Author

Bin so unsicher

  • Hallo, ich habe hier heute diese Seite entdeckt und bin ganz faszieniert.


    Mein Problem ist eine Unterbauchfettschürze mit ausgeprägter Rektusdiastase.


    Ich habe mich im Okt. 2005 in einer Klinik vorgestellt (mit Überweisung vom Gyn.). Dort empfhal man mir erst mal 10kg abzunehmen, das habe ich geschafft juchuuu....


    Nun habe ich vor ca. 5 Wochen den Antrag auf Kostenübernahme bei meiner Kasse gestellt.


    Jetzt kam die Antwort, sie wollen wissen ob die OP aus kosmetischer oder medizinischer Seite passiert.
    Ich habe große Angst sie nicht genehmigt zu bekommen.


    Ich leide schon seit vielen Jahren, also psychisch. Wie krank muss man da sein?? Hat jemand Erfahrung??
    Ausserdem habe ich ständig dieses jucken, aber dank guter Pflege ist es noch nicht zu einer Entzündung gekommen.


    Inzwischen würde ich die OP auch bezahlen, aber mein Arbeitgeber würde mich nicht freistellen.


    Freue mich schon auf eure Antworten und hoffentlich bald einen flachen Bauch.
    LG

  • Hallo Steffi



    Über die kosten Übernahme kann man schlecht eine Aussage machen, denn jede kasse entscheidet anders .


    So wie es sich aber bei dir anhört ist es eher Psychich und nicht Medizinich deshalb Tip ich mal darauf das die Kasse es ablehnt. Möchte dir aber nicht die Hoffnung nehmen.
    Wo kommst du denn her?


    PS Super das du es geschafft hast so viel Abzunehmen !


    Gruß Tanja

  • Hallo Steffi!


    Herzlichen Glückwunsch zur Abnahme!


    Ich könnte mir vorstellen, daß Deine KK die OP übernehmen würde, Du brauchst den ja nicht auf die Nase setzen, daß Du es nur aus reinen kosmetischen Gründen machst, bei Dir sind ja auch gesundheitliche Gründe vorhanden,
    1. Entzündungen/Jucken/Rötungen unter der Bauchfalte
    2. ausgeprägte Rektusdiastase.


    Ich könnte mir sehr gut vorstellen, daß Deine KK dies übernimmt, es kommt aber auch immer drauf an, welche Sachbearbeiterin an dem Tag da ist.


    LG roeschen

  • Hallo Steffi,


    also wenn es juckt und du eine Rectusdiastase hast, kann es schon sein, dasss die KK die Kosten übernimmt. Ein Jucken deutet schon auf eine Pilzinfektion hin, durch die Feuchtigkeit unter der Schürze. Es müssen meines Wissens mindestens 2 Faktoren zusammen kommen, wenn die Kasse eine OP genehmigen soll. Wie z.B: starke Gewichtsabnahme (glaube ab 30 kg?!), ständige Pilzinfektionen, Rectusdiastase ab 4 (oder 6?) cm. Kann auch sein, dass die Kasse nur die Rectusdiastase bezahlt und Du die Mehrkosten für die BDS zahlen mußt. Einfach bei der Kasse vorsprechen, die sagen Dir dann schon, wie der Werdegang ist.
    Dein AG will Dich nicht freistellen - meinst Du einfach so? Also ich mußte Urlaub nehmen, 2 wochen, das kann er Dir ja nicht verweigern. Was Du in Deinem Urlaub machst , ist ja Deine Sache...
    LG Claudia

  • Hallo Steffi,


    wenn du gleich sagst, es sei ein kosmethischer Grund, wird die Kasse sicher nicht zahlen.
    Versuch, von deinem Arzt ein Attest zu bekommen, in dem er medizinische Gründe angibt. Psyche interessiert die nicht. Leider.
    Ist auf jeden Fall ein Versuch wert.
    Ich drücke dir die Daumen.
    Liebe Grüße
    Tina

  • Hallo Steffi auch von mir!


    Also ich würde es auch erstmal probieren.
    Das du seelisch darunter leidest, gar nicht erwähnen.....du hast ja auch die anderen Sachen!!
    Es geht um medizinische Notwendigkeiten die gegeben sind, wenn du Pilzinfektionen im Nabel z.b. oder Ekzem-neigung oder Ekzeme durch nässen, schwitzen unter der Fettschürze/Bauchfalte hast.


    Wie kommt es denn überhaupt zur Fettschürze wenn ich fragen darf?? Du schreibst du hast 10 kg abgenommen und nun Normalgewicht oder wieviel wiegst du wenn ich fragen darf?


    Ich habe 50 kg abgenommen, war immer übergewichtig und habe nun eine Fettschürze und einen verschlossenen Nabel, habe im MÄrz Antrag bei meiner Kasse gestellt da ich Probleme damit habe und dauerhaft mir so kein Leben vorstellen kann und sie übernimmt nun auch die Kosten nach Gutachten.


    Meld dich doch nochmal und erzähle uns mehr, wenn du magst.


    Liebe Grüße


    Anja

  • Hallo Anja, ich bin 41 und 161cm groß. Ich habe 3 Kinder, vor dem ersten wog ich gut 60kg. mit jedem Kind habe ich 10kg zugenommen und nicht mehr ab. Mein Bindegewebe ist sehr schlecht und nach jeder Schwangerschaft wurde die Fettschürtze größer. Vor einigen Jahren habe schon mal 17kg abgenommen, aber der Bauch wurde kaum weniger. Das war sehr deprimierend. Nun wiege ich zwar immer noch knapp 80 kg, aber das wäre ok hat der PC gesagt.


    Glückwunsch zu 50kg Abnahme, da gehört was zu...
    Liebe Grüße
    Steffi

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

    Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 2.000 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.