Cat's BDS + BS am 6.12.2006:-)

  • So, endlich kommt hier mein OP Bericht, ich versuche mich so kurz wie möglich zu fassen, aber leider kann ich das nicht so gut, hihi.


    Vorwort zu den Beratungsgesprächen, ich hatte 3 Stück, immer beim gleichen Plastischen Chirurgen. Zwar haben mich manche, sicher gutgemeint, ein wenig verunsichern wollen, das mache man nicht, man suche mindestens ein paar PC's auf um zu vergleichen usw. aber für mich war dieser Arzt von Anfang an der Richtige, ich hatte vollstes Vertrauen und die Chemie stimmte gegenseitig, er brachte mich zum lachen und nahm mir alle Angst. Auch dass er von Anfang an meinte, [url='https://www.moderne-wellness.de/bauchdeckenstraffung.htm']Bauchdeckenstraffung[/url] und Bruststraffung mache er sowieso gleichzeitig, gab oft Diskussionen in Foren oder mit Freunden, hihi. Natürlich meinten es alle lieb, weil man sehr viele Horrorgeschichten darüber hört und ich gebe zu, da wurde ich auch unsicher:-) Auch weil die meisten PC's es nicht machen und es oft heisst, man solle das niemals verbinden. Hab dann deswegen noch das dritte Gespräch abgemacht und nochmal nachgefragt, ebenso wegen Blutungen usw. und er konnte mich sofort wieder beruhigen, aufklären und der OP stand also nix mehr im Wege. Er meinte, nach neuen Studien belasten sich BDS und BS überhaupt nicht, die Nähte sind weit genug voneinander entfernt, also kein Zug. Wie ich erfahren habe, ist vor allem auch wichtig, dass ein PC sich für so eine OP fit fühlt, denn 5 Stunden am Stück, mit Komplikationen evtl. auch länger, sind ja kein Pappenstil. Ausserdem meinte er, er verliere bei beiden OP's immer nur sehr wenig Blut, eine reine Frage der Technik. Na gut, da war ich also beruhigt, zwar immer noch nervös auf die OP, aber auch irgendwie voller Freude:-)


    05.12.2006 -


    14.30 Uhr einrücken in die Klinik. Mann war ich nervös, ich wäre am liebsten abgesprungen, hihi. Wollte aber gleichzeitig auch diese OP und trat dann also ins Spital ein. Zuerst Zimmerbesichtigung, ich war 3 Nächte und Tage allein im Zweierzimmer, war ganz toll:-) Aber auch die Zimmernachbarin in der Mitte der Zeit war eine sehr Nette. Dann Labor, Blut abzapfen, weitere Untersuchungen wurden nicht gemacht. Ich hab verwundert nachgefragt, warum kein EKG oder so, aber das machen sie wohl nur bei älteren Patienten oder bei Vorerkrankungen. Eine Pflegefachfrau führte mit mir ein ausführliches Gespräch anhand einer Liste, Allergien, Krankheiten usw. Später kamen der Narkosearzt und mein PC gleichzeitig aufs Zimmer, mit dem Narkosearzt hatte ich ein ganz kurzes Gespräch, es gäbe eine Intubationsnarkose, die OP würde 4 - 5 Stunden dauern und deshalb, auch wegen dem grossen Wundgebiet das viel Flüssigkeit verliert, würde ich einen Blasenkatheter kriegen. Sei auch gut zu kontrollieren, ob ich die Infusionsflüssigkeit wieder gut ausscheide. Auf meine Frage wegen dem nicht mehr aufwachen meinte der Narkosearzt, ein Mittagsschlaf sei viel gefährlicher, weil man da ja nicht so gut überwacht würde, lach. Aber er passe gut auf mich auf. Ausserdem war für ihn wichtig nochmal zu wissen, wie ich auf Penicilin, Jod und Paracetamol allergisch reagiere, ausgerechnet die drei Dinge sind rund um eine OP eigentlich selbstverständlich, aber ging auch ohne und mit anderen Medis:-)


    Mein PC hat mich dann mit seiner sanften Art weiter beruhigt, so dass es schon fast hätte losgehen können:-) Danach wurde ich angemalt, was ziemlich gedauert hat und auch witzig war und er meinte wie schon in den Gesprächen, dass grade die Brust sehr viel Arbeit geben würde und ihn vor eine grosse Herausforderung stellen würde. Den Schambereich würde er auch versuchen etwas zu straffen, zu weit runter schneiden ginge aber wegen den Lymphbahnen nicht, wenn ich das richtig verstanden habe.


    Abends gabs noch zu Essen und ich durfte am anderen Tag bis halb 10 ein wenig Wasser trinken.


