Author

Frage zur "Ausgangsfigur"

  • Hallo Ihr lieben Flachbäuche,


    bald wird es bei mir auch so sein, noch in diesem Jahr.....


    Ich wollte mal wissen, ob ihr alle "Idealgewicht" zum Zeitpunkt der OP hattet, oder ob welche dabei sind, die in die Kategorie "Rubensfrau" fallen.


    Wie seid Ihr zufrieden, jetzt und wie war es vorher.


    Mein Gewicht hat sich eingependelt, habe ca. 16 Kilo abgenommen und gehalten.


    Ich hätte zwar noch gerne so 5-10 Kilo weniger, aber irgendwie will es einfach nicht klappen.


    Würde mich über Antworten sehr feuen.


    Liebe Grüße von Mobbelchen

  • hallo mobbelchen,


    ich hatte ein gewicht von 63 kilo vor der BDS (danach übrigens auch :)) bei einer größe von 168 cm. ich hätte auch gerne so um die 55 kilo und es will einfach nicht...


    es kommt aber immer darauf an, wie deine figur jetzt ist. normalerweise sagt man man sollte sein normalgewicht haben und das auch schon einige zeit gehalten haben, bevor man diese op macht. denn es kann schlicht und einfach passieren das man, wenn man die bds gemacht hat und danach doch noch abnimmt, hinterher wieder einen "schwabbelbauch" hat. aus diesem grund würde ich auch lieber noch etwas warten bis du dein wunschgewicht hast und das auch halten kannst.


    jaaa.... zufrieden bin ich total. man fühlt sich viel freier und nicht mehr so gehemmt. ich würde es jeder zeit wieder machen!


    lg


    kohaku

    15.09.2005 Lipo OS + Knie innen
    13.03.2006 BDS - super happy!!!!!
    19.10.2006 Lipo Hüften, äußere OS


    .oO~insgesamt 45 Kilo abgenommen~Oo.

  • Ich hatte/hab 60kg bei 165cm.
    Hätt gern auch noch 3-5 Kilo weniger...aber an Oberschenkel/Hintern.


    Vorher war ich nicht zufrieden...weniger wegen Gewicht, sondern wegen dem Kugelbauch. Nun ist es super, trotz Schwellung ne Hüftjeans und knallenege Shirts!!!

  • Hallo kohaku,


    ich finde das immer so toll wenn die Menschen soooo viel Gewicht abnehmen können. Ich nehme leider nur sehr schlecht ab.
    Bis jetzt dachte ich immer das liegt an diesem und an jenem, aber es ist tatsächlich so.


    Jedes Kilo muss ich mir ab arbeiten, denn von der Ernährung liege ich sogar sehr gut. Wenn ich z.B. mit Grippe im Bett liege und drei Tage nichts esse, dann bin ich vielleicht 500 Gramm leichter......die dann auch gleich wieder drauf sind, wenn ich z.B. eine Gemüsesuppe esse.......


    Ich bin im allgemeinen auch noch sehr fett, wenn ich so an den Bauch oder an die Flanken fasse. Ich habe aber sehr feste straffe Beine und auch feste Arme....nur der Körperstamm, der sieht aus wie ein Schwamm. Bei einer Ultraschalluntersuchung kam raus, dass ich keine Fettleber etc. habe, denn das war schon meine Befürchtung. Im Moment hab ich einen Bauchumfang von 95 cm, einfach grausslig. Hüfte liegt bei 107 cm. Und ich hab auch jede Menge Oberweite.


    Tja bei 1.68 cm hab ich hald auch noch ca. 10 Kilo zu viel, aber ich weiß nicht was ich noch machen könnte. Ich geh Walken oft auch zum joggen, aber ich bin nicht so leistungsstark, das hat gesundheitliche Gründe. Ich kann ganz leicht 30 Kilometer marschieren, allerdings aber nicht unter Belastung bergauf. Meine Blutwerte und Blutdruckwerte sind aber bilderbuchmässig.


    Es frustiert mich schon, dass ich sehr sehr schlecht abnehme. Deshalb bin ich auch so froh dass ich nun in 3 Jahren 15 Kilo geschafft hab. Aber die letzten 10 Kilo wollen einfach nicht.


    Mal sehen wie es weiter geht, die Warterei macht mich ganz gaga.


    Bis bald Mobbelchen

  • Hi Mobbelchen


    abnehmen ist ja leider nie einfach, weil der Körper sich ja sofort wieder alles holen möchte, was er verliert, ne? Aber herzlichen Glückwünsch für die verlorenen Kilos und viel Glück dass es bald wieder weiter geht. Hat Dein Doc keine guten Tipps in der Hinsicht?


