fettabsaugung dauerhaft

  • ich mal wieder mit einer frage :-)


    ich habe kürzlich in wikipedia gelesen, dass abgesaugte fettzellen sich wieder neu bilden. das war allerdings die einzige "quelle" die das behauptete. sonst findet man nur die aussage (so auch meine pc) dass fettzellen zwar bei gewichtszunahme wachsen können, sich aber NICHT wieder neu bilden.


    was stimmt?


    viele liebe grüße
    patrizia

  • hi patrizia,


    also ich kenne auch nur die aussage das sich die vorhandenen zellen wieder ausdehnen können. ist ja eigentlich auch logisch...


    das hat mir so auch meine pc erklärt.


    wikipedia ist ja eine plattform, in der jeder einen eintrag machen kann... von daher kann es schon sein, das hier unsinn steht.


    also soweit ich weiß ist das quatsch, aber frag lieber noch mal deinen pc ;)!


    lg


    kohaku

    15.09.2005 Lipo OS + Knie innen
    13.03.2006 BDS - super happy!!!!!
    19.10.2006 Lipo Hüften, äußere OS


    .oO~insgesamt 45 Kilo abgenommen~Oo.

  • hallo & guten morgen :-),


    nun... ich bin erleichtert. diese fa war/ist wirklich kein spaziergang und die vorstellung, alles könnte von kurzer dauer sein ebenso wenig.


    danke für die - wie immer - schnellen antworten.


    liebe grüße

  • Hallo root,


    wie meinen sie das denn, dass Zellen, die abgesaugt werden, nicht nachwachsen? Abgesaugte Zellen sind natürlich nach einer Lipo auf und davon im Materiekreislauf...eigentlich klar, also meinten Sie, dass an den abgesaugten Regionen sich keine neuen Fettzellen bilden können?!?
    Warum und in wie fern ist das unmöglich?
    Würd mich freuen wenn Sie das etwas genauer erklären würden, da ich selbst in 2 1/2 Wochen eine Lipo machen lasse und gerne noch mehr -ich sag mal Sicherheit hätte, die ich auch biologisch, medizinisch, wie auch immer nachvollziehen kann.

    Viele Grüße,
    Juls

  • Hallo Juls,


    eine Fettzelle ist ein Energiespeicher, der von der Natur aus für das Speichern von Energie vorgesehen wurde. Dies war früher nötig, um z. B. "schlechte Monate" (z. B. den Winter) zu überstehen und dem Körper Energie zur Verfügung zu stellen, wenn keine Nahrung vorhanden war. Weiterhin dienten sie als Wärmeschutz.


    Die Verteilung und die Anzahl der Fettzellen ist genetisch festgelegt.


    Vergleichbar ist die Funktion dieser Fettzellen z. B. mit dem Tank in Ihrem Fahrzeug. Er wird nur leer und beim Tanken wieder voll. Verkleinern Sie bei Ihrem Fahrzeug den Tank, dann haben Sie eine kleinere Reichweite - aber das Fahrzeug funktioniert noch genauso wie vorher.

  • Hallo root,
    danke für die Antwort. Jetzt frage ich mich, bzw. Sie ;-), ob sich der metaphorische Tank bei einer Gewichtszunahme nicht wieder vergrößern kann und zwar nach Maßgabe der genetisch festgelegten Verteilung des Fettes, sei es nun in Form von neuen Fettzellen an der genetisch als "unproportional" festgelegten Region oder aber durch Ausdehnung der noch verbliebenen auf das max. Volumen des 10-fachen der Ursprungsgröße?


    Viele Grüße,
    Juls

  • Hi Juls,


    die Fettzellen können sich wieder ausdehnen. ich glaube auch auf das maximale volumen.


    aber ganz ehrlich: das ist sehr unwarhseinlich, es sei denn du futterst nach der lipo wie ein scheunendrescher und achtest nicht auf deine figur - aber das tutst du doch.


    also, mach dir da echt nicht zu viele gedanken!


    lg


    kohaku

    15.09.2005 Lipo OS + Knie innen
    13.03.2006 BDS - super happy!!!!!
    19.10.2006 Lipo Hüften, äußere OS


    .oO~insgesamt 45 Kilo abgenommen~Oo.

