Aufregung vor Beratung zur Brustverkleinerung

  • ui ui,ich bin ganz aufgeregt wegen dem 1. Beratungstermin beim PC am Donnerstag:)


    Wie war das bei euch? Ich freue mich riesig auf den Termin,weil ich dann endlich genaueres weiß und vielleicht einen OP Termin bekomme;)


    Habt ihr auch beim 1. Termin einen OP Termin mit dem PC ausgemacht? Was erwartet einen beim 1. Gespräch? Wirft er dann auch einen Blick auf meinen Busen?
    Im Moment habe ich noch das Gefühl,dass es mir sehr peinlich sein wird mit ihm (und vor meinem Vater) über meine Brust zu reden und sie ihm zu zeigen:(


    Habt ihr schon fragen gestellt oder ergab sich das garnicht?


    Liebe Grüße und Danke für eure Hilfe:)

  • Hi Idefix.


    klar kannst du fragen und der PC wird auch die Brust angucken und mit dir besprechen, wie er die OP durchführen würde - OP-Technik, Schnittführung, wo soll die neue Position der BW sein etc.
    Mein PC hat mir das genau erklärt und dann konnte ich fragen, anschließend konnte ich einen Termin ausmachen.
    Viel Glück!!!


    Lisali

  • Beim ersten Termin habe ich alle meine Fragen gestellt die ich bis dahin so hatte.Ich wurde nach den Gründen gefragt,was auch mir unangenehm war,dann wurde ich fotographiert u. anschließend über die Schnittführung, Komplikationen ... beraten.
    Beim zweiten Beratungstermin konnte ich noch all meine restl. Fragen stellen,es wurden mir nochmals alle Details erklärt,Bilder von anderen Patienten zum Vergleich gezeigt u. ein unverbindl. Op-Termin ausgemacht. Es bestand die Möglichkeit diesen noch bis 1 Woche vor der Op abzusagen.
    Beim 3.Termin,ca 1 Woche vor der Op, war ich vorab beim Anästhesisten mit all meinen Untersuchungsergebnissen u.dann zum letzten Gespräch beim PC.Da ich montags als erste operiert wurde,war ich am Sonntag abend zum Anzeichnen nochmals bei meinem PC.
    Lg Katinka

  • Hallo Idefix,


    ich kann mich nur noch meinen Vorrednerinnen anschließen.
    Das Nackigmachen war mir am peinlichsten. Aber ich denke mir, er "glotzt" nicht, wie andere Männer (falls es ein Mann ist :) ), er macht nur seine Arbeit. Hört sich doof an, aber ist so. ;)

  • Ich habe mir eine ganz lange Liste mit Fragen aufgeschrieben und alles gefragt, was mich interessiert.
    An der Reaktion des Arztes konnte man dann schon sehen ob er einen wirklich richtig beraten will oder nur sein Werbeprogramm abspielen will.


    Beim ersten Arzt den ich mir angesehen habe, hatte ich so das Gefühl er war genervt von den vielen Fragen. Allerdings hat er mir ein Buch mit Bildern gezeigt wie so eine Op gut und auch schlecht aussehen kann. Schlimme Narben und so weiter, verquollen und Lesjourschnitt mit vielen Falten.


    Das fand ich zwar im ersten Moment schockierend, anderseits fand ich es auch gut, dass man sich das auch richtig gut überlegt.
    Er wollte meinen Busen garnicht sehen und hat nur nachdem ich gefragt habe mal kurz einen Blick darauf geworfen.


    Habe mich auch gleich nach Verlassen der Praxis gegen diesen Arzt entschieden, die Chemie und das Umfeld hat nicht gestimmt.


    Der zweite Arztbesuch war dann ganz anders. Der Arzt ist super auf die Fragen eingegangen , hat den Busen vermessen und auch realistisch gesagt was man erwarten kann. Er hat auch auf die Nebenwirkungen und Risiken hingewiesen und ich sollte mir das in Ruhe überlegen und ihm dann Bescheid geben.


    Habe ich dann auch 2 Wochen später schon getan und gleich mal einen Termin festgelegt, wo ich wusste das ich da Urlaub habe und eine OP für den Zeitpunkt am günstigsten wäre.


    Ich hätte sogar noch 2 Tage vor OP absagen können, wenn ich es mir anders überlegt hätte.


    Da hat die Chemie und auch das Krankenhaus gestimmt und ich habe mich gut aufgehoben und beraten gefühlt.


    1 Woche vor OP war ich dann das 2. mal dort und wurde vom Anästesiten aufgeklärt und die Schnittführung und gewünschte Grösse wurde festgehalten.


    3. Termin war dann schon die OP, da habe ich den Arzt nur kurz zum Anzeichnen gesehen und dann wurde ich schon im OP fertig gemacht und bis der Arzt kam habe ich schon geschlafen.


    Viel Glück bei deinem Termin. Schaust du dir auch einen der Ärzte an den ich dir genannt habe? Würde mir schon mehrere ansehen bevor ich eine Entscheidung fälle.
    lg melon

  • Hallo Idefix,
    ich hatte insgesamt drei verschiedene Beratungsgespräche, bis ich mich für den dritten Arzt entschieden habe.


