Meinungen von PC durchaus sinnvoll ist. Ich habe mit drei verschiedenen Ärzten gesprochen und drei Methoden wurden vorgeschlagen. Sogar einer mit 2 Schnitten waagerecht (unterhalb und oberhalb des Narbels) war dabei. Die totale Katastrophe!!!!! Letztlich habe ich mich für den entschieden, der nicht viel schön geredet hat, sondern genau untersucht und getastet und geschaut hat, was machbar ist. Ich bin total glücklich. Ein Schnitt Bauchnarbelversetzung, und eine perfekte Muskelstraffung, sodass ich auch eine feine Taille bekommen habe. Also nicht gleich auf den Ersten hören. Höre auf dein Bauchgefühl, denn die Spezialisten sind ja die Ärzte, aber da gibt es wirklich große Unterschiede.
    Liebe Grüße
    Hexy

    Hallo Luci-Lou,
    ich kann dir zwar keine Tips geben, aber ich würde doch vorsichtshalber deinen PC fragen und ihm alles schildern. Nicht, dass da was kaputtgeht.
    Das ist ja wirklich schwierig.Klar dass du Geld verdienen musst, aber sei lieber vorsichtig.
    Ich bin jetzt 3,5 Monate post-Op und hebe auch nichts Schweres.Da habe ich echt Angst.
    Ich hoffe, du bekommst hier noch ein paar Tips und wünsche dir gute Besserung.
    Liebe Grüße
    hexy

    Hallo Zarathun,
    herzlichen Glückwunsch zur überstandenen OP. Dein Bedricht war ja echt ergreifend und spannend. Nun lass dir schön Zeit, damit dein Körper sich gut erholen kann.
    Ja, und freu dich auf den Frühling. Dann sieht alles bestimmt schon viel schöner aus. Aber ein bißchen Geduld musst du halt haben.
    Liebe Grüße
    HEXY

    Hallo Ihr Lieben,
    so, alles gut überstanden. Fotos habe ich leider keine gemacht. Aber bei den Dogears war das so: An der einen Seite war so ein richtiger kleiner Gnubbel.An der rechten Seite auch so eine Falte, auch wie bei euch mal mehr mal weniger, und seit kurzer Zeit auch ein bißchen knubbelig. Ich hoffe, ihr könnt euch da etwas drunter vorstellen. Besser kann ich es nicht beschreiben.
    So und nun mal kurz wie das gemacht wurde. Zunächst musste ich mich auf den OP-Tisch legen. Da braucht man auch nur die Stellen also den Bauch freimachen.Dann hat mein PC mit einer spritze beide Seiten betäubt. Das hat halt gepiekst. Nach einer Weile hat er dann geschnibbelt. Das habe ich mir aber nicht angeguckt. Es war ein komisches Gefühl, als er die Wunde zugenäht hat.Das tat zwar nicht weh aber ich habe den Zug irgendwie gespürt. Dann kamen Pflaster drauf und fertig war die Sache. Nun sollte ich mit Sport erst einmal pausieren für 2 Tage.Dann bin ich nach Hause gefahren.
    Allerdings so nach 2-3 Stunden tat das ganz fies weh. Die Wunden haben total gebrannt. Klar die Betäubung war ja auch weg. Das fand ich doof und da habe ich ganz schön rumgejault und mir die Schmerztabletten von der OP wieder hervorgeholt und eine eingenommen.Dann war alles wieder gut.Jetzt habe ich wieder 2 Nächte auf dem Rücken geschlafen. Heute geht es aber wieder. Also es war nur am ersten Tag nicht schön. Ist schon komisch, dass ich bei so einer kleinen Sache so empfindlich war. Das liegt bestimmt daran, dass man Schmerzen schnell wieder vergisst.
    Auf jeden Fall ist man nicht eingeschränkt. Die Schnitte sind wirklich nur je 5 cm lang-höchstens-. Die Fäden lösen sich bei mir nicht auf.Die zieht er mir in 2 Wochen, weil ich dann sowieso einen Termin für einen chemisches Peeling habe.
    Nun kann das Bäuchlein erst mal schön weiter in Ruhe heilen.
    Auf jeden Fall bin ich immer noch superglücklich, dass ich das mit der BDS gemacht habe!!!!!!
    Liebe Grüße
    HEXY

    Danke Emmelie,
    das macht Mut für Morgen.
    Tina,
    tja, ich dachte ja auch, dass das erst so nach ca. 8 Monaten oder so gemacht wird.Da jetzt aber alles so gut aussieht, hat mein PC da keine Bedenken. Eventuel wird später (das aber wirklich erst frühestens nach 8 Monaten) die Narbe links noch etwas nach unten versetzt. Sie ist nicht ganz auf der gleichen Höhe wie rechts. Ich finde das nicht so schlimm, aber mein Doc möchte das gerade haben , da ist er ganz der Perfektionist. Und wahrscheinlich hat er Recht, nicht das mich das später mal anfängt wahnsinnig zu stören. Das hat aber ja noch Zeit.
    Liebe Grüße
    ELA