    6.12.2006 - Tag der OP


    7.30 Uhr wecken und nach Haarewaschen und kurzer Wäsche, duschen ging wegen dem angemalten nicht mehr ganz, ging das grosse Warten los, ganz alleine, ich wurde so ziiiiiemlich nervös. Um 11.00 Uhr kriegte ich eine Tablette, plus eine riiiesige Schmerztablette, die ich mit wenig Wasser einnehmen musste, zog das weisse Engelnachthemd an und legte mich ins Bettchen:-)


    Ca. gegen 11.30 Uhr rum wurde ich dann auf meinem Bett Richtung OP gefahren, ruhig war ich von der Pille ja nicht besonders, hab eigentlich null gespürt davon, lach. Hatte Herzklopfen, war aber auch neugierig. Vor dem OP - Saal musste ich auf den OP Tisch rüberrutschen, das Nachthemd wurde mir abgenommen und warme Tücher übergelegt. Der Narkosearzt höchstpersönlich zog mir die Kopfhaube an und fuhr mich in den OP. Leider musste ich ja vorher meine Brille abgeben und hab nicht alles ganz deutlich gesehen, aber die riesigen Lampen und die Leute schon. Die Narkoseschwester setzte mir eine Infusion, ich wurde von ihr und dem Narkosearzt gefragt, ob ich nervös sei, klaro:-) Ich würde ja bald schlafen meinten sie dann. Kriegte noch drei EKG Plättchen aufgelegt, wobei eines laut Narkosedoc dem PC dann wohl in die Quere käme, das bei der Brust nämlich, hihi. Der Narkosearzt fragte mich, wo ich hinwolle, solle mir einen schönen Ort überlegen, ich sagte in die Karibik, er dazu, wir kommen alle mit:-) Die Schwester meinte, ob es mir schummrig sei, der OP drehte sich dreimal und weeeg:-)


    Nach meinem Gefühl eine Minute später, aber nach Uhr über 5 Stunden später, wachte ich im Aufwachraum auf, hatte es schön warm, mir war nicht übel, auch später nie, etwas Schmerzen, aber alles wunderbar, ausser dass mal kurz ein Alarm abging und ich etwas Sauerstoff brauchte. Sie wollte immer die Skala der Schmerzen wissen und spritzte dann danach jeweils etwas in die Infusion. Ich war immer da und wieder weg, hab gelabert und erzählt, wieder geschlafen, wieder mit der Aufwach-Schwester gelabert, sie wollte wissen, warum ich die OP hatte und darauf wie ich abgenommen habe. Dann wurde ich gefragt, ob mein Mann in den Aufwachraum kommen solle, er sei schon da. Ich ja ok. Als er da war, kam noch kurz mein PC vorbei und meinte, er hätte 1028 gr Haut am Bauch entfernt und die Brust sei grosse Arbeit gewesen, ich hätte eine Haut wie Gummi:-) Die OP hat genau 5 Stunden gedauert. Sah die Wärmedecke obenrum schön hügelig aufstehen, hihi. Um den Bauch war schon die Abdominobinde und die Brüste eingekleistert:)


    Danach wurde ich so um 17.45 Uhr ins Zimmer gebracht, hab aber dann nicht mehr geschlafen, kriegte schon kurzen Besuch und es ging mir echt gut, ich war nur müde. Schmerzen hatte ich ziemlich, aber dafür hab ich ja immer was gekriegt, halt immer in kleinen Dosen, um es einzustellen, das erste Medi hat nicht viel gebracht, erst als sie ein anderes ausprobiert haben, hatte ich Ruhe. Der PC kam dann um 20 Uhr vorbei, hat nochmal bissel was erklärt und meinte so zu meinen aufstehenden Brüsten unter der Wärmedecke, das sieht ja richtig gefährlich aus, lach.


    In der Nacht hab ich kaum geschlafen, der Blutdruck wurde automatisch alle gewisse Zeit gemessen und als ich eendlich mal einschlief, sackte der so ab, dass das Gerät klingelte. Hab dann nach einer Schwester geklingelt, weil ich mich erschrocken habe, war aber nicht so tragisch, irgendwie um 86 rum. Sie hat das Gerät dann abgenommen, aber schlafen ging vor lauter Schreck gar nicht mehr:-). Ich hatte auch ziemliches Halsweh von der Intubation und musste mich dauernd räuspern, was aber meinen gerafften Bauchmuskeln gar nicht gut tat.


    **


    Fortsetzung gleich darunter:-)

    Alles Liebe von Cats:-)


    ************************


    Gewichtsabnahme von 110 auf 55 Kilo bei 1.55 m:-) Bauchdecken-+ Bruststraffung am 6.12.06 + Oberschenkel-+ Gesässstraffung am 31.10.07 glücklich überstanden:-)

  • 07.12.2006 - 1 Tag Post OP


    Ganz früh Morgens Arztvisite, wenn mein PC das Zimmer betritt, geht einfach die Sonne auf, lach. Er ist neben seinem grossen Können ein sehr einfühlsamer und witziger Arzt, tut der Seele sehr gut:-) Er sagt mir dann noch, dass er die Brustwarzenstile erhalten konnte und nicht frei transplantieren musste, was bei der Grösse und Länge der Brust ziemlich gut möglich gewesen wäre. Ich war überglücklich darüber, in einer BW war sogar schon an dem Tag Gefühl.