    Bei seinem ersten Beratungsgespräch konnte ich auch alle Fragen stellen, die mir so einfielen und die ich mir aufgeschrieben hatte. Meine Brust wurde dann auch vermessen und fotografiert und er hat mich nach meiner Wunschgröße gefragt und erläutert, was möglich ist und was er nicht macht.


    Als ich dann bei der Krankenkasse alle Unterlagen eingereicht hab und das o.k. für die Kostenübernahme bekam, hatte ich den 2. Termin, bei dem ich dann auch den OP-Termin bekommen habe. Muß mich jetzt diese Woche noch im Krankenhaus bei der Anästhesistin vorstellen, und seh den PC dann erst wieder vor der OP.


    Ich kann deine Aufregung gut verstehen, mir ging's genauso. Zum Glück hab ich mir viele Fragen aufgeschrieben, sonst hätt ich wieder die Hälfte vergessen.


    Ich drück dir ganz fest die Daumen, dass dein Gespräch gut verläuft.
    Lg Gloria

  • melon : Zu dem ich jetzt Donnerstag gehe ist der,den du mir empfohlen hast:) Und danach werde ich wahrscheinlich (je nachdem wie das Gespräch DO verläuft)


    Danke für euren Zuspruch! Das macht Mut:)


    Ich werde euch danach natürlich Bescheid sagen,wie es gelaufen ist:)

  • hi
    also bei mir wars genau so.. zuerst wurde geredet und dann wollte er es ansehen, (tür wurde zugesperrt) und dann zeichnete er an mir rum und zeigte es mir wie er es machen würde. er hat mir auch das angebot gemacht mit implantat anzupassen (was ich nicht wollte) hat bei jedem die risiken gesagt und mir erklärt wie alles ablaufen würde. dann wurde fotografiert und ich musste noch 10 minuten warten bis die arzthelferin das Memo von ihm abtippte für die krankenkasse. in dieser Zeit konnte ich mich entscheiden und auch nochmal zuhause ob ich verkleingerung oder vergrösserung wollte? doch das wusste ich schon als ich aus seiner praxis ginge. dann wurde sofort ein op termin vereinbart und krankenkasse meldete sich innerhalb von 2 Wochen und ich wurde operiert.
    es war bei mir ein gespräch und dann der nächst termin war schon der optermin. insgesamt hatte das längste gedauert nen termin bei ihm zubekommen:) ich war im Juni beim gespräch ( mit meiner mum) und august wurde ich schon operiert.
    davor musste ich noch ekg und blutabnahme machen beim hausarzt doch das verlief eigentlich relativ schnell und gut:)
    ich wünsche dir "nicht viel aufregung" und sehr viel glück. ich weiss das klingt doof doch denk dir nicht zu viel der sieht das sehr oft am tAg:)
    anfangs ists schwer wars bei mir auch.
    liebe grüsse Saphy

  • klingt als wärst du,ich;) Denn auf den Termin jetzt musste ich auch mehr als einen Monat warten! Aber den OP Termin könnte ich 2-3 Wochen danach haben:) Ich bin gespannt,will das ja wenn in den Ferien machen,da ich ja noch zur Schule gehe;)

  • Na dann bin ich mal gespannt ob der Arzt nur eine gute Internetseite hat oder auch bei dir einen guten Eindruck hinterlässt.


    Ärzte die nicht gleich Zeit haben, sprechen eigentlich dafür das sie guten Zulauf haben oder sehe ich das falsch?


    Aber eine Garantie bekommt man da trotzdem nicht. Manche haben einfach nur einen guten Ratgeber wie sie sich am besten verkaufen.


    Aber ich traue dir auch Menschenkenntnis zu und du nimmst ja auch deinen Vater mit da seit ihr ja dann schon zu zweit. Vielleicht stellt er den Kontakt zu einer Pat. von ihm her (habe ich mir geben lassen, dh die Pat. sollte mich anrufen wenn sie Lust dazu hat und dann habe ich sie ausgequetscht)
    Leider hat sie erst im Nachhinein erzählt, dass sie sich lieber einen kleineren Busen hätte machen lassen, sie hatte auch D bekommen, aber auch gewollt und der war ihr dann danach auch zu Groß. Ist bei ihr dann auch noch etwas gewachsen.


    Aber auf jeden Fall noch einen anderen Arzt ansehen. Termin ist ja fürs erste unverbindlich solange du keine Papiere unterschrieben hast. Wenn er dir sympatisch ist, kannst du ja einen ausmachen. Habe ich auch gemacht, dass ich auch meinen Wunschtermin bekomme.


    lg melon

  • Wir sind sogar zu dritt,denn die Freundin von meinem Vater (33 Jahre alt) kommt auch mit und sie ist wie eine "beste" Freundin:) Wir verstehen und super!


    Ich denke auch,dass das schon einmal ein gutes Anzeichen ist und noch dazu kennt meine Oma ihn schon,weil er ja auch Handspezialist und Brustspezialist ist. Noch dazu war meine Oma circa 50 Jahre beim Deutschen Roten Kreuz in Bielefeld tätig und hat schon viel Gutes über ihn gehört! Denn er gehört ja dem städtischen Krankenhaus an;)