    Hallo alle zusammen!
    Leider konnte und kann ich aus Zeitmangel im Moment nicht richtig mitmischen(was mir sehr fehlt).
    Nun mein Problem:Morgen werden bei mir Dogears entfernt. Ich hatte noch gar keine Zeit groß darüber nachzudenken, doch nun frage ich mich natürlich doch, was ihr so erlebt habt.
    Kann ich wieder nicht duschen,muss ich pausieren mit dem Sport,werden Fäden gezogen oder kann man wieder nicht auf den Seiten liegen?
    Bei mir ist ja echt bislang alles super gelaufen und der Bauch wird auch jetzt micht mehr soooo dick. Das hatte ja lange gedauert. Nun sind 3,5 Monate vergangen nach der OP und ich bin super glücklich. Das sieht echt toll aus!!!!!!
    Vielleicht habe ich ja Glück und ich kriege noch eine Antwort( ich weiss, dass das ganz schön knapp ist-aber wie gesagt ,im Moment ist viel los beruflich und privat.
    Vielleicht auch gut so, denn ich bin ja ein Schisshase, so kann ich mich nicht so verrückt machen.


    Liebe Grüße an euch alle
    HEXY6

    Hallo,
    ja, leider rauche ich.Zwar nicht so viel, aber wahrscheinlich schadet das dem Heilungsprozess.Werde wenn es hilft wohl noch kürzer treten.
    Also mal sehen wie sich das jetzt weiterentwickelt. Bewegung habe ich eigentlich genug.Hmmm... also abwarten und den lieben PC nochmal ein wenig löchern.
    Tina:
    Wie war das mit dem Punktieren? Tut das weh und hat man dann Löcher im Bauch und wie oft wurde das denn gemacht? Kann ja schon mal fragen,man weiss ja nie, was noch alles auf einen zukommt.
    LG Hexy

    Hallo,
    erst einmal danke für eure lieben Antworten und aufmunternden Worte.
    Ich bin auch wirklich gespannt, wie sich das weiter entwickelt. Ich habe heute den 2. Tag ohne den Gurt und es gehtschon etwas besser. Gestern war die Schwellung schlimmer,glaube ich. Gut, heute ist ja Samstag und ich brauchte nicht zur Arbeit und habe mich mal schön ausgeruht. Vielleicht auch deswegen.
    Cats
    der PC sagt, dass das wirklich Wasser ist. Ich habe hier ja auch schon mal gelesen, dass das punktiert wurde. Er meinte aber durch Massieren so von der Mitte zu den Seiten mit Druck streifen(also so als wenn ich auf dem Bauch etwas zur Seite schieben will) soll das besser werden. Das Wasser wird über die Nieren abgebaut. Was mich nur erstaunt,morgens ist es weg und im Laufe des Tages ist der Bauch wieder dick. Ende Januar habe ich wieder einen Termin und frage nochmal nach.Vielleicht kann ja z.B Brenesseltee helfen oder Biofax ( das sind pflanzliche Entwässerungskapseln).


    Emmelie
    Ja, das mit dem langen Tragen der Binde hat er auch mit dem schönen Endergebnis begründet. Vor allen Dinge mit der Taille, die ich ja erst durch das Zusammennähen der Muskeln bekommen habe.Vielleicht ist er ja auch sehr vorsichtig. Dir viel Spaß beim "Verschwindenlassen" hi hi.


    Auf jeden Fall bin ich heute schon besser drauf. Es macht doch viel aus sich mit Seinesgleichen austauschen zu können. Was würde ich bloß ohne euch und dieses Forum machen?
    Ich habe ja schon in vielen anderen Foren gewildert, aber das lohnt sich wirklich nicht. Hier ist es am Besten.!!!
    Liebe Grüße
    Hexy

