Was muß ich vor einer Brustverkleinerung beachten?

  • Abhängig von Ihrem Alter und Ihrem familiären Risiko kann es sein, dass Ihr Arzt Sie bittet, vor der Operation eine Mammographie zum Ausschluss von Knoten in den Brüsten anfertigen zu lassen.


    Vor einem planbaren operativen Eingriff sollten Sie in möglichst guter gesamtgesundheitlicher Verfassung sein. Bitte schränken Sie den Alkohol- und Nikotinkonsum auf ein Minimum ein. Rauchen verschlechtert nachweislich die Mikrodurchblutung auch des Operationsgebietes. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert das Rauchen zwei Wochen vor und zwei Wochen nach der Operation zu vermeiden.


    Die Einnahme hormonhaltiger Medikamente (Antibabypille, Hormonersatzpräparate) ist gegebenenfalls vorübergehend einzustellen. Auf keinen Fall dürfen Sie Aspirin oder acetylsalicylsäurehaltige Medikamente mindestens 14 Tage vor dem Eingriff zu sich nehmen.


    Für mindestens eine Woche nach Ihrer Operation sollten Sie sich von Ihren beruflichen und privaten Pflichten befreien. Sollten Sie den Vorzug genießen, dass sich in der Zeit nach der Operation jemand um Sie kümmern kann, besprechen Sie mit dieser Person vor allem das Kapitel postoperative Ratschläge.


    Es ist ratsam, sich auch in den Tagen unmittelbar vor der Operation nicht allzu viel vorzunehmen, um diese seelisch und körperlich ausgeruht angehen zu können. Falls Sie in der Zeit vor der Operation noch Fragen und Zweifel haben, rufen Sie bitte Ihren Operateur an.

    Informationen und Hilfestellung: 0800 - 678 45 65

    Moderne Wellness - Wohlfühlen beginnt in der eigenen Haut

    Ästhetische Plastische Chirurgie vom erfahrenen Facharzt

  • hallo @ all


    ich schon wieder *s* wie issen den eigentlich bei der brustverkleinerungsoperation, kann ich da meinen bauchnabelpiercing anlassen oder einen aus plastik anziehn oder muss er ganz raus?


    danke und gruss
    sabine

  • Hallo Blaustern,


    ein Bauchnabelpiercing kann problemlos an Ort und Stelle mit in den OP gehen. Wenn Sie Ihren Arzt nett fragen wird er Ihnen das Piercing vor der OP in Narkose entfernen und nach der OP wieder reinmachen.
    Wenn Sie wach werden werden Sie garnicht gemerkt haben dass das Piercing weg war.

  • Hallöchen,
    nun ist es bei mir auch bald soweit, meine BrustOP ist in wenigen Tagen (freu mich schon!). nun hat meine Heilpraktikerin heute einen Darmpilz bei mir festgestellt u. ich habe mir in der Apotheke Homöopatische Kapseln u. Tropfen geholt ( Candida albicans D4 u. Candida parapsilosis D5). Kann ich die denn jetzt schon einnehmen oder sollte ich lieber bis nach der OP warten??

  • Hallo Michelle,


    homöopathische Medikamente sind in der Regel kein Problem.


    Ich denke Sie können diese einnehmen. Sicherheitshalber würde ich Ihnen empfehlen mit Ihrem Operateur Kontakt aufzunehmen.


    Liebe Grüsse,


    Ihr Dr. Scholz

  • Zitat

    root postete


    Bitte schränken Sie den Alkohol- und Nikotinkonsum auf ein Minimum ein. Rauchen verschlechtert nachweislich die Mikrodurchblutung auch des Operationsgebietes. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert das Rauchen zwei Wochen vor und zwei Wochen nach der Operation zu vermeiden.

    hierzu hätte ich noch mal eine frage:
    ich habe in vier wochen meine OP und ich bin raucherin. das auch schon recht lange, weshalb ich mir nicht vorstellen kann, dass es für mich ein kinderspiel wird, vor und nach der OP gar nicht zu rauchen.


    was kann passieren, wenn es mir nicht gelingt, konsequent aufzuhören?


    bringt es etwas, wenn ich die anzahl der zigaretten auf ein minimum von 1-2 am tag reduziere?


    hat jemand von euch ansonsten vielleicht erfahrungen oder hinweise?


    vielen dank im voraus
    :)
    venezia

  • Hallo Venezia,


    ich kenne das mit dem Thema Rauchen aus eigener Erfahrung *gr*


    Wenn Sie den Tabakkonsum nicht reduzieren, dann ist die Gefahr der Wundheilungsstörung wesentlich höher, als wenn Sie aufhören zum rauchen.


    Ich weiß, dass es hart ist, das Rauchen ganz einzustellen - aber versuchen Sie es!


    Zusätzlich würde ich versuchen, meinen Stoffwechsel anzuregen und vor der OP zu entschlacken - dies fördert zusätzlich die Wundheilung.


    Liebe Grüsse

    Informationen und Hilfestellung: 0800 - 678 45 65

    Moderne Wellness - Wohlfühlen beginnt in der eigenen Haut

    Ästhetische Plastische Chirurgie vom erfahrenen Facharzt

  • vielen dank für die schnelle antwort.


    wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, bringt eine reduzierung auf ein minimum also nichts, sondern nur eine komplette einstellung!?

    schön, dass wir raucher einander verstehen ;)


    entschlacken und stoffwechsel anregen klingt gut, ich versuche mich ohnehin bereits mit guter ernährung, sport und vitaminen vorzubereiten!

  • Hallo Venezia,



    nun - eine starke Reduzierung ist schon einmal besser als gar nichts..... Aber optimal wäre nichts... *sfg*


    Liebe Grüsse

    Informationen und Hilfestellung: 0800 - 678 45 65

    Moderne Wellness - Wohlfühlen beginnt in der eigenen Haut

    Ästhetische Plastische Chirurgie vom erfahrenen Facharzt

  • Hallo Venezia,


    ich kenne das Problem nur zu gut.


    Sicherlich ist es am Besten ganz auf die Zigaretten zu verzichten. Doch ich muß gestehen, ich habe es nicht geschafft.[img][URL="http://www.smiliemania.de/smilie.php?smile_ID=1239[/img] Allerdings habe ich den Zigarettenkonsum drastisch eingeschränkt und es ist alles gut gegangen.


    Wünsche Dir für die OP alles Gute und drücke Dir die Daumen, dass es mit dem Nichtrauchen klappt.


    Liebe Grüße