Hab ne Frage nach Ohrenkorrektur

  • Hallo,


    Ich hatte vor 6 Tagen eine Ohrenkorrektur, da Ich sehr weit weg wohne von München, muss Ich erst in 14 Tagen zum Fädenziehen rauffahren. Den Verbandswechsel macht der Hausarzt. Ok am Donnerstag hatte Ich den ersten Verbandswechsel, hab die Ohren auch schon kurz gesehen, sehen wirklich gut aus, nur noch geschwollen.


    Heute morgen war Ich wieder beim Hausarzt, jetzt ist mir danach aufgefallen, dass das rechte Ohr noch viel mehr geschwollen ist als das Linke. Das Ohrläpchen ist fast doppelt so groß wie das des linken Ohres. Jetzt frage Ich mich, ob das Nachteile hat, mit dem Kopfverband? Ich habe auch manchmal das Gefühl, dass eine Seite strenger ist als die Andere. Sehr komisch, bis vorm Doctor Besuch heute morgen, hatte Ich das Gefühl, auf der linken Seite ist der Verband stärker, jetzt kommst mir genau anders rum vor :(


    Ich hab nur Angst, dass danach ein Ohr mehr absteht, als das andere. Hat da jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Ist es meistens nur Einbildung?

  • Hallo Etienne,


    keine Panik bitte - es ist normal, dass jetzt noch Schwellungen und event. Empfindlichkeitsstörungen vorliegen.


    Diese werden sich in den nächsten zwei bis drei Wochen geben.


    Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen.


    Liebe Grüsse

  • Hallo,


    Ich hätte nochmals ne Frage an die Experten/Leidgenossen.


    War grad vom Arzt und mir ist aufgefallen, dass das rechte Ohr noch mehr absteht als das Linke. Allerdings ist dieses rechte Ohr noch sehr geschwollen. Das Linke ist sogut wie nicht mehr geschwollen.


    Muss Ich jetzt Sorge haben, dass das so bleibt? Sollte es so bleiben und es würde mich sehr stören, wann könnte man dann ne korrigier OP machen?

  • So Ich wieder :)


    Also die Operation meinr Ohren ist jetzt knapp 5 Wochen her. Ich trug die ersten 2 Wochen nen leichten Kopfverband danach noch lange Zeit ein Stirnband. Vor allem beim Schlafen wars mit Stirnband immer angenehm, die Ohren schmerzten beim Tragen des Stirnbands überhaupt nicht, man konnte gut auf der Seite schlafen.


    Ungefähr ab der 4. Woche ließ Ich das Stirnband am Tag weg, seit 2 Tagen lasse Ichs komplett weg. Jetzt habe Ich die Erfahrung gemacht, dass die Ohren leicht weh tun nach Absetzen des Stirnbands. Auch stehen die Ohren nach längerer Zeit richtig ab, mal natürlich symethrisch, mal überhaupt nicht symethrisch, das verändert sich so sehr.


    Ich spüre in beiden Ohren leichten Schmerz, auf einem Ohr leicht mehr, auch kann Ich die Ohren nicht an den Kopf drücken, sie sind richtig hart und mir kommts vor immer noch geschwollen.


    Jetzt frage Ich mich natürlich ob das normal ist? Ich hoffe die Ohren bleiben jetzt nicht so "abstehend", Ich hatte immer Angst die Ohren könnten nach einer OP zu sehr anliegen, jetzt ists genau umgekehrt :(


    Gestern habe Ich es genau beobachtet, nach direktem Absetzen des Stirnbands, sind die Ohren weich und liegen schön an, eine Stunde nach Absetzen konnte Ich ne deutliche Asymethrie feststellen, 5 Stunden danach waren die Ohren dann natürlich symethrisch, aber sie standen ein wenig ab. Tag danach waren sie unsymethrisch und standen noch mehr ab.


    Muss Ich jetzt Angst haben, dass das so bleibt, oder wird sich das legen?

  • Nein, brauchst keine Angst haben. Völlig normal! Hatte genau das selbe "Problem".