    Hallo alle zusammen,
    nach 3 Monaten postOP möchte ich mal kurz Bericht abgeben. Die OP lief ja super und die Wundheilung auch (hatte ich ja immer mal wieder berichtet).
    Nachdem ich nun tapfer 3 Monate den Gurt getragen habe, konnte ich mich nun endlich seit gestern davon verabschieden. Das sollte so lange sein wg. der Muskelstraffung, da sich innen die Fäden erst nach drei Monaten auflösen und die Taille durch evt. Auseinanderweichen der Muskulatur nicht ruiniert werden sollte. So hat das mein PC jedenfalls erklärt, weil ich natürlich mit den 6-7 Wochen, dir ihr ja fast alle nur brauchtet kam und auch lieber "ohne" gewesen wäre weil der unter der Kleidung doch ziemlich auftrug oder Falten schlug (aber was rege ich mich auf,sollte ich doch bedenken was vor der OP alles Falten schlug hi, hi)
    Nun gut- nun ist er weg und ich fühle mich wie so viele von euch plötzlich schutzlos. Aber das geht ja wieder weg, wie ich von euch weiss.Ich bin mit dem Ergebnis soweit zufrieden aber: Das ständige Anschwellen des Bauches macht mich fertig. Jetzt ohne den Gurt ist das noch schlimmer. Wie kann das nur sein??? Mal ehrlich , war das bei euch auch so? Das Wasser muss doch mal weggehen. Wie kann da immer wieder neues in den Bauch kommen? Mein PC sagt, dass ich immer schön massieren soll. Na gut, das kann ich irgendwie nur abends. Was habt ihr noch für Tipps?
    Die Muskeln merke ich auch bei manchen Bewegungen noch stark, aber auch das soll normal sein. Ende des Monats wird ein dog-ear entfernt. Hach ich bin so ungeduldig. Wenn ich das hier lese, hört sich das alles so negativ an. Soll so aber nicht ankommen. Ich bin froh, dass alles schon so gut ist und würde es nie bereuen, die OP gemacht zu haben.
    Vielleicht habe ich nur einen schlechten Tag.?
    Über einen Ratschlag von euch würde ich mich wie immer riesig freuen.
    LG
    Hexy

    Hallo Pascal,
    herzlich willkommen im Club der "Bauchlosen"!!!!!
    Schön, das alles so prima gelaufen ist und ich finde es auch toll, wie gut du alles geplant hast.
    Ich musste ganz schön tricksen um meinen Urlaub überhaupt zu der Zeit zu bekommen.Ich hatte allerdings auch keine Kollegen eingeweiht. Die sind leider nicht so verständnisvoll und da habe ich das auch nicht preisgegeben.
    Hat aber trotzdem alles irgendwie geklappt.
    Ich wünsch dir noch weiter einen guten Verlauf.
    Liebe Grüße
    HExy

    Hallo Ihr Lieben,
    ja, also das mit der Schwellung ist echt nervig.
    Ich habe gestern mit meinem Freund am PC ein super spannendes Kriminalspiel gespielt und das über den ganzen Tag hinweg (mit Essenspausen, weil wir uns gestern um nichts kümmern mussten). Da habe ich fast den ganzen Tag gesessen außer meiner Stunde Sport und der Schuss ging ordentlich nach hinten los.
    Gestern abend um 23.30 haben wir dann mit dem Spielen aufgehört und ich hatte einen so geschwollenen Bauch wie am Anfang nach der OP.
    Das wird mir eine Lehre sein. Ich hätte aber auch nicht gedacht, dass das nach 2 Monaten noch so krass sein kann.
    Auf jeden Fall bin ich dann ab ins Bett und habe wirklich erst mal gekühlt vorm Schlafen.
    Heute morgen sieht er wieder gut aus.
    Ich schwöre, das mache ich nicht wieder, aber gestern habe ich das gar nicht so gemerkt, weil das Spiel so spannend war.
    Na heute ist wieder Familie angesagt und da kann mir das ja zum Glück nicht passieren.
    LG
    Hexy

    Hallo Dipsi,
    herzlichen Glückwunsch zur überstandenen OP!!!
    Ich wünsche dir einen guten Heilungsverlauf und schon dich schön.
    Jetzt heisst es nur abwarten und heilen lassen.
    Ganz liebe Grüße
    Hexy6
    ,

    Hallo!
    Ja, ja der Bauch hat so seine eigene Meinung was zu viel ist und was nicht. Das merke ich heute noch (nach 2 Monaten). Aber morgens nach dem Schlafen war er immer ganz schön. Ja, dem Bauch gefällt das Ausruhen, auch wenn man selbst gern schon das eine oder Andere tun möchte. Wird aber besser (Cats und bewitched) ihr seid ja noch relativ am Anfang. Ich wollte auch immer mehr machen und das Bäuchlein mit seinem eigenen Willen, hat sich dann einfach dick gemacht hi,hi.
    LG
    Hexy

    Merry Christmas!!!!
    Ich wünsche euch allen auch ein schönes Weihnachtsfest!!!!
    Ja, projektnrw stimme dir zu:Das schönste Geschenk bekommen zu haben!!!
    Allen die es noch vor sich haben wie du bimbozwerg, drücke ich natürlich ganz fest die Daumen und wünsche dir, dass auch alles so gut klappt, wie bei mir.
    Also nochmals schöne Feiertage...
    wünscht euch
    hexy6

