FRAGE: schmerzen und die zeit danach?

  • hallo mädels,


    ich hab es noch vor mir, aber jetzt schon angst vor den schmerzen. außerdem hab ich ne kleine tochter und würde gerne wissen, wie lange es dauert, bis ich mich wieder ganz normal verhalten kann...tragen, heben usw.
    berichtet ihr doch mal von der zeit danach!
    wann kann ich denn wieder arbeiten gehen?
    im internet steht immer was von leichten schmerzen und arbeitsfähigkeit nach 6 tagen. kann ich mich darauf einstellen oder ist die realität doch etwas anders???
    wäre dankbar für erfahrungsberichte.
    liebste grüße

  • Die Realität ist anders!
    Hängt aber auch stark davon ab ob UBM oder ÜBM.
    Bei ÜBM bist Du schneller wieder fit, arbeitsfähig nach einer Woche bis zehn Tage und die Schmerzen sind weniger.
    Bei UBM sind die Schmerzen stärker, Du bist nach etwa 14 Tagen wieder arbeitsfähig und schwer heben darfst Du die ersten 6 Wochen nicht, wirst Du aber freiwillig auch nicht machen.


    Gruß
    sun

    1. OP 09.08.05 -UBM, BWS, Mentor, Moderate Profile, rund, 275cc,von 75A auf 75C - 2. OP 30.10.07 - UBM, BFS, Inamed Inspira, 450 gr., mittleres Profil, cohäsiv II, von 75C auf 75E

  • Zitat

    Nathi postete
    hey, ich bin ca.6 wochen nach der op,ich habe meine kleine schon seit dem 2 tag heben können war zwar schwer aber es klappte sie wiegt 7 kg!aber ist von jedem anders zu ertragen


    LG NATHI

    war das auch unterm brustmuskel? ich denke, dass ich es ubm machen möchte.
    hört sich ja ganz gut an.

  • Nathi
    Du bist doch ÜBM operiert, da darf man auch heben. Bei UBM ist das allerdings 6 Wochen lang streng untersagt.

    1. OP 09.08.05 -UBM, BWS, Mentor, Moderate Profile, rund, 275cc,von 75A auf 75C - 2. OP 30.10.07 - UBM, BFS, Inamed Inspira, 450 gr., mittleres Profil, cohäsiv II, von 75C auf 75E

  • Also du solltest bei ubm definitif nicht schwer heben, ca 6 Wochen. Du willst ja nicht riskieren dass sich was verschiebt, auch wenn andere schon scneller wieder gehoben haben. Gehe lieber auf Nummer sicher. Rechne mal 14 Tage bis du halbwegs fit bist, wenns doch schneller klappt ist's ja nur schön... ;)
    Ich konnte mich die erste Woche gar nicht viel bewegen vor Schmerzen....
    LG moisl

  • habe das implantat übm und habe die ersten 10-14 tage großartiges heben und tragen vermieden...kann sich am anfang ja auch noch verschieben wie ich gehört hab....haben nach 14tagen zum ersten mal den einkauf hochgetragen und danach tat die brust ein paar stunden weh..würde große gewichte also nicht empfehlen..lass den einkauf vielleicht 10-15kg gewogen haben...bekanntlich ist krafttraining ja auch erst ab 3 monaten nach der op erlaubt und dabei fängt man zb ja auch erst mit 5-10 kg an....wäre auf jedenfall vorsichtig bei der stange geld die so eine op kostet...du wirst aber selbst merken was dir schmerzen bereitet und worauf du lieber verzichten solltest...zb als ich die drainage noch drin hatte (2 tage nach der op) konnte ich auch keine kreuzworträtsel machen, weil durch die schreibbewegung die nadel noch tiefer in die haut gestochen hat..will dir jetzt keine angst machen...habe es 1-2 tage danach noch gemerkt wenn ich die arme nach vorne genommen hab(drainage war dann schon entfernt)...ist auch nicht jeder gleich schmerzempfindlich...hatte doppelte belastung mit kerislauf weil ich gleichzeitig noch ne große lypo hatte...bin froh das die implis übm sind, hatte nämlich am optag ein derartiges spannungsgefühl, dass ich mir in dem moment gewünscht hätte, dass der arzt sie wieder rausnimmt..muss dazusagen habe von natur aus schon c, die implis haben 325cc...mach dir einfach nicht zuviel sorgen vor den schmerzen..lass es auf dich zukommen...und spanne deinen partner bzw. deine freunde oder eltern ind den ersten tagen mit in deinen alltag...würde sowieso im krankenhaus bleiben solange die drainage drin ist...lg

  • Also ich habe meine implies ubm und muß sagen das ich nach 4 Tagen keinerlei Schmerzen hatte!Es wurden die drains gezogen und danach war alles vorbei mit schmerzen! Mit dem schwer heben sollte man denk ich allgemein warten ob nun ubm oder übm!

  • Hallo,


    hab auch mal ne Frage. Was soll man denn unter schwer heben verstehen, denn schwer ist auch immer relativ.
    Ich arbeite z. B. in einer Produktion von Kunstoffteilen(die schwersten wiegen ca. 600 gramm), die sind nicht schwer, aber ich muss mich halt viel bewegen, zwar nicht über den Kopf, doch die Arme muss ich schon bewegen. Ständiges abnehmen vom Band, in Kisten packen und die Kisten mittels Hubwaagen weg fahren.


    Ich kann mir nicht vorstellen, dass jeder hier 4-6 Wochen Urlaub hat oder im Büro arbeitet oder immer Zuhause ist.


    Hat jemand auch in solchen Arbeitsbereichen Erfahrungen?


    liebe Grüße



    Sternchen68

  • ich habs hinter mir, juchu! also es ist jetzt knapp drei wochen her, dass ich operiert wurde.
    dank super schmerzbehandlung im krankenhaus war es auch erträglich. statt schmerzen in der brust hatte ich eher heftige rückenschmerzen von dem ganzen rumgeliege. die drainagen kamen zwei tage später raus, aber alles schmerzfrei (nur das rumgelaufe damit fand ich eklig :-))
    schmerzen hatte ich eigentlich nur bei der bewegung aus dem liegen ins aufrecht sitzen und umgekehrt.
    mein töchterchen hab ich 1 1/2 wochen gar nicht getragen und sie auch etwas fern gehalten. dann hab ich langsam wieder angefangen, aber immer noch mit unterstützung von anderen. das tragen und heben von gegenständen war schon möglich, man muss nur andere muskeln beanspruchen.
    nach zwei wochen konnte ich mich auch wieder komplett um meine tochter kümmern.
    meine ganzen befürchtungen von schmerzen beim tape abreißen bis hin zum fäden ziehen haben sich nicht bewahrheitet.
    wichtig finde ich ja 2 nächte krankenhausaufenthalt, denn einen tag danach hätte ich noch nicht gehen wollen... und nicht über pflasterstein mit dem auto fahren : - )
    mfg
    ubm - 285 ml