    Ich hatte bei der OP mein Wunschgewicht erreicht, 55 Kilos von ehemals 110. Jetzt will ich zwar noch so in die Richtung 50, bin ja nur 1.55 m klein, aber ganz langsam. Momentan steh ich auf 53.5 und das tut meinem immer geschwollenen Flachi ganz gut, lach.


    Gehalten hab ich noch nicht lange, hab erst im Herbst mein Gewicht erreicht, aber da die Kasse es mir bezahlt hat, Augen zu und durch und ich will werde auch niiiie mehr zunehmen. Hoffe ich kann es jetzt ewig gut halten, da ich mir die neue Ernährung gut verinnerlicht habe.


    Ich würde die Operation iiimmer wieder machen, bei mir wurden 1024 gr reine Haut weggeschnitten, der Schwabbel hing ziemlich weit runter, ist einfach nur schööön jetzt ohne den und mit nie gekanntem flachen Bauch, freu. Und dazu auch noch neue Brüste, also gestrafft:-) Bin einfach nur happy.


    Viel Glück für Dich, dass Du bald auch diesen Traum erleben kannst.

    Alles Liebe von Cats:-)


    ************************


    Gewichtsabnahme von 110 auf 55 Kilo bei 1.55 m:-) Bauchdecken-+ Bruststraffung am 6.12.06 + Oberschenkel-+ Gesässstraffung am 31.10.07 glücklich überstanden:-)

  • hi mobbelchen,


    es ist schon mal super das du sport machst, das ist das A und O bei der sache mit dem gewicht halten und auch mit dem weiter abnehmen.


    ich bin auch ein typ der sofort zunimmt, sobald er etwas mehr isst,bzw. mal weniger sport macht oder gar keinen (wg. erkältung oder ähnlichem). wir haben halt einen guten stoffwechsel ;)


    mit abnehmen angefangen hab ich mit 12, da hatte ich nämlich 100 kilo drauf... da hats bei mir klick gemacht - so gings nicht weiter.


    bis ich dann meine 55 kilo hatte war ich 16. es hat also wirklich lange gedauert. und trotzdem hat mein bindegewebe sehr gelitten, deswegen habe ich letztes jahr im märz, mit 22, meine bds machen lassen. meine arme sind leider auch schwabbelig... aber die werde ich mir nicht operieren lassen, ich probiere es mit krafttraining (was auch hilft). meine beine sind zum glück straff geblieben :) ich hab einfach FDH gemacht. hatte vorher regelrecht alles in mich hineingestopft (teufelskreislauf: schon als kind dick, hänseleien, weil man traurig ist "frisst" man, man wird dicker usw. usw....). nachdem es nicht mehr weiterging hab ich mit 15 dann mit dem laufen angefangen, was ich bis heute auch noch 3x die woche mache. dazu kommt 2x die woche ein kurs im fitnessstudio. du hast also mein vollstes verständnis wenn du sagst "es hängt". der körper hatte bei mir auch 3 - 4 mal solche barrieren, von denen er einfach nicht runter wollte... meistens gings dann weiter, wenn ich mal krank war. aber jetzt halte ich mein gewicht schon seit gut 3 jahren (nach dem ich mit 17 die pille genommen hatte gings erst mal 10 kilo hoch... nach vielen pillen-wechseln habe ich jetzt eine, mit der ich die 63 kilo halten kann, leider werdens aber auch nicht weniger, egal, was ich tue *seuf-und-den-55-kilo-nach-häng*.


    meine empfehlung ist echt: bewege dich mehr. probiers einfach aus. mach mal "intervall-training". DAS geht an die fettreserven! und mach krafttraining. denn muskeln verbrennen selbst im ruhezustand verdammt viel fett.


    ich drücke dir gaaaanz doll die daumen das du es hinbekommst :)
    und du wirst es schaffen, guck mal, cats hat sich HALBIERT! sowas finde ich echt bewundernswert!


    ganz liebe grüße


    kohaku

    15.09.2005 Lipo OS + Knie innen
    13.03.2006 BDS - super happy!!!!!
    19.10.2006 Lipo Hüften, äußere OS


    .oO~insgesamt 45 Kilo abgenommen~Oo.

