Fachmann in Hamburg zum Absaugen der Schweißdrüsen

  • Ich habe mich seit einem Bericht bei Stern TV für das Absaugen der Schweißdrüsen entschieden. Der dort behandelnde Arzt kommt nur leider aus Düsseldorf. Gibt es einen Arzt bzw. eine Klinik in Hamburg oder Umgebung der man vertrauen kann? Vielleicht hat jemand einen Tip für mich? Habe doch Angst, mir den falschen Arzt auszusuchen. Noch ein paar Fragen:


    Muß man dieses Miederhemd tragen?
    Muß man irgendwelche Vorbereitungen vor einer solchen OP treffen?
    Zu welcher Jahreszeit sollte man so einen Eingriff durchführen?
    Welche Narkosemöglichkeiten hat man?
    Kann man nach 3-4 Tagen wieder arbeiten? (Bürokauffrau)
    Kann man etwas tun, um die Wundheilung zu beschleunigen?


    LG Angie

  • Hallo AngieHH,


    erst einmal herzlich Willkommen in unserem Forum.


    Unsere Hilfestellungen zur Arztwahl finden Sie unter Hilfestellungen zur Arztwahl


    Unsere Empfehlungen finden Sie unter "Unsere Fachärzte"


    Hier die Antworten auf Ihre Fragen:
    Muß man dieses Miederhemd tragen?
    Ja - es wird entweder ein Miederhemd oder ein Kompressionsverband angelegt.


    Muß man irgendwelche Vorbereitungen vor einer solchen OP treffen?
    Ja - sie sollten Blutverdünnende Medikamente ca. 7 bis 14 Tage vor der OP absetzen, Alkohol und Nikotinkomsum vermeiden.


    Zu welcher Jahreszeit sollte man so einen Eingriff durchführen?
    Jede Jahreszeit ist dazu geeignet.


    Welche Narkosemöglichkeiten hat man?
    Im Normalfall wird der Eingriff in lokaler Anästhesie durchgeführt. Auf Wunsch kann man auch eine Vollnarkose verwenden.


    Kann man nach 3-4 Tagen wieder arbeiten? (Bürokauffrau)
    Im Normalfall ja.


    Kann man etwas tun, um die Wundheilung zu beschleunigen?
    Ein aktiver Stoffwechsel und wenig Schlackstoffe sind die Grundlage für eine schnelle Zellregeneration. Daher sollten Sie vor dem Eingriff Ihren Stoffwechsel aktivieren und alte Schlackstoffe aus dem Körper ausleiten.


    Weitere Informationen finden Sie unter https://www.moderne-wellness.d…eissdruesenabsaugung.html


    Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen.


    Liebe Grüsse

  • Vielen Dank für die schnelle Beantwortung.


    Da wär noch was: Was ist denn der Unterschied zwischen der "normalen" Saugküretage und der mit Wasserstrahl? Welche Methode ist besser?


    Wann darf/kann man wieder Auto fahren?


    Müssen Ärzte haften wenn nach dem Eingriff "Hügellandschaften" entstehen?


    Ich habe mir einen Termin bei dem von Ihnen empfohlenen Arzt geben lassen. Was ich nicht gleich Vertrauen finden sollte? Gibt es einen alternativen Vorschlag? Auf der oben genannten Seite leider nicht...


    Vielen Dank, Angie

  • Hallo AngieHH,


    besser ist immer relativ.


    Beide Methoden haben Vor- und Nachteile.


    Der Vorteil der Wasserstrahl-Methode liegt an der kürzeren Einwirkdauer und der kürzeren Behandlungszeit. Der Nachteil darin liegt darin, dass es ein relativ neues Verfahren ist und daher auch weniger Erfahrungswerte als bei der Tumeszenzmethode vorliegt.


    Grundsätzlich gilt aber:
    Der Behandler muss genügend Erfahrung mit der jeweiligen Methode besitzen.


    Ein Kraftfahrzeug können Sie zwei bis drei Tage nach dem Eingriff wieder führen.


    "Hügellandschaften" sind bei einer Schweißdrüsenabsaugung eher sehr selten. Mir ist aktuell kein Fall bekannt, bei dem eine "Hügellandschaft" entstanden ist. Dies ist eher bei Liposuktionen (Fettabsaugungen) bekannt. Diese entstehen entweder durch eine Über- oder Untersaugung oder durch eine starke Gewichtsveränderung des Patienten nach der Behandlung. Im letzteren Falle kann der Operateur mit Sicherheit nichts dafür. Im ersten Falle wird meist bei einer Liposuktion eine Nachkorrektur durchgeführt. Dies sollten Sie aber mit dem entsprechenden Behandler selbst klären.


    Wir können nur Empfehlungen für Ärzte aussprechen, die unsere Mindestanforderungen erfüllen und sich der Überprüfung unterziehen. Dies ist aber freiwillig und keine Pflicht. Und nicht jeder Arzt mag diesen Mehraufwand...


    Liebe Grüsse

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

    Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 2.000 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.