zahlt die private KK die Schweißdrüsenabsaugung?

  • Hallo, nach meiner erfolgreichen Brustverkleinerung muss ich jetzt leider schon das nächste Unternehmen in Angriff nehmen.
    Seit Jahren (bin 23) schwitze ich selbst bei Minus-Temperaturen innerhalb von 5 Minuten meine Shirts unter den Armen durch. Es ist echt eklig und ich habe eigentlich nur schwarze und weiße Sachen, wobei ich die weißen nach ca. nem halben Jahr wegschmeißen muss, da sie unterm Arm eher grau-gelb sind.


    Von daher bleibt mir einfach nichts anderes übrig, als dafür zu sorgen, dass dieses übermäßige Schwitzen aufhört.
    Nun meine Fragen:


    1. welche Möglichkeiten gibt es, um eine dauerhafte Verbesserung zu garantieren?
    2. wie finde ich einen Arzt in meiner Nähe (die Ärzte, die ich hier bislang gefunden habe, sind einfach zu weit weg)
    3. wird der Eingriff von der privaten Krankenkasse übernommen? Ich musste schon das Geld für meine erste OP zusammen sparen (bin Azubi), daher sieht mein Konto absolut mau aus


    Ich würde mich über Antworten sehr freuen!

  • Es gibt grundsätzlich drei verschiedene Behandlungsmethode:
    1.) Die Absaugung
    2.) Die Schabung
    3.) Eine Mischung aus Absaugung und Schabung (auch Kuretage genannt)


    Wir empfehlen die Mischung aus Schabung und Absaugung.


    Weitere Infos finden Sie unter Schweißdrüsenabsaugung


    Liebe Grüsse

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

    Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 2.000 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.