    Das legt sich nach ner Zeit von ganz alleine! Du hast halt immer noch das alte Bild von dir vor Augen und das wird auch noch ein wenig dauern, dass du mit dem Ergebnis zufrieden sein wirst!


    Warte es erstmal ab!


    Und symethrisch wirds nie werden! Wäre ja auch unnormal!


    Viele Grüße
    Linchen

  • Also legen sich die Ohren dann noch an, weil sonst wären sie mir zu abstehend?


    Mir ist klar, dass die Ohren nicht 100% symethrisch sind, das sieht ja auch unnatürlich aus, nur eine natürliche Symethrie sollte schon da sein. Ich hoffe das wird noch alles so werden, wie vorher.


    Ansonsten kann Ich eh nur abwarten wie es wird!

  • Hallo Etinne,


    Zitat

    linchen83 postete
    Warte erstmal 4-6 Monate ab.

    Dem stimme ich definitiv zu!


    Nach 4-5 Wochen ist da noch keinerlei Endergebnis erkennbar.
    Bei mir liegt die OP jetzt am 1.6. Genau 12 Monate zurück und erst seit vielleicht 3-4 Monaten kann ich sagen das alles Super ist.


    Mittlerweile sind auch meine Ohren wieder schön weich und elastisch. Auch das taube Gefühl ist jetzt vollständig verschwunden.


    Gib Deinen Ohren einfach noch etwas mehr Zeit. ;-)


    Vielleicht bemühst Du auch hier im Forum noch etwas die Suche. Da wirst Du sehen das Du absolut kein Einzelfall bist mit Deinen Bedenken.


    Melde Dich wieder, und halte uns auf dem Laufenden! :-)


    Viele Grüße
    Frank

  • Wie kann Ich mir das vorstellen, das Gesamtbild? Mein PC sagte ja auch es ist noch Schwellung da, das sei selbst nach 4 Wochen noch normal.


    Also hattet Ihr auch solche Bedenken wie Ich, hat sich das gelegt, eigentlich habe Ich keine Lust nochmals ne Korrektur OP machen zu lassen.


    Ich kann eh nur abwarten, das Spekulieren schadet einem mehr als es Ihm helfen könnte.

  • Hallo Etienne,


    also ich glaube meine Ohren, besonderst das linke (war weiter abstehend) waren weit über 4-5 Wochen geschwollen. Irgendwann gewöhnst Du Dich aber an den Anblick, so dass es Dir gar nicht mehr so geschwollen vorkommt. Dann denkt man einfach schnell "ui, ich glaube es hat nicht geklappt"


    Ich habe an meinen Ohren jetzt auch keine 100%tige Symetrie, mein linkes Ohr steht jetzt auch noch "etwas" mehr ab als das andere. Aber das ist überhaupt nicht schlimm. Denn es sieht natürlich aus, und vorallem es ist kein Segler mehr. Das ist ja wohl für uns alle das wichtigste.


    Ich konnte es aber auch beobachten das meine Ohren (zumindest kam es mir so vor) Anfangs täglich anders aussahen. Das kam aber auch oft durch die Nacht und das Stirnband.
    Ist ja genau das selbe wenn man Nachts mit seinem Arm auf einem faltigen Kissen liegt. das sieht man morgens dann auch auf der Haut, und es dauert seine Zeit bis dieses Muster wieder abgeklungen ist.


    Da aber an den Ohren einfach das Gewebe noch nicht flexibel genug ist dauert es wohl da dann einfach etwas länger bis es wieder in die "neue" Grundform geht.
    Also ich bin ja kein Mediziner aber das ist so meine logische Schlussfolgerung.


    Jedenfalls nochmal....
    Hab Geduld und Du wirst sicherlich bald die sein die Du immer sein wolltest. ;-)


    P.S.: Auch Linchen glaube ich hatte hier mal Anfangs einige Posts in denen Sie verunsichert war, und wie ich jetzt Ihre Statements so lese hat sich das wohl glücklicher Weise auch zum Guten gewendet.


    Oder irre ich mich da???

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

    Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 2.000 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.