    Heute kam die Infusion weg und ich musste oder durfte dreimal mit Hilfe aufstehen. Das erste mal nur sitzen, am Bettrand etwas Pflege machen und die nächsten male ein wenig durchs Zimmer laufen, Abends dann die Pflege im Bad. Das war seehr mühseelig, weil ich durch die Doppel OP ja weder die Bauchmuskeln, noch die Brustmuskeln anstrengen konnte, kam gar nicht alleine hoch, aber ich wollte natürlich. Sie liessen mir den Katheter aber bis Freitag früh, damit ich Nachts nicht rufen muss. Aber aufs Klo musste ich an dem Tag doch mal noch, grins. Schmerzen noch ein bisschen, aber mit Tabletten ok. Kriegte auch die Antibiotika jetzt als Tabletten. Mühsam beim aufstehen war das zusammensammeln des Katheters und der Drainagen, hab dann nach dem zweiten oder dritten mal alles in den kleinen Stofftüten gelassen und mit mir rumgetragen wenn ich aufstand.


    Hab in der Nacht nur zweimal kurz geschlafen, höchstens je eine Stunde, tagsüber nie.


    08.12.2006, 2 Tag Post OP


    Heute kam der Katheter weg und ich konnte schon mit weniger Hilfe aufstehen, sehr mühseelig wie eine alte Frau, musste immer lange sitzen, bevor ich anfing aufzustehen wegen dem Kreislauf, aber es ging schon ganz gut. Ich laufe natürlich noch sehr krumm wegen der BDS und obenrum kann ich mich auch nicht richtig stützen und hab auch etwas wenig Kraft in den Armen. Aber für 2 Tag Nach OP kann man echt nix sagen. Schmerzen kaum mehr, ich nehme drei Schmerztabletten im Tag, das reicht.


    Am späten Nachmittag kam mein PC daher, wie immer mit viel Humor, wollte wohl meine genähten Muskeln testen:-) Lachen, husten und räuspern tut noch sehr weh, einen Niesser konnte ich zum Glück mit Nase zuhalten am Tag zuvor grad noch verhindern, lach.


    Nun wurden die Verbände entfernt und ich hab alles zum ersten mal im liegen gesehen, hat mir seehr gut gefallen:-) Schön flacher Bauch, gestraffter Schambereich, schmalere Taille und natürlich die gestrafften Brüste, die wie nicht erlaubtörper an mir aufstehen, hihi. Mein PC frage dieser Tage mind. zwei Schwestern ob sie das vorher gesehen hätten *gg*.


    Die Drainagen wurden entfernt, zwei aus dem Bauch, zwei aus den Brüsten. Er hat das wirklich sehr feinfühlig gemacht, bei jedem ausatmen weiter gezogen, die im Bauch empfand ich zwar nicht als schmerzhaft, aber sehr unangenehm lang, hab gefühlt, wie die langsam aus dem Bauch rausgezogen wurden. Die aus den Brüsten waren schmerzhafter aber dafür kurz. Gefördert hat schon am Tag zuvor nichts mehr.


    Dann wurde der Bauch wieder ein wenig zugeklebt und fertig:-)


    Hab am Tag nie geschlafen, Besuch gehabt und in der Nacht hab ich kein Auge zugetan. Bin nur rumgelaufen, hatte tausend Gedanken im Kopf, aber nicht mal unbedingt zur OP, die hab ich noch keine Sekunde bereut. Einfach so Zeug.


    9.12.2006, 3 Tag Post OP


    Ich hab von frühmorgens an schon so ein Loch, fühle mich seelisch nicht wohl und bin traurig. Mein PC erklärte mir bei der Visite, dass er so eine kleine postoperative Depression fast erwartet hätte, gäbe es oft am 3. Tag und wohl sehr oft nach Brust OP's. Ich kam mir undankbar vor, ist ja alles gut gelaufen und ich bin überglücklich wie alles ausschaut, aber es ging nicht weg. Hab viel Besuch gehabt, auch genossen, aber immer mit einer Traurigkeit. Aufstehen und laufen ging aber schon ganz ok. Abends hab ich ein wenig Baldrian verlangt, damit ich wenigstens mal eine Nacht schlafen könnte, Schlaftabletten wollte ich wegen der Hustengefahr nicht. Als dann der letzte Besuch weg war, mein Mann ebenfalls, ist meine Depri total aufgebrochen, hab nur noch geweint und geschluchzt. Dafür konnte ich danach in der Nacht eendlich schlafen, zwar mit Unterbrüchen, aber ziemlich viel.


    10.12.2006, 4 Tag Post OP


    PC - Visite, er wollte heute entscheiden, ob ich Nachhause will und kann oder noch eine Nacht bleiben, weil ich am gestrigen Tag auch noch Temperatur hatte. Mir ging es aber wieder gut und so wollte ich lieber Nachhause. Da ich mich schon vollständig selber pflegen und aufstehen konnte, hatte ich auch das Gefühl, dass die Schwestern fest mit Austritt "rechneten":-)


    11.12.2006 bis 13.12.2006


    Zuhause, finde keine rechte Lage die bequem ist, im Gästebett gehts am Besten, habe den Kopf hoch und die Knie über einem Kissen, weil ich etwas angewinkelt schlafen muss. Sitzen geht auch soweit gut, aber der Bauch schwillt dann ganz schnell fest an. Sofa und TV gucken geht fast gar nicht, finde da einfach keine gute Stellung. Und lesen mag ich auch nicht, also schlafe ich halt viel, laufe rum, geh an den PC, kriege einige Telefonate und mir ist es überhaupt nicht langweilig:-) Schmerzen immer noch gering, ab und zu, aber aushaltbar und ich nehme 2 - 3 Tabletten im Tag.


