Wann sollte keine Nasenkorrektur durchgeführt werden?

  • Der ideale Patient ist zwischen 16 und 60 Jahre alt. Er ist gesund, psychisch stabil und überbewertet die Formveränderung seiner Nase nicht in ihren Auswirkungen auf sein Leben.


    Bei älteren Menschen über 60 Jahren ist eine Nasenkorrektur nicht mehr ratsam. Die Hautelastizität hat bereits sehr nachgelassen. Deswegen besteht zwischen Haut und den unterliegenden Knochen sowie den Knorpelstrukturen kein so inniger Kontakt mehr. Eine Neuformung des Knorpel- und Knochengerüsts würde nicht immer zu den gewünschten Ergebnissen führen.


    Ein weiterer Punkt ist die psychische Disposition des Patienten.


    Generell gilt, dass Menschen die Fehlform ihrer Nase nicht unangemessen überbewerten und realistische Vorstellung vom Ergebnis und der sicherlich vorhandenen Steigerung der Lebensqualität haben.


    Ein Patient, der eine kleine Veränderung seiner Nase mit großer und langhaltender psychischer Verstimmung beantwortet, ist sicherlich kein guter Kandidat.

    Informationen und Hilfestellung: 0800 - 678 45 65

    Moderne Wellness - Wohlfühlen beginnt in der eigenen Haut

    Ästhetische Plastische Chirurgie vom erfahrenen Facharzt