  • Hallo Juls,


    genau das ist wichtig bei einer Liposuktion. Wenn dem Körper mehr Energie zugeführt wird, als er benötigt, dann wird diese in den verbleibenden Zellen abgelagert. Dies bedeutet, dass diese sich ausdehnen. Also sollte das Gewicht einigermaßen gehalten werden, sonst kann es zu "Deformierungen" kommen.


    Wir sprechen jetzt nicht von Gewichtsschwankungen von +/- 1 oder 2 kg, die z. B. durch die Weihnachtsgans oder den Urlaubscocktail entstehen. Diese fallen weniger ins Gewicht.


    Allerdings können größere Gewichtsschwankungen z. B. 10 oder 15 kg schon sichtbar werden (abhängig vom ursprünglichen Gewicht, Ihrer Statur, etc.).


    Daher sollte schon darauf geachtet werden, dass das Gewicht einigermaßen gehalten wird.


    Vergleicht man dies wieder mit einem Auto, dann können Sie sich vorstellen, dass bei einem kleinen Auto die Veränderung des Tankes eher auffällt als die gleiche Veränderung bei einem großen Auto.


    Liebe Grüsse

  • Hallo root,


    ah, ok, danke nochmal. Genau das war nämlich immer meine Befürchtung, dass sich nämlich wie sonst auch immer sofort jedes Gramm genau wieder an den Problemzonen anlagert, dafür wären mir die Kosten und Umstände einer OP dann doch zu viel des Guten :-)!


    Sind das jetzt eigendlich bloße Erfahrungswerte, dass sich nach einer Liposuktion das Fett (bei einer Gewichtszunahme) anders verteilt als vorher oder gibt es dafür auch eine Erklärung?
    Wenn ja, würd mich natürlich interessieren...


    Liebe Grüße,
    Juls

  • Hallo Juls,


    Na das ist doch irgendwie Logisch


    Jeder Körper hat eine bestimmte Menge von Fettzellen die Genetisch also schon von Baby an festgelegt sind.


    Wenn du Fett abgesaugt bekommst können die abgesaugten Fettzellen nicht mehr wachsen weil sie sind ja weg.( die Fettzellen haben sich reduziert)


    Die übrig gebliebenen können an Volumen zunehmen ist das Volumen ausgeschöpft nehmen Fettzellen an einer anderen Körperregion also an einer anderen Stelle an Volumen zu .


    Das ist nur eine Beispiel
    Das heißt angenomen wenn am Bauch Fettzellen abgesaugt wurden und du wieder zunehmen solltest werden an einer anderen Körperregion die Fettzellen an Volumen zunehmen nur bedingt am Bauch weil dort nur noch wenige Fettzellen sind .


    Lg


    Emmelie

  • Hi emmelie,
    ganz richtig ist das nicht.
    man kann nie alle fettzellen wegsaugen.
    aus diesem grund wird sie auch am bauch zunehmen - nicht so schnell wie wo anders, aber sie kann trotzdem zunehmen am bauch. denn die verbliebenen fettzellen können sich sehr krass ausdehnen.


    aber ich denke das kommt gar nicht in frage, da juls auf ihre figur achtet und die lipo nur als "feinschliff" will ;)


    lg


    kohaku

    15.09.2005 Lipo OS + Knie innen
    13.03.2006 BDS - super happy!!!!!
    19.10.2006 Lipo Hüften, äußere OS


    .oO~insgesamt 45 Kilo abgenommen~Oo.

  • Hallo Ihrs,
    also ich bin vielleicht eine penetrante Nervensäge was diese Frage angeht, aber ich versteh's echt nicht ganz! Root hat mir ja glücklichgerweise schon klar bestätigt, dass sich nur größere Gewichtsschwankungen auf die Proportionen auswirken. Aber WIESO??? Ich meine, warum z.B. sollten nicht aus dem gleichen Grund wie ursprünglich (z.B. wegen Geninformationen, Hormonen,...?...) sich die Zellen an den abgesaugten Stellen ansiedeln? Wenn ich sonst zunehme dann tu ich das ja auch fast nur an den Problemzonen (weswegen sie ja überproportioniert sind und abgesaugt werden sollen, aber ist damit die eigentliche Ursache behoben!?


