Schweissdrüsenentfernung bei Herrn Scholz/Alamuti

  • Liebe Forumteilnehmer,


    ich habe am 2.8.07 meine OP bei Herrn Scholz/Alamuti gehabt, und ich muss wirklich sagen, ich habe es mir schlimmer vorgestellt.Ich wurde um 14 Uhr operiert, und war gegen 15.15 Uhr fertig. Nachdem ich dann meine Tabletten bekam, würde mir eine Kanüle gesetzt, und die örtliche Betäubung in die Arme, nach ein paar Minuten und ein paar Witzen von Herrn Scholz habe ich nichts mehr gemerkt, ausser später das irgendwas gekratzt wurde:-)Ich war ein wenig dusselig nach der OP aber ich denke das ist wohl normal. 5 Tage jetzt nach der OP, merkt man das die beiden, richtige Spezialisten auf Ihrem Gebiet sind.Es sind kaum noch Schmerzen da, und die blauen Flecke(die halt dadurch entstehen können) ziehen sich auch langsam zurück. Zum Thema Krankenkasse, muss ich noch bemerken, das ich es eine Schande finde, das erst andere Methoden bezahlt werden, und nichts bringen, bevor überlegt wird das zu übernehmen. Also ich hätte mir freiwillig kein Butox spritzen lassen, und solche Geschichten.Menschen die unter dieser Krankheit leiden, sowie wir,müssten mehr unterstützt werden.Der MDK sollte sich mal nur 14 Tage lang nasse T-Shirts den ganzen Tag anziehen, dann wüßten Sie wovon wir reden.


    Ich auf jedenfall,bin den beiden und herzensguten Ärtzen, die auch noch 100% Ihre Arbeit verstehen, dankbar!
    Ich habe kein Schweissabsonderung mehr, und wünsche mir das es so bleibt, denn mein Selbstvertauen hat sich um 360 Grad gedreht, und ich hoffe ich konnte mit meinen Zeilen, den anderen ein Eindruck verschaffen.


    UND KRANKENKASSEN denkt mal drüber nach!


    Viele Grüße an alle


    Thomas

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

    Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 2.000 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.