Krankschreibung

  • Guten Morgen Lulu,


    je nach körperlicher Anstrengung ist das bestimmt unterschiedlich.
    Weiß ja nicht, ob du dich mit deinen Kollegen/Innen so absprechen kannst, dass du diese vermeiden kannst.


    Mein Doc hat mir empfohlen mich 6 Wochen zu schonen (bin Polizistin). Ich war dann 3 1/2 Wochen krank geschrieben und habe mir jetzt noch 11 Tage Urlaub genommen. Nächste Woche gehts also wieder los.


    Viele Grüße
    peukera

  • Hallo Lulu,


    wie lange du nicht richtig arbeitsfähig bist, hängt auch davon ab wie gut du dich danach erholst bzw. ob es Komplikationen gibt (was wir natürlich auf keinen Fall hoffen wollen !).
    Sicherlich wirst du dich während der ersten Heilungsphase immer wieder mal bei deinem chirurgen und/oder deinem Hausarzt vorstellen und kannst dann ja evt. erfragen ob diese bestimmten Bewegungen (je nachdem was du auf Arbeit alles machen musst) ohne weiteres in Ordnung sind oder dich weiterhin krank schreiben lassen.
    Die Idee von Birgit finde ich ideal - das heißt falls du nette Kollegen hast die dir dann unter die Arme greifen und denen es nichts ausmachst, dass du nicht voll einsatzfähig bist.


    Ich persönlich bin seit diesen Mittwoch wieder arbeiten - aber nur 4h tgl. und auch fast nur an der Kasse. (heute 3 Wochen vergangen seit OP)


    Grüße, Sincette