    14.12.2006, 1 Woche Post OP


    heute war mein erster Kontrolltermin in der Praxis meines PC's. Bisher heilt alles ganz toll, ist ja natürlich noch fest geschwollen, vor allem der Oberbauch und es wird sich noch einiges senken und verändern, aber ich bin einfach nur glücklich:-) Mein Doc ist auch sehr erfreut, wie gut es mir eine Woche nach so einer grossen Doppel OP schon geht. Das sei mir zu verdanken, weil ich soviel Gutes für mich getan habe, das abnehmen, mehr Fitness und so. Ich meinte, ihm sei es aber auch zu verdanken, lach. Uns Beiden eben:-)
     
    Hab es zwar bei der Kontrolle endlich mal im stehen gesehen, aber leider nur von oben, also ohne Spiegel und nur eins nach dem anderem, der Verband am Bauch wurde entfernt, jetzt sind nur noch kleine Pflaster auf allen Nähten. Am Nachmittag traute ich mich dann Zuhause, alles ganz kurz abzulegen um einmal zu gucken und kurz ein Foto zu machen, aber das ist ein Gefühl wie abfallen, hihi. Schnell wieder Gurt um und BH an. Die nächsten Tage kriege ich dann in der Praxis ein Miederhöschen angepasst, anstatt die Abdominobinde, die mir immer heftig in die Brustfalte rutscht. Und in einer Woche knipst er die Fäden auf, die sich dann selber auflösen, bzw. abfallen mit der Zeit.
     
    Bisher hab ich wirklich eine super Wundheilung, kaum farbige Flecken, suppt und löuft nix, auch nicht der süsse neue Nabel, hihi, die Brüste fühlen sich an, wie wenn fette Implantate drin wären:-) Aber er lachte, sei alles meins. Das hat er einfach extreeem gut hingekriegt, finde ich, ich bin hin und weg:-) Er fragte, ob er meiner Ansicht nach zuwenig weggenommen habe, aber mir gefällt alles wie es ist, hab gar nix zu meckern. Gegen vorher ist eh alles tausendmal besser. Ich bin ja jetzt in einem Sport BH B-Cup eingepackt, der ist natürlich extrem prall, weil alles noch geschwollen ist. Bin gespannt was schlussendlich meine Grösse sein wird. Bin aber mit allem zufrieden:-)


    Die eine Brust muss eventuell nachkorrigiert werden in der Unterbrustfalte, aber das hat erstens noch lange Zeit und vielleicht arbeitet die Natur da noch fest mit und sonst stört mich das sowieso nicht, ich wusste ja um die schwierige Ausgangslage und vertraue meinem Doc über alles. Ich muss jetzt einfach das Gummi vom BH immer vorsichtig draufschieben, damit sich das evtl. eben noch von alleine formen kann.



    So, das war's, ich hab Euch ja gewarnt, kurz fassen ist nicht meine Stärke, das ist schon so kurz wie nur möglich, lach.

    Alles Liebe von Cats:-)


    ************************


    Gewichtsabnahme von 110 auf 55 Kilo bei 1.55 m:-) Bauchdecken-+ Bruststraffung am 6.12.06 + Oberschenkel-+ Gesässstraffung am 31.10.07 glücklich überstanden:-)

  • booooaaaahhhh!
    ich glaube so einen langen bericht hab ich hier noch niemals nie nicht gelsesen ;)


    lg


    kohaku

    15.09.2005 Lipo OS + Knie innen
    13.03.2006 BDS - super happy!!!!!
    19.10.2006 Lipo Hüften, äußere OS


    .oO~insgesamt 45 Kilo abgenommen~Oo.

  • sorry Kohaku, kicher:-))) Ist aber eh nur das, was mir persönlich am Wichtigsten war, ich hätte noch doppelt soviel gewusst, gröhl.


    Danke liebe Sabine, freut mich sehr, dass er Dir gefallen hat:-)


    Freu mich auch auf Deinen:-)

    Alles Liebe von Cats:-)


    ************************


    Gewichtsabnahme von 110 auf 55 Kilo bei 1.55 m:-) Bauchdecken-+ Bruststraffung am 6.12.06 + Oberschenkel-+ Gesässstraffung am 31.10.07 glücklich überstanden:-)

  • Moin moin Cats,


    vielen lieben Dank für Deinen ausführlichen OP-Bericht! Ich bin total begeistert, als ich den Bericht gelesen hab' kam es mir so vor als wäre ich dabei gewesen :-). Das hilft mir unwahrscheinlich mich seelisch und moralisch auf meine BDS im Januar vorzubereiten! Es ist auch echt klasse zu hören, wie gut es Dir geht und ich wünsche Dir noch einen schöne erholsame Post-OP Zeit.


    Ich bin so aufgeregt, es ist noch knapp ein Monat und ich habe irgendwie Angst. Jeden Abend vor'm Schlafengehen denke ich dran und nächste Woche muss ich meinen PC anrufen, um einen Termin eine Woche vor der OP zu machen für Blutuntersuchung & Co. Am meisten Angst habe ich vor'm Krankenhaus und, dass ich da ganz alleine durch muss. Danach alleine daheim finde ich nicht mehr so schlimm, da kann ich ja dann den lieben langen Tag im Bett oder auf der Couch liegen und entspannen...