    Hallo Yasi,
    nun lass mal nicht den Kopf hängen. Das geht auch wieder vorüber und der Bauch ist halt geschwollen. Ich habe auch am Anfang oft gesagt und ich glaube das war auch so, dass ich dicker als vorher war. Das liegt aber echt nur an der Schwellung und geht vorüber. Selbst bei mir nach 2 Monaten ist der Bauch oft recht dick und noch nie so flach gewesen, wie er eigentlich sein soll. Das braucht wirklich seine Zeit. Tja, mit der Willensstärke ist das gar nicht so einfach. Aber ein bißchen gönn ich mir ab und zu, sonst werde ich ja wuschig. Alles in Maßen ist bestimmt erlaubt. Wenn ich auf der Arbeit was zugesteckt bekomme, geb ich das oft weiter an Kollegen -so nach dem Motto aus den Augen aus dem Sinn hi hi. Die freuen sich und ich erlaube mir halt nicht alles. Das klappt ganz gut.
    Liebe Grüße
    Hexy

    Hallo Cats,
    ich durfte nach dem Ziehen der Fäden am Bauchnabel wieder duschen. Das war nach 7 Tagen dann so weit. Der Streifen, der auf der großen Narbe klebte, blieb einfach drauf. Na ja, ich sollte natürlich nicht ewig lang duschen,damit das nicht aufweicht und sich ablöst, was ja meine Sorge war. Hat aber gut gehalten.
    Das mit dem Husten ist echt doof und ich kann nur sagen, dass das bestimmt durch die Muskelstraffung kommt. Wenn ich heute nach fast 8 Wochen post-OP was Falsches mache(doof drehen oder auch niesen muss) dann rächen sich sofort die genähten Muskeln.
    Ist das bei euch anderen auch noch so nach so langer Zeit?
    Ich werde auf jeden Fall meinen PC am Dienstag danach noch mal fragen, ob das normal ist.
    LG
    Hexy

    Hallo Hesska,
    hallo kohaku,
    ja da muss ich mich auch gleich aufregen über diese intoleranten Menschen in unserer Gesellschaft. Gut, ich habe nicht so viel und toll abgenommen, wie die meisten hier (nur von 75 kg auf 62 kg runter) aber durch Schwangerschaft hatte ich 15cm lange Schwangerschaftssteifen und einen total ausgeleierten Bauch. Ich war ganz unglücklich. Durch Sport und bewusstes Essen habe ich dann abgenommen. Aber manche Leute fingen dann mit dummen Sprüchen an: Na, du bist wohl schon süchtig nach Sport oder oh Gott, pass bloß auf, du wirst ja schon magersüchtig und so weiter und so fort. Deshalb habe ich über meine BDS auch nur mit meinen besten Freundinnen gesprochen., denn wo soll Verständnis dafür herkommen, wenn nicht mal das Abnehmen akzeptiert wird? Natürlich habe ich auch viele Komplimente bekommen,aber das andere trifft mich doch immer sehr.
    Deshalb bin ich auch so froh, euch alle hier im Forum gefunden zu haben, weil ich hier noch nie dumme Sprüche gelesen habe.
    Ach, ihr seid doch wahre Freunde grins..
    LG
    Hexy

    Hallo Tara,
    also der Bauchnarbel wird tatsächlich innen vernäht. Das heisst, du siehst aussen überhaupt keine Narbe. Das ist sehr schön. Habe aber keine Ahnung, wie die das so perfekt hinbekommen. Ich habe einen richtig niedlichen Bauchnarbel bekommen und man sieht überhaupt nicht, dass der mal an einer ganz anderen Stelle war. Einfach toll. Also man sieht außen am Rand gar nichts.
    Ich wünsche dir für deine OP alles alles Gute.
    Ich konnte auch vorher gut schlafen, was mich auch gewundert hat-bin nämlich sonst ein Schisshase.
    Aber mach dir keinen Kopf, danach wirst du schon zwangsläufig zur Ruhe kommen und auch erschöpft sein.
    So, nun komm schön gesund zu uns zurück...
    LG
    Hexy

    Hallo an alle Rückkehrer..
    ich freue mich ganz doll, dass ihr alles überstanden habt. Ich muss zur Zeit sehr viel arbeiten und komme mit dem Lesen gar nicht hinterher-geschweige denn mit eigenen Kommentaren. Dabei möchte ich doch so gern auch mehr schreiben!!!
    Tara
    Bei Medikamenten vor der OP solltest du wirklich ganz vorsichtig sein.Guck lieber noch mal in deinen Anästhesiebogen (dieses Merkblatt meine ich).
    Cats
    Schön dass du wieder da bist. Tja mit den geringen Rückenschmerzen ist ja toll. Was das Lachen angeht, kann ich gut nachvollziehen.Ich glaube ich habe fast gar nicht mehr lachen wollenb, weil das so wehtat. Na ja und niesen war und ist auch heute noch nach 7 Wochen das Schlimmste.
    Schön, dass dir optisch alles so gut gefällt. Wie das dann wohl erst aussieht, wenn es fertig ist ui,ui ui....
    LG
    Hexy

