Divertikel-OP und Bauchdeckenstraffung

  • Hallo an alle!


    Ich habe mich erst gerade registriert mit der Hoffnung, eine (oder mehrerere) Antworten auf meine Frage zu bekommen.


    Mir steht eine Divertikulitis-OP bevor, was mich seelisch logischerweise etwas belastet. In der Tat, der Gedanke daran, meinen Bauch "aufmachen" zu lassen begeistert mich wenig...
    Andererseits da dies nun mal medizinisch notwendig ist, würde ich sehr gerne die Gelegenheit nutzen, um meine Bauchdecke straffen zu lassen. Das tat, ich bisher aus Angst vor einer "unnötigen" OP nicht obwohl mein Bauch es wirklich brauchen könnte. Nach einer Zwillingsschwangerschaft vor 23 Jahren ist das Gewebe total schwabbelig und erschlafft und obwohl der Fettanteil nicht viel ist (ich wiege 49-51 Kg. bei 1,58) habe eine kleine, hässliche, runzelige Schürze die mich sehr unglücklich macht. Meine Figur ist für meine 52 Jahre einigermassen anständig, aber dieser Bauch....Ist wie eine angeklebte Masse die an meinem Körper nichts zu suchen hat. Ich weiss nicht, ob ihr mich verstehen könnt. Un nun durch die 4. oder 5. akute Divertikulitis und entsprechendem Schonkost, habe noch ein bisschen mehr abgenommen....mein Bauch ist zwar kleiner geworden aber noch runzeliger....
    Klar, dass ich nun in dieser Situation es nicht versäumen möchte, beim Aufschneiden auch eine plastische Korrektur vornehmen lassen die ich sonst vielleicht nie in Angriff nehmen würde.


    Ich bitte um Stellungnahmen, vielleicht auch von medizinischer Seite. Hat jemand Erfahrungen?


    Danke im voraus und liebe Grüsse


    Priscilla

  • hallo priscilla,
    ich habe vor vier wochen eine bauchdeckenstraffung machen lassen, hatte nach gewichtsabnahme einen richtigen hautlappen und wollte diesen nicht mein restliches leben mit mir herumtragen.
    ich will damit sagen, daß ich es habe machen lassen, obwohl keine andere medizinische notwendigkeit bestand.
    ich bin froh, daß ich es getan habe und ich würde es wieder tun. und in deiner situation erst recht. denn wenn dich deine schürze stört und du sowieso operiert werden musst, dann mach doch alles in einem abwasch. würde mich nur vorher informieren, über ärzte und ihren ruf. damit du in gute hände kommst.
    bei mir verlief die op ohne probleme und ich war sehr schnell wieder auf den beinen, aber letztendlich muss es jeder für sich selbst entscheiden und ich kann nur für mich sprechen.
    wünsche dir alles gute
    liebe grüsse sanny

  • Hallo Priscilla,


    ich weiß jetzt zwar nicht, welcher Art Dein medizinisches problem ist, aber auf jeden Fall solltest Du die kosmetische Seite dieser OP in Anspruch nehmen.
    Ich bin in etwa Deinem alter und habe im april eine BDS vornehmen lassen.Die erste zeit war nicht so einfach, denn ich habe gleichzeitig auch eine Oberschenkelstraffung machen lassen.Weder konnte ich sitzen noch liegen.
    Aber das hatte ja nichts mit dem Bauch zu tun.
    Auf jeden Fall bin ich mittlerweile mit meiner Figur sehr zufrieden, denn endlich ist dieser dicke Bauch weg.
    Nur der Bauchnabel ist nicht so schön geworden, aber das wird in einer Woche noch korrigiert werden.Ebenso lasse ich mir noch etwas Fett von den Hüften absaugen, damit ich dann endgültig eine schlanke Silhouette habe.


    Also, wage es, Du wirst es sicher nicht bereuen!



    viel Glück


    Marisa

  • Hallo Priscilla,


    Ich denke du solltest dein Problem mit dem Arzt der die Divertikulitis-OP bei dir durchführt besprechen oder zuvor mit deinem Arzt der dich zur OP Überweisen wird. Wobei ich denke mir selbst bei einem solchen Grund musst du warscheinlich eine Kostenübernahme von der Krankenkasse haben ( es kann sein ich weis es aber nicht 100%)


    Ich würde mich vorher bei der KK und deinem Arzt informieren.


    Wenn die KK das ok gibt dann hast du es geschafft. Wobei ich nicht genau weis ob man die Darm OP mit der BDS gleichzeitig machen kann es kommt immerhin darauf an wie Fit du bist und wie lange die Gesamt OP Zeit ist ?


