• Hallo,
    ich bin 24 Jahre alt, un kämpfe nun seit 10 Jahren mit meinen großen Brüsten. Vor 6 und 5 Jahren war ich beim mDK, weil ich eine Brustverkleinerung wollte. Nach einer Schwangerschaft habe ich nun BH Größe 85H. Heute hatte ich erneut Termin beim MDK. Und in dem moment als die Ärztin mich auf die Waage gestellt hat, war für sie alles geklärt. Ich bin 1,68m groß, wiege 80 kg. Ich habe jetzt 10 kg weniger als vor der Schwangerschaft, und die Brust ist trotzdem deutlich größer und schwerer (vor SS 90F). das war der aber egal.Sie hat mich deutlich spüren lassen, das der Antrag nicht durchgeht.
    Was mach ich denn nu? was heisst Wiederspruch einlege? Was genau muss ich dazu tun, und was kommt dann auf mich zu?
    Bin für jeden rat dankbar..
    LG, der trauerkloß

  • Hallo Trauerkloß,


    nicht traurig sein! Ich hatte lustigerweise heute auch meinem Termin beim MDK, also verstehe ich Dich sehr gut, wie nervös man da ist. Wichtig ist, dass Du nun auf den Brief von der KK wartest, und denen dann schreibst (innerhalb eines Monats?), dass Du gegen die Entscheidung vom MDK Einspruch einlegst, und eine neue Untersuchung bei einem anderen MDK Arzt möchtest. Das ist Dein Recht. In der Zwischenzeit, die Du auf den nächsten Termin wartest, würde ich Dir raten, Dein Gewicht zu reduzieren. Du mußt jetzt nicht bis zum nächsten Termin auf 60Kg runterkommen, aber zeig denen, dass Du es ernst meinst und an Dir arbeitest, so gut Du kannst. Wenns nur darum geht, dass sie sehen, dass Dein Gewicht weniger ist, als beim letzten Termin.


    Ich wünsch Dir alles Gute! Gib nicht auf :)
    Viele Grüße
    lale

  • Zitat

    Trauerkloß postete
    Hallo,
    ich bin 24 Jahre alt, un kämpfe nun seit 10 Jahren mit meinen großen Brüsten. Vor 6 und 5 Jahren war ich beim mDK, weil ich eine Brustverkleinerung wollte. Nach einer Schwangerschaft habe ich nun BH Größe 85H. Heute hatte ich erneut Termin beim MDK. Und in dem moment als die Ärztin mich auf die Waage gestellt hat, war für sie alles geklärt. Ich bin 1,68m groß, wiege 80 kg. Ich habe jetzt 10 kg weniger als vor der Schwangerschaft, und die Brust ist trotzdem deutlich größer und schwerer (vor SS 90F). das war der aber egal.Sie hat mich deutlich spüren lassen, das der Antrag nicht durchgeht.
    Was mach ich denn nu? was heisst Wiederspruch einlege? Was genau muss ich dazu tun, und was kommt dann auf mich zu?
    Bin für jeden rat dankbar..
    LG, der trauerkloß

  • Hallo,


    ich hatte auch bei 1,65 cm 75 Kg und trotzdem meine Bewilligung ohne Weiters bekommen. Da sieht man, wie man von der Laune der Ärzte MDK abhängig ist. Ingerdwo habe ich gelesen, das gewicht ist schon gar nicht mehr ausschlaggebend. Müßte man recherchieren. Ich hatte schon als junges Mädchen ( und schlankes)
    sehr große Brust, die ganz schön lästig war. Es ich auch bei Dir nicht zu erwarten, dass die Brust sehr viel zurück geht.


    Ich wünsche Dir viel Ausdauer und Glück!


    LG Hana

  • hallo,


    gestern habe ich erfahren, dass ich wieder pech gehabt habe. bei einer größe von 170cm und 72kg und einer bh größe von 75F wurde wieder abgelehnt. ich war heute vor drei wochen zum zweitenmal beim mdk. und wieder pech gehabt. nun warte ich mal auf das gutachten und ob der bescheid rechtsgültig ist. wenn nicht, dann kann ich wohl nochmal widerspruch einlegen.


    leider ist es wirklich so, dass in dieser sache nur nach gutdünken endschieden wird. je nach dem, wer da sitzt und was dieser mensch für eine laune hat. die dame vom mdk hat mir quasi auch gestanden, dass kleinere kk`s eher dazu bereit sind solche op`s zu zahlen. es gäbe aber richtlinien. wie ich aber festgestellt habe (bin seit oktober 2004 dabei) sind diese für den popo.


    man muß einfach einen guten tag beim mdk erwischen und eine portion glück haben. dann haut das auch hin. wenn die unbedingt ablehnen wollen, dann finden sie einen grund. bei der einen ist es das übergewicht, 20kg zuviel und bei der nächsten ist es egal, ob sie 20kg zuviel hat. der einen ist 75F zu klein um es operativ angleichen zu lassen, dem nächsten ist 75F sowas von groß, das sofort bewilligt wird.


    ich finde es schade, dass man da keine allgemeine regelung findet. dieses hin und her hat mich doch schon fertig gemacht. zumal ich bei meinen massen die große hoffnung hatte. na ja, ich drücke allen anderen, die die anträge noch laufen haben die daumen. mal sehen, was ich da noch machen kann, da selber zahlen leider nicht möglich ist.


    lg laternchen

  • Hallo Laternchen,


    das tut mir echt Leid für Dich, mit welcher Begründung haben die abgeleht?
    Ist denen die Brust echt zu klein? Das kann doch nicht wahr sein! Ich dachte
    wenn man mind. 500 g. pro Seite wegnimmt, dann geht es klar. Und 500 g wären doch bei Dir auch zu entfernen oder?
    Es muß doch ingerdwelche weitere Instanz geben, wo man sich wenden kann?


    LG Hana