    hallo,
    ich hatte nach der OP auch kaum Hunger und war immer gleich satt.Vielleicht kam das ja auch durch den engen Gurt. Da habe ich glatt auch noch abgenommen. Seit es mir aber wieder richtig gutgeht, habe ich auch wieder etwas zugenommen. Ich bin nämlich eine richtige Schokoladen-und Eis-Naschkatze. Jetzt achte ich wieder konsequent auf meine Ernährung und wenn ich naschen will, muss ich halt mehr Sport machen. Das habe ich aber gut im Griff und Sport macht mir genauso viel Spaß wie naschen. Praktisch nicht wahr?
    LG
    Hexy

    Hallo,
    vielleicht könnt ihr mir ja mal helfen...
    Also ich habe vor 10 Tagen im Schuhgeschäft enge Stiefel anprobiert (bitte nicht lachen,hört sich ja komisch an) und habe mich wohl irgendwie doof dabei nach vorn gebückt oder was auch immer... Auf jeden Fall hat es in meiner linken Bauchhälfte einmal ganz doll gezogen. Nun dachte ich ja, dass das nach zwei Tagen wieder weg geht und irgendwas überdehnt ist oder Ähnliches. Allerdings merke ich das heute noch immer bei manchen Bewegungen. Natürlich nicht mehr so stark aber es ist unangenehm. Hattet ihr vielleicht auch zwischendurch mal so etwas und geht das von alleine weg? Termin bei meinem PC habe ich am 19.12.06. Sonst frage ich dort noch mal nach.
    LG
    Hexy

    Hallo Tara, hallo Dipsi,
    na, da habt ihr ja auch noch Aufregendes vor Weihnachten vor. Bei mir ist die BDS jetzt gute sieben Wochen her und alles ist ganz gut gelaufen. Ich war 4 Wochen zu Hause. Hatte drei Drainagen , keinen Katheter und einen waagerechten Schnitt .Die Muskeln wurden zusätzlich gestrafft. Das macht die Heilung zwar etwas langwieriger glaube ich, aber es hat sich total gelohnt. Ich kann schon leicht meine"Champagnerrinne" erkennen hi,hi. Also ich bereue auf jeden Fall nichts auch wenn ich zwischendurch mal nen Durchhänger hatte.
    Ich wünsche euch, dass bei euch auch alles klappt und schön aussieht.
    LG
    Hexy

    Hallo liebe Emmelie,
    schön, dass du wieder da bist und es dir soweit gutgeht.
    Ich kann mir vorstellen. dass das mit dem Schlafen echt schwierig ist nach deiner Beschreibung.Das hat mich nach der BDS auch gestört,denn ich bin so ein Nestbauer im Bett und wühle gern. Tja und auf einmal ging das nicht mehr. Da musste erst mal vorsichtig eine Position finden und bin aus lauter Angst total verharrt und steif geworden. Ich weiss noch, hab meinem PC erzählt, dass ich wie in Leichenstarre verfalle. Aber Gott sei Dank wird ja alles Tag für Tag ein bißchen besser und bei dir bestimmt auch. Auf jeden Fall hört sich deine Sache echt interessant an. Ich hatte Glück, dass dies Seitenschwabbel (oder wie soll ich das nennen) mit der BDS und Muskelstraffung los bin. Da sehen doch gleich alle Hosen netter aus.
    Ich wünsch dir weiterhin, dass alles so toll läuft wie bisher.
    Liebe Grüße
    Hexy

    Hallo emmelie und bewitched,
    na da bin ich ja auch wieder im Bilde. Bei dir Emmelie bin ich durcheinander gekommen, denn du hattest doch schon ne Bauchstraffung. Also jetzt noch seitlich, wenn ich das richtig verstanden habe. Ich hoffe, ihr lest das hier noch.Ich wünsche euch noch mal ganz viel Glück für morgen und kommt gesund wieder..
    Muss gerade an unsere Cats denken, was die jetzt wohl macht in ihrem Krankenhausbett so ohne PC....
    Freu mich von euch wieder zu hören, bis die Tage
    lG
    Hexy

    Hallo Tara,
    willkommen im Club...
    ich bin 7 Wochen post-OP und wollte 3 Wochen zu Hause bleiben.Da ich aber sehr viel stehe und laufe auf der Arbeit und ich mich noch nicht so fit gefühlt habe, bin ich noch eine Woche länger zu Hause geblieben(also 4 Wochen insgesamt). Ob man nun besser sitzen oder stehen kann, ist wohl bei fast jedem anders. Ich konnte besser sitzen als stehen vor allen Dingen auch wg, der Rückenschmerzen durch das anfängliche gebeugte Gehen. Ärgere dich nicht, dass du dich erst jetzt entschieden hast zur OP, ich war auch ein Spätzünder.Aber wie heisst es so schön:Besser spät als nie...
    LG
    Hexy