    Ich wünsche Dir viel Erfolg ;-)


    Kannst dich ja mal melden was daraus geworden ist ok


    LG
    Emmelie

  • Danke Sanny, Marisa und Emmelie für Eure nette Antwort!


    Zur besserem Verständnis meiner Situation möchte ich erklären um was es sich bei meinem medizinischen Problem handelt: Divertikel sind Ausstülpungen der Darmwand die sich sehr entzünden können und entsetzliche Schmerzen verursachen. Ausserdem können sie nach wiederholten akuten Entzundungen reissen oder perforieren mit verherenden Folgen. Seit 1999 habe ich ca. 4 akuten Entzündungen und mehrere leichten gehabt und der Arzt rät nun zu einer OP. Ist alles schön und gut, ich sehe es ja ein, nun da ich - wie gesagt - nach einer Zwillingsschwangerschaft und einem KS einen kleinen, schlaffen, runzeligen Bauch habe, sehe ich es nicht ein, diesen aufschneiden und nach der Darm-OP genau so hässlich wie vorher zunähen zu lassen.
    Das Problem ist nun zu erfahren, ob dies medizinisch-technisch machbar ist, und wie ich einen Operateur im Raum Nürnberg finde, der sowohl Visceral- als auch plastische Chirurgie praktiziert. Natürlich würde ich NUR die Schönheitskorrektur bezahlen wollen und sicher nicht alles andere wie Krankenhausaufenthalt, Narkose, Nachorge, Untersucheungen etc.
    Wie bereits erwähnt ich bich sehr zierlich und schlank und der Hautlappen ist nicht gewaltig gross, wenn auch wirklich scheusslich in meinen und sicherlich auch in anderer Augen....
    Könnte mir jemand über ähnliche Fälle berichten oder Ratschläge und Empfehlungen in Bezug auf Kliniken und Ärzte in meiner Gegend geben?? Wie könnte sich so ein Vorhaben realisieren lassen? Ich habe schon Angst vor der nächsten Divertikelentzündung da die letzte gerade erst mit Hilfe von Antibiotika vorüber ist und ich aber immer noch nur Zwieback und Süppchen essen darf....Ich freue mich auf Euch, auf liebe Antworten sowie auf kompetente fachmännischen Ratschläge.
    Eure Priscilla

  • Hallo Priscilla,


    die Kosten für die Divertikulitis-Op werden komplett von der KK übernommen inklusive KH aufenthalt u. a. Nebenkosten . Therotisch müßtest du nur den Anteil der BDS selber Zahlen. Trotz allem .
    Die größte Schwierigkeit sehe ich in der Sache Darm-OP und dann eine BDS in einem duchführen zu lassen. Hier brauchst du 2 Chirurgen : Plastische Chirurgie hat nicht unbedingt was mit der Chirurgie bei Darm-OPs zu tun und wenn du schon eine BDS neben deiner Darm-OP haben möchtest , so soll dir ja auch anschließend das Ergebnis und die Narbe optisch gefallen ...!


    Das sind trotz dem Oberbegriff Chirurgie zwei unterschiedliche Fachbereiche unter der deine Wünsche bzw. med. Notwendigkeit fallen.


    Tut mir leid wenn ich dir nichts besseres sagen kann.


    Vielleicht bin ich aber doch zu unwissend und es klappt ja doch . Wer weiß ...
    Drücke dir jedenfalls die Daumen.


    Liebe Grüße und alles Gute


    Maus

  • Danke Maus, das ist es ja eben!!


    2 OP-Bereiche, vielleicht 2 Ärzte wenn sich keinen findet, der beide OP vornehmen kann.
    Aber Du verstehst mich sicher: wie kann ich glücklich sein, wenn mir der Bauch aufgemacht, einen Trakt des Darmes entfernt und dann alles wieder zugemacht wird um dann nur Schmerzen ertragen zu müssen ohne wenigstens den Trost, einen straffen Bäuchlein zu haben??


    Klar, wir sind in der Materie unwissend wahrscheinlich, aber soll das nur ein Traum bleiben?
    Weiss Du zufällig, wie ich hier einen ärztlichen Rat diesbezüglich haben kann?


    Ganz liebe Grüsse


    Deine Priscilla

  • Natürlich kann ich das verstehen, sehr sogar...


    es ist trotz allem sehr schwer.


    Was den Ärztlichen Rat angeht so ist dieser hier im Forum ausgesprochen gut. Die netten Doc´s melden sich meist von selber wenn sie hier Lesen und geben dir einen Expertenrat.
    Anderenfalls gehe mal zu deinem Hausarzt und horch mal nach was er dir im Raume Nürnberg empfehlen kann. Meist ist es so das die Hausärzte sich am besten in deiner Umgebung auskennen. Oder frag mal Root, er hat ja auch eine Empfehlung für PCs in deiner Nähe und vielleicht machst du dort ein BG um überhaupt mal zu erfahren was bei dir so möglich ist unabhängig von deiner Divertikulitis-OP !


    ich glaub nicht das du das in einer OP hinbekommst. Drück dir trotzdem ganz fest die Daumen.