    Ganz liebe Grüße von Nadine

  • Huhu Nadine


    das freut mich gaanz doll, dass ich Dir Mut machen konnte und Du Dich jetzt noch besser vorbereiten kannst. Es wird sicher seeehr schön, auch das drumherum, hab es meinem PC nicht recht geglaubt, als er mir das mehrfach prophezeit hat, hihi.


    Ich versteh Deine Ängste so gut, ist es doch erst grade 1 Woche und zwei Tage her bei mir. Aber das ist ganz normal, Du schaffst das. Hast Du gar niemanden, der Dich begleitet, Partner, Familie und so?

    Alles Liebe von Cats:-)


    ************************


    Gewichtsabnahme von 110 auf 55 Kilo bei 1.55 m:-) Bauchdecken-+ Bruststraffung am 6.12.06 + Oberschenkel-+ Gesässstraffung am 31.10.07 glücklich überstanden:-)

  • hallo nadine,


    ist ganz normal das du angst hast.
    abends wars bei mir besonders schlimm.
    man kann echt sagen das ich mich morgens auf die op gefreut habe, und sobald es abend wurde kamen die ersten zweifel, das richtige zu tun...


    mach dir aber nicht zuviele sorgen. alle hier haben es überstanden und waren danach "neue menschen" ;)


    viele grüße


    kohaku

    15.09.2005 Lipo OS + Knie innen
    13.03.2006 BDS - super happy!!!!!
    19.10.2006 Lipo Hüften, äußere OS


    .oO~insgesamt 45 Kilo abgenommen~Oo.

  • Hallöle Cats,


    eigentlich wissen nur meine Mom und mein Dad von der OP, weil sie mir glücklicherweise finanziell unter die Arme greifen, möchte das irgendwie nicht so an die "große Glocke hängen". Meine Mom hat schon gesagt, dass sie da ist, wenn ich aus dem Krankenhaus komme und dann den Tag bei mir ist, abends nach Hause fährt (meine Wohnung ist ziemlich klein, hab leider kein Gästezimmer) und dann am nächsten Tag wieder kommt. Also habe ich doch ein bisschen Hilfe und hab auch schon gesagt, dass ich mir, wenn sie da ist eine lecker Hühnersuppe wünsche :-) Irgendwie habe ich aber auch so das Gefühl, dass ich daheim dann gerne ein bisschen alleine wäre, aber ich glaube die ersten Tage ist es ganz gut, wenn jemand da ist, der einem ein bisschen unter die Arme greift. Hach ich freu mich und hab gleichzeitig Herzklopfen und Angst und dass einen Monat vor der OP, wie wird das wohl kurz davor???


    Liebe Grüße
    Nadine

  • kohaku


    ja hier in dem Forum zu sein und zu lesen, dass man irgendwie doch alles überstehen kann hilft mir sehr!!! :-)


    Bin jetzt mittlerweile täglich hier und lese und denke über alles nach und es hilft mir unwahrscheinlich.


    Es ist jetzt schon so, dass ich abends lange brauche bis ich einschlafe, weil ich an die bevorstehende BDS denken muss.... au weia, bin gespannt, ob ich kurz davor überhaupt noch Schlaf finden werde :-)


    LG
    Nadine

  • Hi Nadine, aah aber immerhin wäre jemand da, wenn Du sie brauchst. Dann würde ich das je nach Bedarf machen, ich bin auch echt gern allein im Moment, man braucht seine innere Ruhe etwas. Vielleicht ist da aber jeder anders. Sicher ist aber gut, wenn Dir jemand ein wenig hilft, was Du noch nicht magst oder kannst.


    Kenne alles was Du schreibst, war bei mir genauso, ich wusste 3 1/2 Monate vom Termin und hab jeden Tag und jede Nacht drüber nachgedacht, geträumt und so, hihi. Das wird natürlich noch etwas ärger bis zum Termin, aber es wird schööön, glaub mir, ganz ganz schön.

    Alles Liebe von Cats:-)


    ************************


    Gewichtsabnahme von 110 auf 55 Kilo bei 1.55 m:-) Bauchdecken-+ Bruststraffung am 6.12.06 + Oberschenkel-+ Gesässstraffung am 31.10.07 glücklich überstanden:-)

  • Hallo Cats,
    herzlichen Glückwunsch!!!!!!
    Das hört sich ja prima, nein supergut, an! Freu mich ganz arg für Dich (habe auch schön Däumchen gedrückt;-)) )
    Gut, dass der Bericht so ausführlich ist, das hilft doch allen, die es noch vor sich haben.
    Ganz liebe Grüße
    rickele

  • man man man, der bericht ist mal der hammer!


    musst ja echt buch geführt haben, wie und wann alles war!


    stelle mir gerade vor: du nach der OP wach geworden, buch unterm bett vorgezogen und alles dokumentiert :)


    wünsche allen weiterhin eine gute und vorallem schmerzfreie heilung

  • @ Rickele, Danke Dir, freut mich ganz doll, dass er Dir gefällt:-)) Und vor allem suuperdoll Danke fürs Däumchendrücken, hat geholfen:-)))