    Liebe Grüße
    Juls

  • Hi Juls,


    ja, aber wenn an den stellen, an denen du probleme hast, eben WENIGER fettzellen hast, dann werden die natürlich weniger wachsen als woanders.
    sie werden sich ausdehnen, aber nicht nachwachsen!
    und du nimmst an den stellen ja nur zu, wenn du ohnehin zunimmst. und da du doch auf dein gewicht achtest, wird das nicht passieren.


    also = ohne zuviel an essen oder mangelnder bewegung, wirst du weder an den problemzonen, noch woanders zunehmen.


    lg


    kohaku

    15.09.2005 Lipo OS + Knie innen
    13.03.2006 BDS - super happy!!!!!
    19.10.2006 Lipo Hüften, äußere OS


    .oO~insgesamt 45 Kilo abgenommen~Oo.

  • hi juls,


    ich versuchs jetzt auch mal mit einer erklärung:


    also, soweit ich das verstanden habe ich es so, dass von geburt an an den unterschiedlichen körperstellen x fettzellen angesiedelt sind. bsp (zahlen sind natürlich völlig falsch): 10000 an den waden, 10000 an den oberschenkeln, (dummerweise) 1500000 in der reitenhosenzone, 300 am bauch und 2 an den armen.


    wenn man nun die reiterhosen abgesaugt hat, sind dort nur noch 3000. diese 3000 können sich zwar ausdehnen, bleiben aber 3000.


    wenn du nun zunimmst füllen sich alle fettzellen mit freude, da du aber an der ex-problemzone nur noch 3000 zur verfügung stehen, wird diese zone PROPORTIONAL zum rest (bauch, waden, arme etc.) weniger "anwachsen", weil einfach nicht so viel da ist zum "aufbewahren".


    soweit ich inzwischen informiert bin, wachsen die fettzellen nicht mehr nach, wenn sie einmal weg sind, weil (uuhh... jetzt wird das eis dünn :-)) es stammzellen sind, die entfernt werden.


    aber an dieser stelle überlasse ich lieber den profis das feld.


    noch ein kleiner tip: ich habe nach ca. 10 tagen mit lymphdrainagen angefangen. das kann ich dir nur ans herz legen, die schwellungen schmerzen nicht mehr so sehr und das farbenspiel löst sich schneller auf.


    toitoitoi
    patrizia

  • also das beispiel von patrizia finde ich sehr gut!
    ich denke so kann man es am besten erklären :)


    lg


    kohaku

    15.09.2005 Lipo OS + Knie innen
    13.03.2006 BDS - super happy!!!!!
    19.10.2006 Lipo Hüften, äußere OS


    .oO~insgesamt 45 Kilo abgenommen~Oo.

  • Hallo Ihr drei nochmal,
    ist echt lieb dass ihr euch so ne Mühe gebt mir das zu erklären, umso mehr leid tuts mir natürlich jetzt dass ich immer noch was nachzuhaken hab, wobei es mir doch langsam klarer wird. Also, es sind nach der Lipo weniger Fettzellen da, mir leuchtet aber noch nicht ein, wieso diese wenn auch wenigen an den Ex-Problemstellen sich nicht lieber total ausdehnen bevor man zum Beispiel am Arm oder so zunimmt. Das hieße, dass eine Fettzellenneubildung funktional gleichzusetzen wäre von einer Fettzellenausdehnung, wovon ich ausgegangen bin.
    Oder worin bestünde der Unterschied, eine Frage, die mir weniger sinnvoll erscheint, was ich natürlich dementsprechend auch der Antwort zuschreibe. Und das mit den Stammzellen find ich noch interessant, aber da sollte vielleicht doch lieber mal einer dar Spezialisten drauf antworten.
    Ich vertrau dem Ergebnis einer Lipo schon in überwiegendem Maße sag ich mal, auch wenns sich vielleicht nicht so anhört, wills eben nur ganz genau wissen.
    In nicht einer Woche ist es auch schon soweit :-)!


    @Partizia: Was ist das denn für eine Lymphdrainage die Du da machst?
    Ist das sowas in der Art wie diese Massage-Rollen und Bänder die die Lymphe anregen?


