große Lipo - was gilt es zu beachten

  • Hallo zusammen,


    nach großer Gewichtsabnahme sollen die Reiterhosen weggesaugt werden. Lt. Arzt werden pro Seite etwa 2 bis 2,5 Liter reienes Fett wegkommen.
    Diese OP soll ambulant stattfinden (Vorschlag des Arztes).


    Wie denkt ihr darüber? Was erwartet mich zuhause, brauche ich irgendwelches besonderes Material oder so?


    Hat irgendwer auch soviel abgesaugt bekommen - wie ging es hinterher?


    Vielen Dank für eure Infos.


    Liebe Grüße aus Stuttgart


    Gudi

  • Hallo Gudi,


    ambulant ist nicht schlimmes, also nichts außergewöhnliches.
    normalerweise kann man danach gleich wieder heim.
    ich (als großer angsthase) bin aber noch eine nacht geblieben.
    das hat folgende vorteile:


    man saut nicht alles ein (du läufst nach der op viel aus, was gut ist) daheim, sonder liegt in einem fremden bett das man einsauen kann wie man will ;)
    man hat fachmännische betreuung
    man wird "gewickelt" und bekommt ins mieder geholfen.


    gerade das wickeln ist schwer - machen auch nicht alle ärzte, manche legen auch einfach nur etwas auf die wunden.
    bei mir war es so das ich solche flächigen "tücher" um den körper gewickelt bekommen habe, das hat super aufgesaug :) und das alleine zu bewerkstelligen + dann auch noch das mieder drüber... das ist schwerstarbeit ;)


    die wunden dürfen deswegen auch eigentlich nicht z ugenäht werden, eben damit die flüssigkeit rauslaufen kann.


    die tücher bekommst du auch mit, da musst du nix kaufen.


    danach wirst du ziemlich starke muskelkaterschmerzen spüren. ist ein bisschen eklig weil man ja weiß das es eigentlich kein muskelkater ist... ;) aber das wird schnell besser.
    es kann auch sein das du blaue flecken bekommst. ist nicht schlimm und normal und du musst dir da keine sorgen machen.


    ja... wenn du noch fragen hast leg los ;)


    viele grüße


    kohaku

    15.09.2005 Lipo OS + Knie innen
    13.03.2006 BDS - super happy!!!!!
    19.10.2006 Lipo Hüften, äußere OS


    .oO~insgesamt 45 Kilo abgenommen~Oo.

  • Hallo,
    also ich war auch eine Nacht im Krankenhaus - ich hatte ein Einzelzimmer das war mein Glück denn mir ging es in dieser Nacht so beschissen das ich es nicht ausgehalten hätte wenn ich aus Rücksicht auf andere nicht das hätte tun können wonach es mir ist.


    Ich war auch sehr froh das ich mitten in der Nacht eine Schwester rufen konnte um nach einem Schmerzmittel zu fragen - und :) solche Schmerzmittel werden Dir bestimmt nicht verschrieben. Ich habe die Tropfen genommen und habe 5 min. später nix mehr gespürt :))


    mhh... was mich immer wieder wundert ist die tatsache das bei mir zu keiner Zeit diese Flüssigkeit ausgelaufen ist... ich war völlig trocken. Eigentlich hatte ich mich auch nur aus diesem Grund für die Übernachtung im Krankenhaus entschieden.



    Meine Ratschläge für Dich:


    -Nimm Dir Urlaub so lange es geht!!!
    -Besorg Dir Nahrungsmittel die Du in jeder Lage zu Dir nehmen kannst (liegen, sitzen, stehen ) *g ich hatte große Probleme zu sitzen
    -Ein leichtes Schlafmittel von Deinem Doc verschreiben lassen (ich hätte ohne nicht schlafen können)
    -Nimm Dir die ersten 2-3 Wochen nichts vor. Du wirst froh sein Dich nicht zeigen zu müssen und eventuell nicht richtig bewegen können.



    Schreib mich einfach ann wenn Du noch was wissen willst - es würde mich interessieren bei welchen Arzt Du bist. Ich habe mittlerweile etwas Erfahrung bei den Ärzten im Stuttgarter Raum. Ich kenne die Unterschiede der Operationsmethoden (zumindest von drei)


    Gruß Waschbär

  • hi waschbär,


    oha das hört sich ja übel an was du da durchlebt hast!
    also eine lipo ist DEFINITV kein spaziergang! aber so schlimm wie bei dir war es bei mir glücklicherweise nicht.


    ich brauchte keine schmerzmittel und hab mir nur zwei tage urlaub nehmen müssen (langes wochenende).
    danach war ich wieder einsatzbereit (bürojob).


    mh, vielleicht wurde bei dir eine andere methode der liposuktion angewendet wenn du komplett trocken warst?
    ansonsten läuft man eigentlich immer etwas aus soweit ich weiss... aber solange das ergebnis stimtm isst die methode ja eigentlich wurscht :)


    ich hoffe das gudi so eine schlimme zeit nach der op erspart bleibt. wie gesagt, bei mir hats (natürlich) auch weh getan und es gibt schöneres, aber solche schmerzen wie du armer waschbär, hatte ich nicht.


    viele grüße


    kohaku

    15.09.2005 Lipo OS + Knie innen
    13.03.2006 BDS - super happy!!!!!
    19.10.2006 Lipo Hüften, äußere OS


    .oO~insgesamt 45 Kilo abgenommen~Oo.

  • Hallo Gudi, hallo kohaku


    ja die erste op war echt übel bei mir - die narkose hat mich halt tagelang mitgenommen und die abgesaugten stellen haben mich tagelang in meinen bewegungen eingeschränkt.


    aber auch diese zeit ist nun vorbei :-)


    gudi, wie gehts dir denn? melde dich doch mal wieder!!
    ich möchte gerne wissen wie du dich entschieden hast.


    ich hatte vorgestern meine zweite op in stuttgart und kann dir nun auch berichten wie eine OP in lokalanästhesie stattfindet und welche positiven und negativen auswirkungen die mit sich brachte.


    viele grüße waschbär

  • ich find´s immer heftig wenn man für ne lipo in tiefschlaf gelegt wird ;)
    aber jeder arzt entscheidet eben anders.
    vollnarkose nimmt einen echt total mit, ich hatte eine bei meiner BDS und war auch tagelang hundemüde ;)


    ich persönlich finde das man eine lipo auch im wachzustand "ertragen" kann, also falls sich hier jemand mal fragen sollte ob es so schlimm ist das man lieber schlafen sollte kann ich sagen: nö :) *g*


    lg


    kohaku

    15.09.2005 Lipo OS + Knie innen
    13.03.2006 BDS - super happy!!!!!
    19.10.2006 Lipo Hüften, äußere OS


    .oO~insgesamt 45 Kilo abgenommen~Oo.

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

    Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 2.000 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.