Brustvergrößerung mit 17 ?!

  • Hallo !


    Ich bin 17 Jahre alt & möchte mir gerne die Brust Vergrößern lassen
    da ich vor einem Jahr Stolze Mami geworden bin ! :rolleyes:


    Vor der Schwangerschaft war ich schon mit meiner Körbchengröße (70A) unzufrieden
    Doch während der Schwangerschaft wuchs meine Brust relativ viel ! ...
    somit bekam ich es dann auch mit rückenproblemen zu tuhn ;(
    ich hatte mir zwar immer eine größere Brust gewünscht aber (80D) war dann doch ein bissjen zu viel des guten ! :D
    seit der geburt hat sich einiges verändert ..& somit leider auch meine Brust !
    Sie hängt ein wenig ( was mich ziehmlich stört )
    & meine Brustwarzen sind recht Groß ! ... :(
    was mich auch ein wenig daran hindert mich vor meinem freund nackt zu zeigen ...ich habe auch einmal mit meiner mutter darüber gesprochen !
    Sie meinte wenn es mich wirklich so sehr stört könnten wir ja mal zu einem Beratungsgespräch gehen :)
    Ich selbst fühle mich mit meiner Brust einfach nicht mehr wohl ! & möchte gern etwas daran ändern ....
    habe aber noch ein paar Bedenken ...!



    hat jemand vielleicht ein paar Ratschläge für mich ?
    Freue mich auf eure Antworten
    Liebe Grüße nj1994 ;)

  • Hallo Nj1994,


    erst einmal herzlich Willkommen hier im Forum.


    Sie Fragen nach Ratschlägen - in welche Richtung können wir Ihnen weiterhelfen bzw. welche Fragen haben Sie?


    Liebe Grüße

    Informationen und Hilfestellung: 0800 - 678 45 65

    Moderne Wellness - Wohlfühlen beginnt in der eigenen Haut

    Ästhetische Plastische Chirurgie vom erfahrenen Facharzt

  • Hallo,


    Da deine Frage ja recht unspezifisch ist werde ich mal versuchen, ein paar Allgemeine Ratschläge zu geben. Diese kommen allerdings nur aus eigener Erfahrung, ich bin selbst kein Fachmann.
    Ich bin mir ziemlich sicher, dass du das auch schon gehört hast, aber der Vollständigkeit halber werde ich es mal erwähnen. Die Brüste können sich noch eine ganze Weile verändern, da du noch recht jung bist. Das sollte man sicherlich bedenken bevor man irgendeine Entscheidung ein OP betreffend trifft.


    Jetzt wo das aus dem Weg ist mal zum wirklichen Eingriff. Du hast gesagt, dass während der Schwangerschaft deine Brüste stark gewachsen sind und nun nach der Geburt ein wenig hängen. Ich gehe also mal davon aus, dass eher die Form als die Größe ein Problem ist. In diesem Fall solltest du dich eventuell mal mit der Möglichkeit einer Bruststraffung und keiner Vergrößerung befassen. Das ist ein kleinerer Eingriff und in der Regel auch ein gutes Stück billiger. Solltest du aber trotzdem auch eine Vergrößerung wollen ist das natürlich auch machbar.
    So oder so solltest du dich vermutlich vorher einmal ausführlich und persönlich vom Fachmann beraten lassen. Der kann dir am ehesten sagen, was du persönlich für Möglichkeiten hast, und dich auch über Kosten, Risiken und alles Weitere aufklären. Nebenbei ist das auch immer eine gute Variante um seinen behandelnden Arzt kennenzulernen und zu entscheiden, ob er der richtige ist.


    Schöne Grüße und überstürz die Entscheidung nicht =)

  • Hi,


    mit einer Brustvergrößerung würde ich erstmal abwarten bis du zumindest 20 Jahre alt bis, da hört das Wachstum erst auf.
    Ich habe mit 30 eine Straffung machen lassen und bin ganz zufrieden mit meinem straffen B-Körbchen. Bei meinem Arzt habe ich erfahren, dass es mittlerweile mehrere Methoden zur Vergrösserung gibt, z.B. Brustvergrösserung mit Eigenfett oder Filler und sogar Brustwarzenkorrektur. Aber ich würde auch immer auf die Risiken achten!
    Hier eine Beschreibung der Brustvergrösserung mit Eigenfett: " Die Brustvergrößerung mit Eigenfett ist eine neue Methode, die jedoch immer beliebter wird. Denn Eigenfett ist ein körpereigener Stoff, der zu natürlichen Ergebnissen führt. (...) Auch eine leichte Vergrößerung der Brust ist mit der Unterspritzung von körpereigenem Fett möglich. Somit kann gegebenenfalls auf die Verwendung von Implantaten komplett verzichtet werden. Ungefähr 50-80% der Fettzellen heilen an – somit erzielen wir bei der Brustvergrößerung mit Eigenfett ein lebenslanges Ergebnis. Es kann jedoch wegen des nicht genau zu berechnenden Anteils der überlebenden Fettzellen sein, dass eine Zweitbehandlung nötig wird."


    Auch wenn du Mutter geworden bist, könnte sich immer noch etwas bei deiner Brust ändern. Sport hilft auch viel, durch Muskelmasse und Straffung (wenn man es regelmässig und zeitig macht),
    sogar mit nur ein paar Übungen pro Tag.
    Liebe Grüße, Lara

  • Hey,


    wie meine Vorgänger auch schon gesagt haben, solltest du aufgrund deines Alters mit einer Brustvergrößerung vielleicht erst einmal abwarten. Eine Bruststraffung (du sagst ja, dass sie seit deiner Schwangerschaft etwas hängen) ist ein deutlich kleinerer Eingriff und mit nicht so hohem Risiko verbunden, würde ich annehmen. Es gibt auf jeden Fall eine ganze Menge Möglichkeiten und du solltest dich da professionell beraten lassen. Die Klinik-am-Pelikanplatz zum Beispiel, bietet ausführliche Beratungsgespräche an. Zudem haben die Ärzte dort einen echt guten Eindruck auf mich gemacht. Vielleicht schaust du da mal vorbei. :-)


    Alles Gute weiterhin