    @ projektnrw, gröhl, ja das Buch hab ich mit in den OP genommen, hihihihi. Der war gut:-)) Ne, ich hab eine wirklich gute Erinnerungsgabe und vor allem schreib ich schon immer extrem gern Berichte, auch über Konzerte und so, ob ich das mal beruflich machen sollte? :-)

    Alles Liebe von Cats:-)


    ************************


    Gewichtsabnahme von 110 auf 55 Kilo bei 1.55 m:-) Bauchdecken-+ Bruststraffung am 6.12.06 + Oberschenkel-+ Gesässstraffung am 31.10.07 glücklich überstanden:-)

  • Also Ihr Lieben


    wer gern Fotos austauschen mag, ich wäre nun bereit. Tausch ist kein Muss, aber ich fänds halt am Schönsten:-) Einfach per PN die Adresse schicken.

    Alles Liebe von Cats:-)


    ************************


    Gewichtsabnahme von 110 auf 55 Kilo bei 1.55 m:-) Bauchdecken-+ Bruststraffung am 6.12.06 + Oberschenkel-+ Gesässstraffung am 31.10.07 glücklich überstanden:-)

  • WOW!
    wie schon gesagt wurde, man fühlte sich als hätte man selber die OP schon hinter sich gehabt.
    Habe jetzt auch einen Termin von meinem Doc bekommen für den 19. März 2007, und wie sollte es anders sein, ich bin schon drei Monate vorher irre aufgeregt!!!
    Lieber Gruß
    von Kerstin

  • Danke Kerstin:-)))


    Ui toll, freu Dich, lach. Du weisst den Termin fast so lange vorher wie ich damals, ist ne lange Zeit:-) Aber die rast irgendwann plötzlich. Nervosität ist ganz normal:-) Kann ich JETZT sagen, war auch irre hibbelig, lach.

    Alles Liebe von Cats:-)


    ************************


    Gewichtsabnahme von 110 auf 55 Kilo bei 1.55 m:-) Bauchdecken-+ Bruststraffung am 6.12.06 + Oberschenkel-+ Gesässstraffung am 31.10.07 glücklich überstanden:-)

  • Hallo Cats,


    na supi ist dein Bericht zulang nene du hast ja eigendlich 2 sachenmachen lassen also die Pflicht uns sooo einen schönen Bericht zu liefern was du ja endlich gemacht hast hahhaaa.


    Na das hört sich klasse an was du erlebt hast und hilft so manch einenem der vor der OP steht gelle ;-)


    So nun wünsche ich dir viele schöne Stunden auf dem Sofa Gute Besserung


    lg
    Emmelie

  • Dankeee liebe Emmelie, drück Dich mal:-))


    Kicher, Dein Humor ist einfach klasse:-) Ersetzt meinen Doc, was? Kicher.


    Ja das hoffe ich auch, dass es Einigen ein bissel die Angst nehmen kann.

    Alles Liebe von Cats:-)


    ************************


    Gewichtsabnahme von 110 auf 55 Kilo bei 1.55 m:-) Bauchdecken-+ Bruststraffung am 6.12.06 + Oberschenkel-+ Gesässstraffung am 31.10.07 glücklich überstanden:-)

  • ja das find ich absolut auch, ich brauch das:-))

    Alles Liebe von Cats:-)


    ************************


    Gewichtsabnahme von 110 auf 55 Kilo bei 1.55 m:-) Bauchdecken-+ Bruststraffung am 6.12.06 + Oberschenkel-+ Gesässstraffung am 31.10.07 glücklich überstanden:-)

  • Hi Claudia


    hihi, da haste echt recht. Danke Dir ganz lieb:-))

    Alles Liebe von Cats:-)


    ************************


    Gewichtsabnahme von 110 auf 55 Kilo bei 1.55 m:-) Bauchdecken-+ Bruststraffung am 6.12.06 + Oberschenkel-+ Gesässstraffung am 31.10.07 glücklich überstanden:-)

  • ne Frage an die Flachbäuchigen mit Muskelstraffung. Das ist schon normal, dass mir seit dem gestrigen Hustenanfall die Gegend um die Muskeln immer noch weh tut, oder? Aushaltbar und nicht furchtbar schlimm, aber dauernd. Muss mir hoffentlich keine Sorgen machen?

    Alles Liebe von Cats:-)


    ************************


    Gewichtsabnahme von 110 auf 55 Kilo bei 1.55 m:-) Bauchdecken-+ Bruststraffung am 6.12.06 + Oberschenkel-+ Gesässstraffung am 31.10.07 glücklich überstanden:-)

  • Hallo Cats,


    Sollte es so bleiben dann ruf doch bitte mal deinen PC an er wird dir weiter helfen könne. Sicherlich kann es eine überanstrengung sein aber lieber einmal mehr den PC konsultiert als einmal zu wenig.


    Weiterhin alles Gute


    Lg


    Emmelie

  • Danke Ihr Lieben


    heute ist es endlich wieder besser, sonst hätte ich das wohl echt gemacht, Ihr habt recht. Aber es war offenbar schon eine extrem Überanstrengung für die genähten Muskeln. Hatte letzte Nacht wieder einen kleinen Huster, das ist echt nicht toll im Moment. Ich muss ja die Woche wieder zu ihm, dann frag ich gleich, ob ich mir da jeweils keine Sorgen machen muss. Eigentlich müsste es ja halten, husten muss man ja immer mal, hihi.