    Hallo Tina,
    ich habe deine ganze Geschichte hier im Forum verfolgt und freu mich daher mit dir, dass nun alles so schön in Ordnung ist.
    Bei mir wird das ja noch dauern, bin ja erst 7 Wochen postOP. Da wird sich hoffentlich noch einiges tun, denn meinen Bauch finde ich oft oder meist immer noch ganz heiß und geschwollen. Aber das Schlimmste ist ja überstanden und nun heißt es halt abwarten.
    Ganz liebe Grüße
    Hexy

    Hallo ihr Nikoläuse,
    ich wünsche euch nur das Beste für euren großen Tag.Ich werde an euch beide denken-das wird schon alles gutgehen.
    Vielleicht kommt das OP-Team ja mit Nikolaus-Zipfelmützen zur OP (Hi,Hi) Auf jeden Fall nimmt das die Anspannung.Außerdem wünsche ich euch, dass die Wartezeit im KH nicht allzu lange dauert. Das ist immer etwas, was ich doof finde. Mein PC hat mich ja gefragt, wann ich opeiriert werden möchte. Tja, da habe ich dann den frühesten Termin gemacht. Gleich morgens um 7.30Uhr. Ich war um 6.45 Uhr in der Klinik und dann ging alles ganz flott. Das fand ich wirklich super.
    Cats: Mein PC sagte auch, dass es nicht schlimm wäre, wenn ich meine Periode habe, eben wg. dem geringen Blutverlust. Da ich auch nicht die Pille nehme, war das auch so ne Sache. Habe aber erst 3 Tage nach dem Eingriff meine Tage bekommen. Muss dir nicht peinlich sein.Das Klinikpersonal kommt da echt mit klar und lass dir ruhig helfen.
    Also ihr zwei nochmals alles Gute!!!!!


    Projektnrw: HerzlichenGlückwunsch zur überstandenen OP.Es ist schön zu hören, dass alles so gut gelaufen ist.
    Die wünsche ich weiter gute Besserung!!!!
    LG Hexy

    Hallo Maggy,
    ich schon wieder....
    habe eben noch mal nachgedacht.
    Jetzt haben wir alle über deinen Mann geschimpt aber das hilft ja auch nicht bei den Problemen zwischen euch. Ich halte es für ganz wichtig, dass ihr euch zusammensetzt und über eure Krise sprecht. Das muss ganz offen geschehen,damit meine ich, dass jeder die Chance hat, zu sagen, was ihm an dem Anderen nicht gefällt oder stört und wie die Wünsche für eine schöne Beziehung sind. Jeder sollte sich auch über seine Gefühle äußern. Bitte ihn auch um Unterstützung bei deinen Vorhaben.Das Gespräch muss auf beiden Seiten fair bleiben. Das muss schon vor Beginn des Gespräches feststehen. Jeder sollte Vorschläge machen, wie es in Zukunft mit euch weitergehen soll. Es ist ja nicht nur das Gewicht, was stört, sondern der Umgang miteinander,was ja alles viel schlimmer macht.Falls es zu schwierig ist so ein Gespräch aus dem Stand zu führen. Kannst du dir ja eine paar Punkte überlegen, die dir wichtig sind und sie notieren, das auch deinem Mann geben und jeder macht sich vorher gedanken. Da es ja sicher für euch wichtig ist wieder mehr zueinander zu finden, sind solche Gespräche unerlässlich auch wenn das vielleicht nicht immer leicht ist und vielleicht geht es euch beiden dann auch besser.
    Ich drück dir ganz fest die Daumen.
    LGHexy

    Liebe Maggy,
    stell dich in deiner Familie nicht an die letzte Stelle. Dein Mann und deine Kinder nehmen es natürlich gern alles an, was du leistest. Aber was ist mit der Anerkennung. Es ist wichtig, dass alle mal aufwachen und zwar so, dass sie staunen.Gib Arbeiten auch an deinen Mann weiter.Die Kinder sollten ab einem gewissen Alter schon ein bißchen mithelfen.Weiss jetzt leider nicht mehr wie alt sie sind. Sei mal egoistisch und schaff dir Freiraum. Meine Männer müssen beide mithelfen (Julian ist aber auch schon 16). Da ich aber auch berufstätig bin und wir Haus und Garten haben muss das sein.Vor allen Dingen aber musst du von der Einstellung wegkommen, dass du alt und häßlich bist.Du bist bestimmt sehr liebenswert. Im Moment ist es wichtig ,dass du erst mal wieder zu dir findest.Dann überlege, wie du dein Ziel erreichen kannst und werde selbstbewusster.
    Hört sich ja irgendwie einfach an, aber ich weiss, dass das alles nicht so einfach ist erst einmal die Kurve zu kriegen. Nachdem ich erst einmal die ersten Kilos verloren hatte, wurde ich gleich viel fröhlicher und vor allen Dingen selbstbewusster. In meinem Umfeld bin ich viel positiver aufgefallen und das hat man mir auch gesagt. Das tut so gut(es können dir ja auch andere liebe Menschen Komplimente machen, wie z.B Freunde, Eltern etc, wenn dein Mann das nicht macht).
    Also, ganz wichtig:Du bist ein wertvoller liebenswerter Mensch!!!!
    LG Hexy