  • Hallo Mobbelchen,


    Also ich bin da eine ausnahme denke ich der richtige Moment für deine OP ist gekommen wenn du dein Wohlfühlgewicht hast .
    Ich frage mich sowieso wie das mit dem Gewicht zustande kommt wenn die Haut und das Fettgewebe sogut wie nix wiegen und ins Gewicht fallen wenn man bedenkt das man nach einer Lipo 2 Lieter Fett abgesaugt werden aber es kaum auf der Waage zu sehen ist komisch.
    Ich freuhe mich für dich das du dieses Jahr deine BDP machen lässt und hoffe das du uns Berichten wirst wann und wo du die OP machen läßtLg


    Emmelie

  • Och Danke liebe Kohaku *Knuddel*


    Bei mir geht leider mit Sport jetzt gar nix mehr weg, snief. Bin halt auch schon biiissel älter, hihi. Als nächstes will ich die Oberschenkel machen, aber mit Lipo geht das nicht mehr, weil nur noch Haut rumhängt. Also ebenfalls Straffung und bei den Oberarmen auch. Mal gucken, was mein PC mir dann vorschlägt, aber erst mal weiter heilen:-)


    Allerdings werde ich auf jeden Fall den Sport jetzt auch immer weiter steigern, bisher bin ich ja nur gelaufen und bissel Muskeltraining, aber das werde ich nun aufbauen, sobald ich mich fit genug fühle. Joggen, Fitnesscenter und so.

    Alles Liebe von Cats:-)


    ************************


    Gewichtsabnahme von 110 auf 55 Kilo bei 1.55 m:-) Bauchdecken-+ Bruststraffung am 6.12.06 + Oberschenkel-+ Gesässstraffung am 31.10.07 glücklich überstanden:-)

  • hallo,
    ich glaube nicht das man das verallgemeiner kann oder ich bin die grosse ausnahme. ich hatte 104kg mit nicht mal 30 jahren und dann wurde ich geschieden da sind schon mal die ersten kilo gepurzelt. mit 88kg bin ich dann zu weight watcher und habe mich insgesamt auf 63 kg runtergehungert und zwar jede woche 1kg ich war das absolute paradebeispiel dort. dann hat mich mein freund so gut gefüttert das ich vor 1,5 jahren plötzlich wieder 74kg hatte. zu meiner bds am 27.12. hatte ich 65kg und heute ca. 63kg. dazu muss ich aber sagen ich mache ABSOLUT KEINEN sport. bin der absolute muffel und bewundere alle hier die sich wirklich mehrmals die woche aufraffen und denen der sport fehlt. diese konsequenz konnte und kann ich nicht aufbringen. auf der anderen seite hätte ich heute auch angst das wenn ich mit sport beginne etwas abnehme und dann aufhöre gleich das doppelte drauf habe weil sich der körper an die verbrennung gewöhnt hat.


    ich denke es gibt kein für alle gültiges rezept um abzunehmen. probier verschieden sachen aus und mach dann das was für dich am geeignesten ist. vielleicht mal abends nichts mehr essen oder kleinere portionen. mal sollen auch die abstände zwischen den mahlzeiten ausschlaggebend sein da der körper eine zeit braucht um gewisse reaktionen auszuführen.


    ich wünsche dir das du es noch schaffst bis zu deinem termin noch annähernd an dein wunschgewicht zu gelangen. aber auf alle fälle kommt es drauf an wie du mit deiner figur im allgemeinen zufrieden bist. wenn der rest für dich passt dann denke ich das die bds alleine auch genügt wenn der bauch deine einzige problemzone ist.


    viel erfolg!
    glg bimbozwerg

  • Hi Mobbelchen,


    wie alle schon schreiben, geht ohne Sport halt nicht viel runter. Das merke ich gerade jetzt, wo ich keinen machen kann. Seit ein paar Jahren sitze ich in der Arbeit meistens, vorher war das anders. Da ich zu der sportfaulen Sorte Mensch gehöre, zumindest die letzten Jahre mache ich jeden 2. abend ein bißchen Gymnastik und ein wenig Krafttraining vorm Fernseher, nur so 20 Minuten, laufe dann noch 5 Minuten ums Haus. Außerdem gehen wir alle 14 Tage Schwimmen 1 1/2 Stunden Bahnen ziehen. Aber in Zukunft muß es noch ein bißchen mehr werden, denn nur vom weniger essen bekommt man leider keine Muskeln und es geht auch fast nicht´s runter. Ich hatte vor der OP 53 - 54 Kilo und hatte sie auch nach der OP bei einer "Größe", hi Cats;), von 1,57 m. Kleine Leute muß es halt auch geben, grins. Je kleiner desto schneller sieht man jedes Kilo. Also 3 - 4 Kilo weniger hätte ich auch noch gerne.


