ich muss mich mitteilen

  • hallo alle zusammen...
    ich hab ein dringendes mitteilungsbedürfnis...in genau 6 tagen habe ich meine erste op...und ich hoffe auch die letzte. endlich wird wird mir mein bäuchlein abgesaugt und ich könnte platzen vor freude und spannung, gleichzeitig habe ich natürlich auch ein mulmiges gefühl...
    mit meiner arztauswahl bin ich voll und ganz zufrieden, und hatte von anfang an ein total gutes und vertrauenvolles gefühl...in diesem punkt glaube ihc mich auf der sicheren seite...
    aber...oh gott...ich hab wirklich keine angst vor der op, den schmerzen usw. denn der psychische schmerz, den ich aufgrund meiner problemzone mit mir trage, ist so groß da kommt kein körperlicher gegen an!...aber ich hab einfach angst, dass ich mit dem ergebnis nicht zufrieden bin und man quasi nichts sehen wird...ich bin einfach etwas durcheinander...
    naja jetzt aber mal zu konkreten fragen...und es tut mir leid wenn ich nach dingen frage die hier vielleicht schon oft in anderen zusammenhängen beantwortet wurden...
    ich kann mir ganz schlecht vorstellen, wie so viel flüssigkeit in mich hineinkommen soll...empfinde ich schmerzen dabei bzw. wie fühlt sich das an
    merke ich vom absaugprozess etwas und wie lange dauert die prozedur vor der absaugung, also örtliches betäuben...flüssigkeitszuführung usw.
    was mich aber noch viel mehr interessiert...wie ist das mit dem auslaufen...bedeutet das dass ich quasi nicht aus dem haus gehen darf...so nach dem motto auslaufgefahr...und was sind das für mengen, die da aus mir austreten...
    und womit creme ich mich nacher ein...
    ok...im moment fällt mir nichts ein, aber ich glaub das reicht dann auch...
    vielleicht hat ja jemand zeit und lust mir etwas zu helfen und mir meine fragen zu beantworten...
    also viele liebe grüße!!!!

  • hallo lalu,


    ich kann deine gefühle verstehen ;) das hab ich zweimal "durchgemacht" - aber kein einziges mal bereut.


    wieviel flüssigkeit in dich rein kommt sieht man eigentlich erst bei der op. natürlich kann der arzt vorher eine grobe schätzung abgeben. aber wie gesagt, eigentlich sieht man erst bei der op wanns genug ist.


    mit dem auslaufen ist das auch verschieden.
    wenn du viel "ausläufst" ist das gut. denn je mehr wieder rauskommt, desto weniger muss dein körper verstoffwechseln. deswegen auch viel trinken nach der op (2-3 liter die ersten paar tage).
    die flüssigkeit ist hellrosa und wird immer dunkler, bis zu dem punkt wo es aussieht als würdest du bluten. es ist auch blut dabei. aber du musst dir keine sorgen machen wenn´s dunkler wird.


    das auslaufen ist nicht gerade das angenehmste... ständig ist man nass, kein so schönes gefühl. ich würde dir wirklich empfehlen eine nacht in der klinik zu bleiben. dann saust du da das bett ein und nicht bei dir zu hause ;) mein bett sah beide male aus als hätte es ein massaker gegeben ;)


    wie du gepolstert wirst ist auch unterschiedlich. ich hatte wickel um den körper, ähnlich wie ganz großflächige binden, die haben die flüssigkeit aufgesaugt. dadrüber dann das mieder. am ersten tag musste ich 3-4 mal neu "gewickelt" werden ;) da ist es auch gut wenn du hilfe hast, ist etwas blöd die wickel zu halten und gleichzeitig das mieder anzuziehen.


    wenn die flüssigkeit injiziert wird ist das nicht sooo angenehm, aber auszuhalten. die haut spannt halt enorm weil so viel reingepumpt wird. aber da bei der flüssigkeit ein betäubungsmittel dabei ist, dauert dieses gefühl nicht lange.


    wegen aus dem haus gehen: bewege dich so viel wie möglich. etwa alle stunde so 20 minuten. also spazieren gehen ist optimal ;) und nach 3 tagen läufst du auch kaum noch aus, von daher kann man das schon wagen ;)


    ich wünsche dir auf alle fälle viel glück und erfolg für die op!
    wenn noch fragen offen sind beantworte ich sie gerne. oder du suchst ein bisschen hier im forum, da wurde auch schon einiges beantwortet.


    lg


    kohaku

    15.09.2005 Lipo OS + Knie innen
    13.03.2006 BDS - super happy!!!!!
    19.10.2006 Lipo Hüften, äußere OS


    .oO~insgesamt 45 Kilo abgenommen~Oo.

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

    Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 2.000 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.