    Liebe Grüße
    Juls

  • Hallo Juls,


    du wirst wahrscheinlich auch zuerst an deinen problemzonen zunehmen, wenn du denn zunimmst. ABER da WENIGER fettzellen an dieser stelle sind, werden die sich zwar ausdehnen, aber es wird tortzdem proportional aussehen, da sie sich zwar ausdehnen können - aber eben weniger sind.


    wo weniger ist, kann sich weniger ausdehnen.


    wenn du also am bauch zunimmst wird es weniger aussehen, einfach, weil weniger fettzellen da sind, die sich ausdehnen können.


    mh... jetzt hab ich mich wohl einige male wiederholt... na ja... aber ich hoffe du hast es verstanden :)


    lymphdrainage ist eine massage.


    also meine ärztin sagte zu mir ich solle nach einer woche mit leichtem druck die abgesaugten stellen im kreis massieren. das war anfangs etwas unangenehm für mich. ich habs immer über dem mieder gemacht (besser ist aber driekt auf der haut). das nur als tip ;)


    kann man nämlich auch gut selbst machen und muss nicht viel geld dafür zahlen.


    in einer woche lesen wir schon deinen erfahrungsbericht!!! ich bin schon sehr gespannt!!!


    lg


    kohaku

    15.09.2005 Lipo OS + Knie innen
    13.03.2006 BDS - super happy!!!!!
    19.10.2006 Lipo Hüften, äußere OS


    .oO~insgesamt 45 Kilo abgenommen~Oo.

  • hi juls,


    zur lymphdrainage: meine masseurin hat mir das wie folgt erklärt:


    durch die op werden lymphbahnen durchtrennt. die lyphdrainage soll helfen, neue bahnen zu bilden und den abtransport der schadstoffe (?) fördern (wie im garten eine drainage dafür sorgt, dass überflüssiges wasser ablaufen kann).


    sie regt zunächst an bestimmten stellen den lymphfluss an - am hals, in der leistengegend - und massiert dann die abgesaugten stellen (besonders da, wo die schwellung sitzt). nun ist es allerdings in keinster weise mit einer massage i.e.s gleichzusetzen. es ist zu beginn kaum spürbares streichen. ich hatte nach der op wirklich abartige schmerzen und bis heute (3 wochen danach) schmerzen einige stellen noch arg. das führte dazu, dass ich nach dem duschen mich lieber an der luft trocknen liess, als mich abzutrocknen, um jede berührung zu vermeiden. aber wenn die masseurin "zu werke" geht ist es einfach nur angenehm und ich merke, dass ich für einige stunden viel beweglicher bin. ausserdem kann ich zuschauen wie die blauen (schwarzengrünengelben) flecken verschwinden.


    es gibt wohl nicht allzuviele menschen, die diese technik wirklich beherrschen und entsprechend werden die preise festgesetzt (bei mir: 40€/30min). aber mir tut es sehr gut und ich merke wenn ich einen tag nicht da war, dass es mir nicht so gut geht.



    lg
    parizia


    p.s. auf die erklärung mit den stammzellen bin ich auch mal gespannt. ich dachte, ich werfe es mal in den raum - jemand wird schon ahnung haben :-)

  • Hallo patrizia,
    danke für die Erklärung! Also ich kenne eine Lymphmassage, die bestimmte einzelne Punkte am Körper stimuliert und noch eine, bei denen so ziemlich alles per mechanischer Holzrolle durchmassiert wird. Hätte jedenfalls die Möglichkeit, dies beides zu machen. Ist halt nur die Frage ob's was bringen würde.


    Und zu den Fettzellen wollt ich noch mal sagen, dass sich die wenn auch wenigen Verbliebenen, wenn sie sich denn bevorzugt oder/maximal ausdehenen, doch trotzdem so weit ausdehnen können, dass es unförmig wird, wenn die anderen vielen z.B am Arm sich kaum ausdehnen...Oder???
    Und wie war das jetzt mit den Stammzellen?
    Also so langsam ermüdet mich das Thema auch! Ist denn da kein Spezialist mehr, der vielleicht mal eine medizinisch fundierte Erklärung geben könnte bitte?!?


    Liebe Grüße,
    Juls...

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

    Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 2.000 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.