    Aber erst mal noch Glückwunsch zu den bereits abgenommenen 16 Kilo´s!
    Ist ja schon ein Megaanfang! Da schaffst Du den Rest auch noch:)


    Und dann freu ich mich schon, wenn ich Deinen Juhu ohne Schwabbel Bericht lesen kann.


    Alles Liebe Tara

  • Cats : ist ja auch eine starke leistung sich zu halbieren! :)


    bimbozwerg : ich war auch mal der absolute sportmuffel :) ich hatte auch total viel abgenommen ohne sport. aber als ich gemerkt habe dass das gewicht einfach nicht weniger wird, egal wie wenig ich esse, habe ich mit laufen angefangen. erst total widerwillig und völlig lustlos (ich glaube ich bin maximal 10 min. am stück gelaufen). und irgendwann, es ist wirklich so, wird man "sport-süchtig" :) ohne fühlt man sich nicht mehr wohl und es plagt einen auch das schlechte gewissen, wenn man mal nicht war ;)
    deswegen auch der tip von mir an mobbelchen. wenns nicht mehr weitergeht mit der ernährung, einfach mal mehr bewegung. das bewirkt wirklich wunder :)!
    aber das kann jeder halten wie er will. wenn man auch ohne sport gut abnimmt und sich wohl damit fühlt, dann ist das auch wunderbar :) denn eins ist klar: sport tut weh und ist anstrengend (aber auf eine positive art und weise), das will nicht jeder.


    lg an alles sportler- und nicht-sportler :)


    kohaku

    15.09.2005 Lipo OS + Knie innen
    13.03.2006 BDS - super happy!!!!!
    19.10.2006 Lipo Hüften, äußere OS


    .oO~insgesamt 45 Kilo abgenommen~Oo.

  • Danke ihr Lieben,


    igendwie baut ihr mich auf.


    Es ist wohl eher mein persönliches Problem.....es gibt so viele hier und das.....das chronisch kranke Kind, therapieintensiv.....die Große braucht Hilfe bei den Hausaufgaben.....nebenbei arbeite ich und schmeiß den Haushalt......mein Männe ist viel und oft unterwegs, wegen seiner Arbeit......nach der ganzen Rennerei bin ich abends dann ganz hin.


    Wenn ich Zeit, bzw. jemand zur Kinderbetreuung habe (ist nicht einfach, weil wir soviel Therapie machen müssen, zur Zeit 2 1/2 Stunden täglich auf 3 mal) dann geh ich walken oder nach Kräften joggen.....es ist einfach zu unregelmäßig.


    Auf dem Stepper krieg ich einfach meinen Schweinehund nicht gebacken.


    Jetzt mach ich wieder weiter mit "Leichter leben in Deutschland", mein Apotheker wird mich überwachen. Er meint es kann schon sein, dass bei dem ganzen Streß (ich empfinde es aber nicht mal als Streß) der Körper einfach bunkert.


    Ich weiß nur nicht, wie ich mich mehr freistrampeln könnte.


    Schwimmen würd ich gerne gehen, ich habe jetzt seit 12. November durchgehend meine Periode, ....deshalb auch eine anstehende OP der Gebärmutter, wenn sich in den nächsten 3 Wochen nix ändert.....dann hätte ich die Bauchdecke gleich mitmachen lassen, aber das Gewicht passt hald noch nicht.


    Heul, immer alles so kompliziert bei mir.


    Vielleicht geht bald wieder besser.....


    Liebe Grüße Mobbelchen

  • ja, ich weiß, es ist von einer 23-jährigen ohne kind und kegel immer leicht gesagt "mach mehr sport" ;)
    ich habs da leichter, das muss ich zugeben.


    mit eisernem willen und guter unterstützung wirst du es sicherlich schaffen!


    und ganz ehrlich, was würde es dir bringen die op machen zu lassen, dann abzunehmen, und dann wieder haut an dir rumschwabbeln zu haben?


    probiere es noch ein weilchen, setzte dir z.b. eine frist, und wenn du dann sagst "so wie ich jetzt bin, kann ich mit mir leben", dann kannst du auch guten gewissens die op mache, denke ich :)


    lg


    kohaku

    15.09.2005 Lipo OS + Knie innen
    13.03.2006 BDS - super happy!!!!!
    19.10.2006 Lipo Hüften, äußere OS


    .oO~insgesamt 45 Kilo abgenommen~Oo.