    Alles Liebe von Cats:-)


    ************************


    Gewichtsabnahme von 110 auf 55 Kilo bei 1.55 m:-) Bauchdecken-+ Bruststraffung am 6.12.06 + Oberschenkel-+ Gesässstraffung am 31.10.07 glücklich überstanden:-)

  • hallo cats und herzlichen glückwunsch, du hast ein super tolles ergebnis bekommen und kannst wirklich stolz sein. jetzt fängt ein neues leben an :-))


    ein paar nachwehen nach so einer grossen OP sind doch jetzt nur mehr ein klacks.
    weiterhin gute besserung und viel freude mit deinem neuen körper.
    lg bimbozwerg

  • @ Bimbozwerg, Danke nochmal ganz doll für Deine lieben Worte und die Mail, hab mich riesig gefreut. Ja jetzt fängt ein neues Leben an, echt wahr:-)


    @ Emmelie, ich lutsche dauernd Tic Tac und Hustenbonbons, hihi. Hatte letzte Nacht nochmal einen Huster, ich hab eigentlich gar nicht Husten, sind mehr so vom trockenen Hals und weil ich auf dem Rücken liegen muss. Voll ekelhaft die Schmerzen dann, seufz. Naja, wenns nur nicht reisst. Vielleicht muss ich morgen ja wegen dem Mieder vorbei, dann frag ich gleich.


    Momentan schwillt mein Bauch echt immer iiirreextrem an, hab das Gefühl der Gurt platzt. Gut dass ich von Euch weiss, dass es normal ist.

    Alles Liebe von Cats:-)


    ************************


    Gewichtsabnahme von 110 auf 55 Kilo bei 1.55 m:-) Bauchdecken-+ Bruststraffung am 6.12.06 + Oberschenkel-+ Gesässstraffung am 31.10.07 glücklich überstanden:-)

  • jetzt hab ich mal vielleicht eine etwas blöde Frage, ab wann durftet Ihr denn wieder Ganzkörper duschen? Mein PC hat nix gesagt, aber da ich ja überall noch verpflastert bin und die Fäden noch drin sind, hätt ich mich das noch nicht getraut. Die Pflaster würden dann ja aufweichen. Beine und untenrum geht natürlich schon, aber Brust und Bauch halt nicht, hab mich einfach nur gewaschen.


    Nicht dass ich jetzt schon ewig dürfte und es nicht weiss, hihi. Muss ihn wohl oder übel sicher noch fragen, aber vielleicht wisst Ihr schon Rat.

    Alles Liebe von Cats:-)


    ************************


    Gewichtsabnahme von 110 auf 55 Kilo bei 1.55 m:-) Bauchdecken-+ Bruststraffung am 6.12.06 + Oberschenkel-+ Gesässstraffung am 31.10.07 glücklich überstanden:-)

  • Also mein Hausarzt meinte (der macht mir morgen nochmal die Pflaster frisch), dass ich nach dem Fädenziehen am Nabel (das ist Freitag) noch einen Tag warten soll und dann, also am 24.!!! Das ist mein Geschenk dann!!!
    Ob diese Tapes auf der großen Narbe bleiben, weiß ich grad gar net.

  • hallo cats, ich bin zwar noch nicht post op habe meinen arzt aber letzte woche deswegen gefragt. er meinte nach 10 bis 14 tagen nach der OP erst wieder normal duschen ansonsten nur katzenwäsche. aber ich glaube das hält jeder arzt anders und sicherer ist es wenn du deinen PC direkt danach fragst.
    glg bimbozwerg

  • Danke für Eure Antwort Ihr Lieben, dann hab ich bestimmt nix falsch gemacht. Ich frage ihn auf jeden Fall beim nächsten Termin, muss ja die Tage zur Anprobe für das Mieder und am Donnerstag eventuell die Fäden aufknipsen, die sollen dann aber selber abfallen oder auflösen oder was auch immer.


    Aber da ich ja eben noch Pflaster auf Brüsten und Bauchnarbe hab, war das sicher auch so gedacht und der Nabel ist ja ganz offen, da hätte er ja was gesagt, denke ich.

    Alles Liebe von Cats:-)


    ************************


    Gewichtsabnahme von 110 auf 55 Kilo bei 1.55 m:-) Bauchdecken-+ Bruststraffung am 6.12.06 + Oberschenkel-+ Gesässstraffung am 31.10.07 glücklich überstanden:-)

  • Hallo Cats,
    ich durfte nach dem Ziehen der Fäden am Bauchnabel wieder duschen. Das war nach 7 Tagen dann so weit. Der Streifen, der auf der großen Narbe klebte, blieb einfach drauf. Na ja, ich sollte natürlich nicht ewig lang duschen,damit das nicht aufweicht und sich ablöst, was ja meine Sorge war. Hat aber gut gehalten.
    Das mit dem Husten ist echt doof und ich kann nur sagen, dass das bestimmt durch die Muskelstraffung kommt. Wenn ich heute nach fast 8 Wochen post-OP was Falsches mache(doof drehen oder auch niesen muss) dann rächen sich sofort die genähten Muskeln.
    Ist das bei euch anderen auch noch so nach so langer Zeit?
    Ich werde auf jeden Fall meinen PC am Dienstag danach noch mal fragen, ob das normal ist.
    LG
    Hexy

  • Winke Hexy


    mein Bauchnabel ist noch voller Fäden, dann ist das sicher richtig, dass ich noch nicht habe. Bei mir wird alles 2 Wochen nach OP aufgeknipst und soll dann abfallen oder sich auflösen, ich checke es noch nicht so recht, werde es aber Ende Woche erfahren, lach.