    hallo liebe Maggy,
    auch ich kann mich nur allen anderen anschliessen.Das was du schreibst macht nicht nur irre wütend sondern auch traurig. Ich weiss ja nicht was für ein Typ du bist. Ich bin nicht so die, die gern zu Gruppentreffen geht um abzunehmen. Ich habe das aber hervorragend mit Internetbetreuung geschafft. Da gibt es auch sehr gute.Geh mal auf die Seite von E-Balance. Da wird genau ausgerechnet nach Angaben von dir (zB. Größe Gewicht,Wunschgewicht,Alter etc). Wieviel Kalorien du täglich zu dir nehmen darfst. Zusätzlich kannst du dir ein Sportprogramm zusammenstellen lassen,Rezepte werden angeboten,Expertenchat(wenn du Fragen hast).Da gibt es auch ein nettes Forum, wo du dich austauschen kannst. Hat bei mir auf jeden Fall geklappt, weil eine Struktur ins Abnhemen kam.Auf jeden Fall noch ein wichtiger Tipp auch von mir:Sport ist ganz wichtig. Ich habe ganz klein angefangen und mache jetzt(bzw. nach meiner OP-bedingten Pause) 6x wöchentlich Radfahren oder Walking mind. 1 Stunde. Das macht aber jetzt richtig Spaß.
    Ich drücke dir ganz doll die Daumen, dass du es schaffst und lass dich wirklich nicht mehr runterziehen, weder von deinem Mann oder sonst wem.
    Ganz liebe Grüße
    hexy

    Hallo Luci-Lou,
    ich hab ja keine Ahnung ob ich schwimmen darf.Ich hab ja nur nach Trimmrad und Walkinggerät gefragt. So wie du das beschreibst, hört sich das mit dem Schwimmen ja wirklich gut an. Ich bin ja jetzt 6 Wochen postOP. Da ich aber feige bin, warte ich mal lieber noch und fahre nur auf dem Fahrrad. Beim nächsten Besuch spreche ich das aber auf jeden Fall noch mal an.
    LG Hexy

    Hallo cats,
    ich habe gar nicht gefragt nach anderen Sportarten, weil ich nicht so der Schwimmer oder Jogger bin. Könnte mir aber denken, dass beides nicht so gut ist, weil der Oberkörper ja sehr mit einbezogen ist. Denke aber dass das nur durch die Muskelstraffung so stark begrenzt ist.
    LG
    Hexy

    Hallo,
    nun war ich ja bei meinem PC. Eigentlich dachte ich ja, dass ich den Gurt loswerde. Tja,zu früh gefreut. Ich soll ihn noch weitere 6 Wochen tragen. Leider notwendig aufgrund der Muskelstraffung ( es wurde ja eine ca. 5 cm breite Lücke zusammen gebracht und festgenäht). Jedenfalls tagsüber, damit das weiter gestützt wird und die Taille vernünftig wird. Na ja, er wird wissen was er tut. Also mache ich das natürlich. Irgendjemand im Forum musste das Ding ja auch 12 Wochen tragen. Obwohl das ja eher selten ist, wie ich hier so mitverfolgt habe. Sonst ist alles prima und dann warte ich mal den 9.Januar ab. Schön ist, dass ich wieder auf mein Trimmrad darf. Nur auf mein Walkinggerät soll ich verzichten. Aber das ist ja besser als nichts.
    Also steige ich morgen in mein heißgeliebtes Sportprogramm ein.
    LG
    hexy