  • Hallo zusammen,


    die Frage bezüglich eures "Ausgangsgewichtes" von Mobbelchen brannte mir auch schon des Öfteren auf der Seele. Ich muss sagen: grossen Respekt vor euch allen, die hier soviel abgenommen haben! Ihr könnt stolz auf euch sein.
    Bei mir ist es ein bisschen anders. Ich hatte vor meinen beiden Schwangerschaften ein Gewicht von 57 kg bei einer Grösse von 170cm - also eine sehr passable Figur.
    Habe dann in der 1.SS 30kg zugenommen, was die Haut am Bauch einfach nicht geschafft hat. Fazit war schon ein sehr knitteriger Bauch. Da wir aber wussten, dass auf jeden Fall noch ein 2.Kind hinzukommen sollte, was mittlerweile auch schon wieder 17 Monate ist, habe ich diese Koorektur erst nach der 2.SS in Betracht gezogen. Hatte nach dem 1.Kind ein Gewicht von ca.62kg behalten und habe jetzt 65kg drauf. Aber der Bauch ist trotzdem hinüber -bin aber auch nächste Woche mit der OP dran. Ich weiss nicht, wie es euch erging, aber ich kann diese mitleidigen Blicke der Leute nicht mehr sehen und was absolut vorrangig ist, ich kann mich selber nicht mehr sehen. Ging euch das genauso? Dieses Ekelgefühl vor einem selber?
    Übrigens muss ich euch sagen, dass ich dieses Forum absolut klasse finde und ich mir hieraus schon sehr viele Infos rausgefischt habe. Danke an alle!

  • Hallo Nina,
    klar, kann ich verstehen. Absolut! Ich kann mich nun schon mehr leiden!! Hatte so ne richtige Kugel, wie wenn wieder ein Kind kommt und konnt die Fragen wann es denn soweit ist nimmer hören. Konnte auch nix kaschieren...
    Trotz arger Schwellungen noch bin ich wieder "normal"!!! Und das ist sooo schön!!!
    Grüße von Sabine

  • Hallo,


    ich hatte bei der Op bei einer Größe von 1,66 cm 63 kg. Jetzt habe ich 59 und möchte 57 dann ist Schluß. Ansonsten passt das nicht mehr zu meiner Brust (75 G/H) ;-)
    Früher hatte ich immer nur so 48- 50 kg, habe aber zugenommen in der Schwangerschaft und als ich mit dem rauchen aufhörte.
    Du schaffst das schon ;-))


    LG

  • Heul Heul ihr hattet alle das passende Geiwicht zu eurer Größe - also leichter als Größe minus 100.


    Demnach sollte ich also auch nicht mehr als 68 Kilo (1,68 cm) sein. Hoffentlich krieg ich das bis dahin hin, ich hab nämlich noch 11 Kilo mehr drauf.......


    Grüassle Mobbelchen

  • Hallo Mobbelchen,
    lass die Ohren nicht hängen - das schaffst du schon.
    Hast du dir schon mal aufgeschrieben, was du den ganzen Tag so isst? Ich kann nur von mir sprechen, wie ich die Kilos nach der 1 SS wieder runterbekommen habe.
    Alles aufschreiben, auch was du so zwischendurch isst. Da kam bei mir eine ganze
    Menge zusammen, die ich so "zwischendurch" gegessen habe, die mir aber andernfalls gar nicht so bewusst war. War erschreckend.
    Ansonsten, wie alle anderen auch gesagt haben, viel Sport, Gemüse, keine Kohlehydrate,etc. Aber du wirst auch immer mal so einen Punkt haben, an dem das Gewicht dann wieder stopt. Aber nicht entmutigen lassen- glaube ganz fest an dich, und dann schaffst du das auch, und kannst dann irgendwann deinen neuen Körper und den neuen Bauch bewundern.

  • ich hatte vor der op auch mehr auf den rippen und habe es trotzdem machen lassen!


    da die haut jetzt weg ist, wird sie sich bei weiterer abnahme (hab gerade angefangen) schön mit zurück bilden!!


    also es geht auch wenn man zu viel drauf hat :)


    gruss

  • Hallo Mobbelchen,
    es brennt mir auf der Seele dir zu schreiben.
    Ich bin hier eine der "stillen Leserinnen".
    Meine OP war im Oktober 2006. Bei einer Größe von 1,61 wog ich 84kg. Viel zu viel, aber ein Jahr davor waren es noch 94kg.
    Meine Haut war von 3 Schwangerschaften so extrem ausgeleiert, dass der PC einen 20cm breiten Streifen wegschneiden musst/konnte.
    Ich bin superglücklich mit meinem Bäuchlein, auch wenn ich Meilen von meinem Normalgewicht entfernt bin. ich bereue nichts.
    Leider habe ich im Moment durch den mangelnden Sport 4-5 Kilo zugenommen, aber die werd ich wieder wegbekommen.