    Maus

  • Habe bereits 2 Ärzte gefragt, die mich gut kennen aber keiner von beiden konnte mir weiterhelfen.


    Wer ist Root??


    Ansonsten bleibt mir nur zu hoffen, dass einer der Ärzte dieses Forums mein Problem liest und sich meldet...


    Ich würde die BDS nur machen lassen wenn es sich in einem Abwasch erledigen lassen würde. Ich habe seit 3 Monaten einen neuen, verantwortugsvollen Job und darf auf keinen Fall zu lange oder zu oft ausfallen! Es ist mir peinlich genug nach so kurzer Zeit aus gesundheitlichen Gründen für längere Zeit zu fehlen....geschweige denn aus Schönheitsgründen!


    Mit 52 Jahren findet man nich an jeder Ecke eine Arbeit....:-))


    Naja, vielleicht gibt es einen positiven Aspekt in dieser unangenehmen Situation, ich will die Hoffnung nicht verlieren!


    Liebe Grüsse an Dich Maus und an alle diejenigen die mich lesen

  • nun, root wird sich melden wenn du ihn anfunkst.
    ich bin keine fachfrau aber an deiner stelle würde ich mehrere kliniken ansprechen. falls die op zeit nicht zu lange wird zwecks gesunheitsrisiko sind da bestimmt einige die ihr teamwork hinbekommen sollten deine op in einem aufwasch machen zu können.
    lg

  • hi Priscilla,


    Wenn du einen Arzt in deinem bereich suchst ist es vieleicht der beste weg einfach deine krankenkase anzurufen und die mal fragen ob sie eine liste haben von chirurgen die diese op s durchgeführt haben vieleicht gibt es ja einen arzt der beides in einem aufwasch machen kann.


    Ich würde auch mal nachfragen ob du bei der indikation nicht die op bezahlt bekommst von deiner kk wei die ja schon eine narkose und den aufenthalt sparen würden wäre doch schön und ein super nebenefekt.


    Ich wünsche dir für dein vorhaben viel Erolg.


    LG
    Emmelie

  • Hallo an alle!


    Erinnert Ihr Euch? Wollte Divertikel-OP und BDS in einem machen aber es war gar keine Frage mehr! Am 29.07 musste ich in die Notambulanz in Nürnberger Nordklinikum, Divertikelperforation mit Abzessbildung. War eine Woche am Tropfer mit Antibiotika, kein Essen, kein Trinken. Am 05.08 wurde ich operiert, Sigmaresektion, es wurden 30 cm Dickdarm entfernt. Der Operateur war wunderbar, er öffnete wieder meine Kaiserschnittnarbe und operierte laparaskopisch assistiert, mit weiteren 4 kleine Schnitte. Mein Bauch ist also nidht hässliucher als vorher, aber an eine BDS war nicht zu denken, mein Leben war wichtiger....Vielleicht werde ich mich zu einem späteren Zeitpunkt auch das Bäuchlein verschönern lassen.
    Weisst jemand der Fachleute hier, wie lange ich warten muss nach der Divertikel-OP?


    Momentan geht es mir noch nicht so gut, habe Bauchschmerzen und Problerme mit der Stuhlgang, aber ich denke irgendwann müsste es wieder gehen....


    Danke an Euch alle, freue mich auf Eure Kommentare.


    Eure Priscilla

  • Hi Priscilla,


    na dann mal auch im nachhinein alles Gute dir und einen komplikationslosen Heilungsprozess.


    Sieh es mal so. Nun hast du schon eine wichtige Sache : " die Lebensentscheidende " von beiden OPs hinter dir....
    Das andere schaffst du dann auch noch.
    Wann man sinnvollerweise sich wieder unters Messer legen darf ist schwer zu sagen. Am besten kann dir dazu eigentlich nur dein Operateur raten, da er weiß was er alles bei dir genau gemacht hat und es hängt auch sehr viel davon ab wie schnell und gut bei dir alles verheilt und in welcher körperlichen Verfassung du bist.


    Gönne dir selber den Luxus Zeit und erhol dich von deiner Darm OP !
    Es läuft dir ja jetzt nichts mehr weg. Wenn du versuchst die zweite OP übers Knie zu brechen , dann liegst du nacher Platt auf der NAse und deine Erholungsphase wird dadurch nur noch länger.


    Wünsch dir alles Liebe


    MAus

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

    Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 2.000 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.