    Hallo Ihr Lieben,
    vor allen alles Gute für euch Nikolaus-Kandidaten (hi,hi).
    Ich bin jetzt 6 Wochen post-OP und kann wirklich nur Gutes berichten. Erst habe ich natürlich gedacht, dass hätte sich alles gar nicht gelohnt.Der Bauch war ja dicker als vorher (wenn auch schön fest wg. der Schwellung, aber eben wenigstens nicht schwabbelig).Na ja als ich dann wieder arbeiten war, hatte ich nicht mehr soviel Zeit ständig kritisch auf meinen Bauch zu gucken. Ich hatte soviel Glück.
    Ich hatte nach den ersten Tagen keine allzu großen Schmerzen. Die Wunde ist super verheilt. Die Narbe ist recht dünn. Der Bauchnarbel ist klasse. Aber das Beste von allem : Der Bauch sieht jetzt richtig gut aus! Er ist morgens schön flach und ich habe eine schöne Taille bekommen(da hat sich die Muskelstraffung echt gelohnt).Gestern habe ich mal Anprobe gemacht. Hui, war das toll. Endlich ist die Schwabbelkugel weg !!! Alles ist ohne Probleme verlaufen und euch, die ihr es noch vor euch habt, drück ich ganz fest die Daumen, dass alles auch so super verläuft.
    Nun noch mal zu euren Fragen:
    Bin dienstags operiert und am Donnerstag aus der Klinik entlassen. Die Thrombosespritzen habe ich mir bis Sonntag selbst gesetzt. Das war aber wirklich nicht schlimm. Genauso wie Kohaku es beschrieben hat und gebrannt hat es bir mir glücklicherweise nicht. Ich habe keine Kleidergröße kleiner, aber es sieht jetzt natürlich alles viel besser aus, weil sich das Gequetschte nicht mehr so abhebt und nichts mehr herausquillt (na das hört sich ja an-ist aber so hi,hi).
    Mit meinem Kleiderschrank fang ich jetzt erst an, weil ich noch viele große Größen von früher(vor dem Abnhemen habe)Am Anfang brauchte ich auch größere Sachen wg. der Schwellung und dem Gurt.
    Nun fahre ich heute zu meinem PC und hoffe, dass er mich vom Gurt befreit, obwohl ich mich echt dran gewöhnt habe. Wärmt ja auch ha, ha,. und vielleicht kann ich ja auch wieder Sport machen, denn ich fühl mich wirklich fit und bin voller Bewegungsdrang.
    So viel für den Moment...
    liebe Grüße an alle
    hexy

    Liebe Dione,
    ich hoffe du bekommst noch Antworten auf deine Fragen. Leider kann ich nichts dazu beitragen, weil ich selbst bezahlen musste. Der PC hat gleich gesagt, dass es für Kostenübernahme nicht reicht. Was ich hier aber gelesen habe bislang z.B Emmelies und bewitched Tips sind auf jeden Fall richtig.
    LG
    Hexy

    Hallo Sabine,
    ich bin nach 2Tagen nach Hause gekommen.Am Tag danach musste ich zum Arzt wg. der letzten Drainage und war dann in der Eisdiele und ganz kurz etwas einkaufen. Mein Arzt meinte ich soll ruhig mobil werden. Das war aber wie Marathon. Der Körper signalisiert dann auch sofort Ruhe, wenn es zuviel wird.Dann habe ich mich sowieso wieder hingelegt.Ich war dann auch jeden Tag spazieren. Habe mit 10 Min. angefangen.Das reichte vollkommen. Socken und Stiefel habe ich mir auch von meinem "Schatz" anziehen lassen so ca. 1 Woche lang. Wenn mir am Anfang etwas heruntergefallen ist-tja dann Pech.Aufheben ging nicht die ersten Tage.Ich habe vom 3.Tag zu Hause gern am PC gesessen auf einem Stuhl.Das fand ich angenehmer als auf unserer Ledercouch(da bin ich immer so tief eingesunkenund das war nicht so schön und da fiel das Aufstehen auch schwerer)Ich durfte aber auch sitzen auf dem Stuhl.Mit dem Kochen und Putzen habe ich mich eine Woche lang zurückgehalten und meine Männer haben das ganz prima gemeistert.Danach ging das auch wieder.Mit dem Sport kann ich dir nichts sagen, da es bei mir auch erst 5 Wochen her ist seit der OP.
    Ich denke aber auch, dass jeder unterschiedlich empfindet und es selbst mal ausprobieren muss, was man schon schafft und was nicht. Lass dir Zeit und gönne dir deine Erholungspausen.Dein Körper wird dir danken, denn der hat ja noch vielmit dem Heilungsprozess zu schaffen. Irgendwann... merkst du dann: Huch, das und das kann ich ja jetzt schon wieder. Das passiert so viel Positives. Ich hab mich vor 2 Tagen fast kaputt gefreut, dass ich mich im Schlaf auf die andere Seite gedreht habe, ohneaufzuwachen ha,ha. Auf jeden Fall toi,toi,toi für deine OP und die Zeit danach. Das wird schon.
    LG hexy

    Na, liebe Sabine,
    das ist ja super gelaufen. Da hat sich die Suche ja gelohnt.Aber es ist ja nicht Ostern, sondern es geht ja am Nikolaus los hi,hi).
    Ich drück dir ganz doll die Daumen, dass alles super klappt.
    liebe Grüße
    hexy