    Jerder muss den Zeitpunkt selbst bestimmen, du musst dich frei machen von den suuuuupertollen abnahmen (die ich megabeneide).
    Für meinen PC war das auch so ok und für mein Selbstwertgefühl megawichtig, ich hätte nicht länger warten wollen.


    LG an alle.

  • OOOOOOOcchhhhhhhhh ihr seid alle soooo lieb.


    Mir geht es heute schon etwas besser. Bin gerade aus der Klinik gekommen, der Befund meiner Tochter hat sich verbessert.....Entwarnung. *freu freu freu*


    Ich werde mir jetzt noch bis zum Herbst zeit lassen und versuchen noch an Gewicht abzubauen. Und wenn nicht, dann wird es so gemacht. Ich freue mich einfach darauf meinen Kugelbauch los zu werden.....ich seh aus, wie im 5/6 Monat.....kann mir gar nicht vorstellen, dass dieses "Ei" flach zu kriegen ist.
    Ich mache eine Ernährungsumstellung unter Kontrolle der Apotheke, da gibt es leckere Kochbücher. Eigentlich ess ich gar nicht das verkehrte, nur leider oft zu viel, bzw. wenn Krisensituation sind, dann eben einfach hirnlos, oder ich futtere einfach mal ein Tütchen Nüsse. Ich weiß dass die viel zu mächtig sind, aber ich tappe immer noch zu oft in so eine Falle, und dann gehöre ich auch nicht zu den Menschen, die drei Tage krank sind, und dann gleich ein- bis drei Kilo leichter.....


    Steffi-aus-SH schön, dass es Menschen wie dich gibt.....ich dachte immer man wird erst operiert, wenn man Normalgewicht hat. Ich müsste als noch bis 70 Kilo runter.....


    Sagt mal, da ich ne ausgeprägte Fettschürze habe......die ist dann auch weg und das Fett darunter auch????

  • Hi Mobbelchen


    ich denke auch, wenn Du Dein Wohlfühlgewicht hast, macht das nix, wenn es über dem Normalgewicht liegt. Ist ja nicht extrem drüber. Da würde ich dann einfach mal ein BG abmachen. Vielleicht gehen ja mit der Vorfreude noch ein paar Pfündchen weg, wünsch es Dir ganz fest.


    Die ganze Fettschürze wird einfach abgeschnipselt, ja die ist dann weg mitsammt dem ganzen Speck darin:-) Falls Du mal gucken willst, wie das wird, kann ich Dir gern meine Fotos zeigen, ich war auch mega froh drüber vorher. Falls Du möchtest, einfach per PN Deine Mailadresse an mich schicken.

    Alles Liebe von Cats:-)


    ************************


    Gewichtsabnahme von 110 auf 55 Kilo bei 1.55 m:-) Bauchdecken-+ Bruststraffung am 6.12.06 + Oberschenkel-+ Gesässstraffung am 31.10.07 glücklich überstanden:-)

  • >>Ich freue mich einfach darauf meinen Kugelbauch los zu werden.....ich seh aus, >>wie im 5/6 Monat.....kann mir gar nicht vorstellen, dass dieses "Ei" flach zu >>kriegen ist.


    Doch, das ist es!! Ich sah auch so aus und nun ist die Kugel weg...wenn Du magst schick mir per pn Deine Mailadresse und ich beweis es Dir, hatte es auch nie geglaubt!!
    Keiner fragt nun mehr, wann das Kind denn kommt...ist so toll!!

  • Hallo Mobbelchen,
    also ich habe auch nicht die Idealfigur, 155cm und jetzt 72 Kilo. Aber da meine Kilos wirklich gut verteilt sind, bis auf den Bauch, glauben die Leute gar nicht, dass ich soo schwer bin. (vor 4 Jahren hatte ich etwas über 80 Kilo)
    Im Moment arbeite ich daran noch ein paar Kilos abzunehmen.
    Ich hatte noch nie das optimale Gewicht, vor den Kindern wog ich ca. 58 Kilo, weder dick noch dünn.
    Heute kann ich mit meinem Gewicht leben, wenn es unter 70 ist. Mein Ziel wäre einfach näher bei 60 als bei 70 Kilo.
    Die Op werde ich trotzdem machen, denn wie gesagt ich werde immer ein wenig pummeliger sein, und das stört mich auch nicht wirklich. Aber wenn der Bauch mal weg ist, wird das Gesamtbild, ganz ein anderes sein.
    Also auch wenn du nicht Idealmasse hast, kannst du es trotzdem machen!
    LG

  • Hallo bewitched und Tany hab euch ne E-Mail geschickt, danke für eure, die haben mich sehr gefreut.