    Ah soo, der blieb drauf? Bin ja mal gespannt. Ich berichte Euch dann wieder wie es bei mir weitergeht. Ja kann mir vorstellen, dass der hält, ist ja auch ein festes Ding. Die Pflästerchen um die Brustwarze würden wohl aber abgehen, die sind nicht so fest.


    Ja Du, das war wie Messer in die Gegend wo die gestrafften Muskeln sitzen. Ein richtiger Husten wäre jetzt ja echt fast tödlich, phuu. Ich glaub, das kann megalange dauernd, wie ich schonmal irgendwo gelesen habe.


    Aber gern, frag doch mal bitte, interessiert mich auch sehr.

    Alles Liebe von Cats:-)


    ************************


    Gewichtsabnahme von 110 auf 55 Kilo bei 1.55 m:-) Bauchdecken-+ Bruststraffung am 6.12.06 + Oberschenkel-+ Gesässstraffung am 31.10.07 glücklich überstanden:-)

  • hey du,
    ich durfte nach... ähm... lass mich überlegen - ich glaube nach 4 tagen wieder duschen. zwei nächte war ich dort... ja, genau, 4 tage waren´s.
    ist verhältnismäßig früh gewesen im vergleich zu anderen hier.


    pflaster sind drauf geblieben, ich hab mich auch sehr beeilt mit dem duschen, weil es ja doch ein ekliges gefühl war so ganz ohne gurt. war also die schnellste dusche meines lebens *g* ;) (bin ansonsten ein sehr ausdauernder duscher ;)).


    haare gewaschen hab ich schon am ersten tag als ich daheim war, über der badewanne. das ging ganz gut.


    und ich muss nochmal was zu dem ergebnis deiner op sagen: muss da ganz oft dran denken, an die bilder, weils echt ein riesen unterschied ist!!! es ist so toll geworden!!! und keine bange, dein oberbauch wird noch abschwillen, ist ja alles noch so frisch. weiteres dann per e-mail :)


    lg


    kohaku

    15.09.2005 Lipo OS + Knie innen
    13.03.2006 BDS - super happy!!!!!
    19.10.2006 Lipo Hüften, äußere OS


    .oO~insgesamt 45 Kilo abgenommen~Oo.

  • Huhu Kohaku


    ui, da durftest Du früher duschen, als ich meinen Bauch je im stehen gesehen hab, kicher. Aber ich kanns Dir glauben, hab ja schon nur beim kurz nachgucken das Gefühl, er fällt runter, lach. Und dabei ist heute schon der 12. Tag Post OP.


    Heute bin ich wieder in der Praxis und kriege das Mieder angepasst, bin gespannt.


    Ich liebe Duschen auch so sehr, das wird ein Fest wenn ich wieder kann:-) Eher denke ich bei mir wegen den Brüsten noch nicht, weil da alles verpflastert ist und nicht ganz so dicht wie beim Bauch.


    Haare waschen geht unterdessen sehr gut, ich steh in der Duschkabine gebückt und dann eben so, darf ja die Arme auch nicht zu weit heben wegen der Bruststraffung, aber mit gebeugter Haltung geht das. Bin froooh.


    Dankeeeee nochmal ganz lieb für Deine Worte, auch per Mail, ich freu mich sooo doll. Ja ist echt wie ein neuer Körper, ich bin so happy:-)


    Gestern war eigentlich mein schlechtester Tag seit der OP. Mein Bauch schwillt immer schneller und fester an, wenn ich mich übernehme, mich aufrege, freue, telefoniere, viel rede. Ich tippe mal auf die Atmung, oben auf der Brust sitzen halt auch noch Elefanten, lach. Kann darum auch recht schlecht einschlafen, aber wenn ich mal weg bin, gehts immer so 2 - 3 Stunden.


    Aber ist ja auch noch soo frisch und ich hab von Euch zum Glück auch öfter sowas gelesen, scheint alles ganz normal zu sein. Wasser war jedenfalls letzte Woche keins im Bauch.


    Heute gehts mir wieder besser, Morgens sowieso, je länger ich auf bin, umso extremer wird es, dann ist liegen doch die beste Alternative.


    Ist aber kein Jammern von mir, nur erzählen, ich weiss ja was mein Körper und meine Haut grad zu tun haben und bin trotz allem überglücklich und zufrieden. Das schaff ich alles, no Problem:-)

    Alles Liebe von Cats:-)


    ************************


    Gewichtsabnahme von 110 auf 55 Kilo bei 1.55 m:-) Bauchdecken-+ Bruststraffung am 6.12.06 + Oberschenkel-+ Gesässstraffung am 31.10.07 glücklich überstanden:-)

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

    Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 2.000 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.