OP Schweißdrüsenabsaugung ja oder nein!!!

  • Hallo,
    ich (34) leide schon seit vielen Jahren unter Hyperhidrosis. D. h. ich schwitze im Sommer wie im Winter, ob mir warm ist oder kalt. Die üblichen Behandlungsmethoden (AL und Tabletten) haben bei mir leider nicht geholfen. Botox lehne ich ab, da das ständig wiederholt werden muss.
    Nun denke ich schon seit einiger Zeit über eine OP nach und habe mich deswegen schon auf diversen Seiten im Internet schlau gemacht und diverse Ärzte dazu befragt.
    Im Internet wird die OP überall als unkompliziert mit wenig Komplikationen beschrieben. Wie kann es dann sein, dass mir schon vier Ärzte von dieser OP abgeraten haben? Unser ortsansässiger Hautarzt sagte mir, dass er schon viele Patienten mit Verhärtungen, Entzündungen oder anderen Komplikationen behandeln musste.
    Das Alles macht mich jetzt natürlich wieder nachdenklich und ich bin mir nicht mehr sicher, ob das wirklich der richtige Weg ist. Ich möchte nach der OP schließlich nicht mehr Probleme als vorher haben.


    Schönen Gruß an alle Mitleidenden

  • Die Operation ist eine sichere Methode mit langanhaltender Wirkung. Oberflächliche Wundheilungsstörungen kommen vor heilen aber erfahrungsgemäß alle ohne Probleme ab. Nach eineigen Monaten gibt es keine Verhärtungen mehr und deutlich weniger Schwitzen.


    Gruß aus Bonn


    Dr. Bosselmann

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

    Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 2.000 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.