    Liebe lapaloma, mir geht es wie dir, auch ich war immer bei etwa 68-72 Kilo bei 1.68 cm. Durch eine schwere Krise habe ich dann auf 95 Kilo binnen 6 Monaten zu genommen, davon hab ich mich noch nicht erholt.


    Ich werde jetzt über den Sommer an meinem Gewicht arbeiten, im Moment sind es so zwischen 79 und 80 Kilo. Ich will wenigstens auf 75 runter.


    Wenn ich das Geld zusammen hab, werde ich mich operieren lassen..... also frühestens im Herbst oder dann im Frühjahr 2008. Im Winter traue ich mich nicht, wegen meinem kranken Kind, der Winter ist für uns immer besonders "gefährlich" wegen den Infektionen.


    Ich fühl mich heut schon viel besser, ich glaub ich hab die letzte Zeit zu viel gegrübelt.


    Bis bald Mobbelchen "es ist schön, dass es Menschen gibt, die ein paar Pfündchen mehr auf den Rippen haben und PC die sich an dem nicht stören.
    Mein Gewicht im Body Mass Index läge zwischen 53 und 72 Kilo.

  • Huhu.


    Seit meinem 15. Lebensjahr eiere ich hin und her zwischen Hosengröße 54 und 42/44.
    Irgendwann wog ich im Teenialter 125 Kilo, dann nahm ich auf 95 ab.
    Dann bemerkte ich das etwas mit mir nicht stimmt und kompensierte es über die Nahrungsaufnahme, schwupps, wieder über 100 Kilo.


    In der ersten Klinik vor 3 Jahren (wegen Depris und Borderline und PTBS u.a.) mit nicht erlaubt auf 103 Kilo runtergehungert. Ein Jahr später in einer anderen Klinik wieder auf 115 Kilo raufgefuttert.
    Absolut frustriert, aggressiv, mein Umfeld hatte sehr zu leiden. Hosengröße 54 und XXXL Blusen :(


    Dann hats geschnackelt.


    Eßtagebuch geführt, nach 4 Tagen in die Ecke gefeuert.
    Weight Watchers Katalog geholt, eine Woche lang Points aufgeschrieben, in die Ecke gefeuert.
    Im Fitneßstudio angemeldet, Sport gemacht, nach 8 Tagen aufgegeben und dem Studio knapp 300 Euro geschenkt.
    War also alles nichts und habe mich in die Lebensmittel eingelesen, was sie wie und zu welcher Uhrzeit im Körper bewirken.


    Heute morgen 86,7 Kilo... Es geht stetig bergab seit knapp 1,5 Jahren *frooooooiiii*
    Ich esse ALLES, lasse mir weder Haxe noch Pizza mit Käse im Rand entgehen, esse Sahnetorten, aber alles in Maßen und nicht mehr wie früher in Massen.
    Eine Tafel Schokolade hält 5 Tage (manchmal auch mehr), ein Twix 2 Tage und nicht mehr 2 Sekunden.
    Jeden Tag *schüttel* eine frisch gepresste Zitrone mit Selter (weils die Fettverbrennung unterstützt), einen Spaziergang mit meinem Hund und wenn ich arbeite düse ich mit dem Fahrrad die 3 Kilometer hin und zurück.


    Ach ja, meine Scheibe Käse abends, die muß auch sein. Eiweiß ist gut, und dann hüpfe ich auf meinen kleinen Wohnungsinternen Sportcenter ;) 5 Minuten, reicht. Dann leg ich mich ins Bett und lasse meinen Körper über nacht mal schön machen ^^


    Heute kaufe ich Brottrunk,Apfelessig und Heilerde. Wenns halt von außen nicht mehr geht dann eben von innen.


    Ich bin 1,85m groß, habe eine Fettschürze, schlackernde Oberschenkel und kleine "Säcke" an den Oberarmen,von den "Reiterhosen" brauche ich erst gar nicht reden.
    Am 8.02. habe ich bei einem PC einen Termin und ich hoffe dass die Krankenkasse die OP bezahlt, leisten kann ich sie mir nicht.


    Also, DAUMEN DRÜCKEN bitte ;)



    PS: Überall in der Wohnung hängen kleine Zettelchen auf denen ich mir mein Ziel aufgeschrieben habe, das hilft. 75 Kilo ist mein Traum, aber heute schon trage ich endlich meinen geliebten Wasserfallpulli und mit 75 Kilo würde ich in mein TRAUMKLEID passen. Habe jetzt 42/44.


    Lieben Gruß
    Ela

  • Hi Ela


    herzlichen Glückwunsch, dass Du Deinen Weg gefunden hast, super:-))


    Es klappt einfach wirklich nur, wenn man den Klick im Kopf gekriegt hat. Alles andere ist Quälerei und man gibt immer wieder auf. Kenne ich auch zur Genüge und hab es nun zum ersten mal im Leben geschafft. Auf ähnliche Weise wie Du, mal grob gesehen.


    Ich drück Dir superfest die Daumen für den 8. Februar, berichte dann bitte.

    Alles Liebe von Cats:-)


    ************************


    Gewichtsabnahme von 110 auf 55 Kilo bei 1.55 m:-) Bauchdecken-+ Bruststraffung am 6.12.06 + Oberschenkel-+ Gesässstraffung am 31.10.07 glücklich überstanden:-)

  • Hallo Ela


    ich drück dir auch ganz fest die Daumen, dass du die Kosten erstattet kriegst.


    Mach weiter so, gib nicht auf......irgendwann klappt es.


    Ich wurde auch abgelehnt, mein Busen ging wegen zwei Zentimeter nicht durch und der Bauch hing ihm zu wenig. Ich war zwar traurig, aber ich hab mir gedacht jetzt erst recht, dann spar ich eben bis es klappt.


    Jetzt muss ich warten, und dass mit meinem Gewicht braucht auch seine Zeit. Ich mache auch keine Diät mehr.....ich lebe nach einem ausgewogenen Ernährungsprinzip und habe dadurch auch super Blutwerte.


    Es ist nur manchmal die Seele, die mich Futtern lässt, weil so viel war und noch so viel ist. Es ist nicht leicht sich damit abzufinden, dass das eigene Kind an einer tödlichen Krankheit leidet. Es ist nicht leicht, wenn die Krankheit zuschlägt, oder wenn wieder ein Anruf aus dem Krankenhaus kommt und man die Medis umstellen muss......was wird kommen.


    Erst seit dieser Zeit hab ich mein "zuviel Gewicht" und ich denke ich werde es vielleicht nicht los bekommen. Vielleicht schaffe ich es aber auch den Knoten platzen zu lassen und ich krieg noch 5-10 Kilo runter.


    Ich versuche mich nicht mehr unter Druck zu setzten, aber ich ertappe mich noch immer dabei, dass ich es trotzdem tue......


    Vielleicht magst mir mal sagen, welche Lebensmittel wann gut sind.


    Liebe Grüße Mobbelchen

  • Hallo Ela,
    So wie du dich beschreibst, bin ich ganz sicher, dass du es schaffst. Es ist genauso so wie Cats sagt; es muss klick machen und das hat es bei dir gemacht. Bei deiner Grösse sind 86 kilo nicht zuviel und Hosengrösse 42/44 ist auch ganz normal wenn man 1,86 gross ist. Mit 75 kilo hättest du nähmlich fast Untergewicht.


    Mobbelchen ,
    es tut mir leid, dass du es so schwer hast, vor allem mit deinem Kind.
    Kopf hoch und lass dich unterkriegen, und wenn du magst oder dir alles zuviel wird, kannst du hier deine Sorgen loswerden.


    LG
    Paloma

  • hallo mobbelchen,


    jetzt wollte ich auch nochmal ein paar zeilen schreiben. ich bin 1,84m und habe zu bestzeiten 130kg gewogen. kurz vor der op letzte woche waren es noch ca. 84 kg. klar bin nicht super schlank aber die große problemzone war einfach der hängende bauch. bei der op wurden 1,6kg haut und fettgewebe abgetragen und ich bin super glücklich!!! nach der op, wenn sport wieder erlaubt ist, versuche ich meine hüften noch ein bisschen gezielt zu schmälern aber das, was mich am meisten gestört und gefrustet hat ist weg, die fettschürze. ich hab mich mit 84 kg schon ganz wohl gefühlt und wenns jetzt irgendwann 80kg werden ist's auch gut :-).


    dir weiterhin viel erfolg und den glauben an dich nie verlieren.


    @ ela: super und riesen respekt was du schon geschafft hast, es sind wahre kämpfe die man durchmacht und jeder sieg ist klasse und macht einen stolz. ich drück die daumen für deinen termin und dein vorhaben!


    lg
    nadine

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

    Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 2.000 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.